Sylvia Ubbens

Streit vor dem Kind

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Guten Morgen.

Ich bin momentan sehr verzweifelt und brauche Rat. Vergangene Woche hatten mein Freund und ich einen lautstarken, heftigen Streit im Auto. Unser Sohn, 10 Monate, war auf der Rückbank in seinem Reboarder. Es ging um eine Lapalie doch wir wurden sooo laut und dann fing mein Sohn an zu weinen. Ich habe meinen Freund unter Tränen angefleht, dass er aufhören soll.. Unserem Kind zuliebe. Doch er hat nur mehr gebrüllt ich soll ihn endlich aussteigen lassen, was ich aber leider nicht zugelassen habe. Unser Sohn hat wirklich sehr geweint und ich hab dann angehalten und hab ihn rausgenommen um ihn zu trösten. Aber es hat schon lange gedauert, bis er sich wieder beruhigt hat. Unter anderem ist ihm auch seine Mütze runtergerutscht und er hat somit auch nichts gesehen während wir lautstark gestritten haben. :-( seit diesem Vorfall mag mein Kleiner nicht mehr Autofahren :-(ich denke er hat einfach Angst und erinnert sich immer wieder daran. :( ich hab sooo ein schlechtes Gewissen und mir war es eine Lehre...nie wieder wird ein Streit so eskalieren. Ich weiß, dass so ein Streit vor Kindern nicht passieren sollte... Aber es ist nun mal geschehen.... \"vergisst\" er das irgendwann und fährt wieder gerne mit dem Auto mit?? Soll ich eine Autopause einlegen oder immer wieder versuchen?? Wie lange dauert das ungefähr? Früher hatte er gar keine Probleme mit Autofahren. Mein Freund und ich haben uns gleich wieder vertragen.

Vielen Dank für Ihre Antwort

von Andi02 am 22.02.2021, 12:03 Uhr

 

Antwort auf:

Streit vor dem Kind

Liebe Andi02,

bzgl. der Streitkultur haben Ihr Partner und Sie sich gut ausgetauscht und eine Lösung gefunden. Das ist toll.

Ihr Sohn hat beim Autofahren geweint. Der Auslöser war vermutlich die Lautstärke und die heruntergerutschte Mütze. Dennoch hat er schnell verinnerlicht, "Wenn ich weine, nimmt mich Mama aus dem Autositz." Und da Autofahren im Reboarder eher langweilig ist, da man niemanden sieht und (noch nicht) rausgucken kann, ist das Weinen eine gute Methode um "befreit" zu werden. Bitte drehen Sie den Sitz aus dem Grund aber noch nicht um. Halten Sie vielleicht ein besonderes Spielzeug parat, dass es nur beim Autofahren gibt. Viele Kinder lieben es, wenn Mama oder Papa während der Fahrt singen, dies bestenfalls schon, bevor das Kind weint. Pausieren Sie für ein paar Tage und probieren es dann wieder aus.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 23.02.2021

Antwort auf:

Streit vor dem Kind

Sorry für das Guten Morgen

von Andi02 am 22.02.2021

Antwort auf:

Streit vor dem Kind

Sowas passiert - auch den "besten" Eltern.
Sicher hat es euer Kind verstört oder auch geängstigt - aber es wird darüber hinweg kommen. Ihr werdet noch öfter streiten und sowas nicht immer auf "wenn er im Bett ist" verschieben können.
Natürlich sollte man sich nach Möglichkeit nicht anschreien - aber das ist ganz unabhängig davon, ob ein Kind dabei ist oder nicht halt keine gute Konfliktlösungsstrategie ;-)
Aber immer heile Welt vor dem Kind vorspielen ist auch nicht gut.
Kinder sollten von ihren Eltern lernen, wie man sozusagen vernünftig streitet und sich wieder verträgt.

Mach dir nicht so einen Kopf - das Wichtigste habt ihr daraus gelernt: beim nächsten Streit eine Eskalation vermeiden.
Ob euer Kind genau deswegen Autofahren jetzt doof findet, ist gar nicht so sicher. Viele Kinder fahren erst gerne Auto, dann ungerne und dann ist es wieder ok.

Je mehr du jetzt ein Gewese darum macht, umso mehr vermittelst du deinem Kind, das da irgendetwas Schlimmes dran sein muss.

von cube am 22.02.2021

Antwort auf:

Streit vor dem Kind

Hallo Cube.

Vielen vielen Dank für deine Antwort und deine netten Worte. Hoffe meine Verzweiflung löst sich irgendwann von selbst auf. Streiten an sich gehört dazu, da stimme ich dir voll zu. ;-) und unser kleiner Mann hat auch schon Diskussionen mitbekommen.

Das Problem ist unsere Streitkultur in Ausnahmefällen. :-( das ist zum Glück "nur" 4 mal vor der Geburt passiert und eben jetzt in 12 Jahren Beziehung. Früher wars ja "noch nicht so schlimm" aber jetzt soll unser Kleiner gute Vorbilder haben. Mein Partner wird bei "Ausnahme" Streits so aufbrausend, unfair und macht mich nieder. :-( ich weiß im Normalfall damit umzugehen aber in Ausnahmesituationen läuft auch bei mir das Fass über und für mich geht's dann nicht mehr um das eigentliche Thema sondern darum, wie er mit mir spricht :-( ich glaube er hat nie gelernt, "richtig" zu streiten.. Weil in seiner Familie immer alles Friede, Freude Eierkuchen ist/war... Obs wirklich so war oder nicht.. Aber darüber wird nicht diskutiert. Und ich bin so eine, die so eine Stichelei nicht auf sich sitzen lassen kann.. Wie gesagt im Ausnahmefall. Ich weiß auch nicht warum er (zum glück selten) so ist denn abgesehen davon, ist er ein toller Partner und unser Sohn Himmelt ihn an. Auch wenns mir mal nicht so gut geht, macht er Mut und nimmt mir Dinge ab und er lässt mir alle Freiheit, was mir wichtig ist. :-) aber wir haben jetzt schon in Ruhe besprochen, dass einer den Raum verlässt, wenns zu hitzig wird und wir haben auch ein Codewort definiert, ab da wird nicht mehr weiter gestritten, weils ja sowieso keinen Sinn mehr macht. Hoffe uns passiert das nicht nochmal.

Liebe grüße und vielen Dank :-)
Hab mich da jetzt echt sooo reingesteigert, dass es mir selbst überhaupt nicht mehr gut geht :-(

von Andi02 am 22.02.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Kinder hören nicht, und ständiger Streit

Hallo Frau Ubbens, ich habe zwei Kinder (7 und 5). In letzter Zeit hören sie kaum noch. Alles muss man mehrmals sagen, bis sie sich endlich mal rühren, und leider ist es so, dass es meistens in einer schlechten Laune für alle Beteiligten endet. Besonders morgens ist es ...

von Schnuubi 04.12.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Streit, Kind

Kinder (2 und 3 Jahre) streiten sich immer

Hallo Frau Ubbens, unsere Kinder (Mädchen, gerade 2 geworden und Junge 3) streiten sich ständig. Ich komme zu nichts anderem, als ständig zu intervenieren. Wenn ich dies nicht tue und mich nicht einmische, fängt meine Tochter an ihren Bruder zu kratzen/kneifen und der Bruder ...

von Subway 07.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Streit, Kind

Streitereien zwischen den Kindern in der Klasse

Guten Tag, meine Tochter (bald 9) geht in die 3. Klasse (hat Freundinnen, ist gut in der Schule und ist sehr gut in die Klasse integriert). Dort herrscht derzeit sehr viel Gezicke zwischen den Mädels und Streitereien (Jungs hauen auch gern mal). Meine Tochter kann es auch, ...

von bridget 14.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Streit, Kind

Streit vor dem Kind

Hallo Frau Ubbens, nach der Geburt unseres zweiten Kindes im Februar geht es zu Hause oft drunter und drüber. Auch wenn wir ein überwiegend harmonisches Familienleben haben, streiten mein Mann und ich in letzter Zeit häufiger. Leider bekommt dies oft unsere Tochter (2,5 ...

von leni_85 04.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Streit, Kind

Sollten die Kinder den Streit allein aushandlen?

Hallo Frau Ubbens, mein Sohn ist 2,5 Jahre alt und mitten in der Trotzphase (will alles alleine machen). Das ist sehr anstrengend. Auch unter Kindern gibt es jetzt in unserem "Krabbeltreffs" fast nur noch Streit.Ganz schlimm ist es, wenn von meiner Schwägerin der Enkel (1 ...

von Benita75 11.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Streit, Kind

Beeinträchtigt Streit der Eltern ein Kind nachhaltig?

Hallo Frau Ubbens, unsere Tochter ist nun 16 Monate alt und eigentlich sehr fröhlich. In letzter Zeit ist zwischen mir und meinem Mann häufiger mal schlechte Stimmung und wir streiten. Es ist nichts Grundlegendes, es ist nur gerade sehr stressig mit Beruf, Umzug etc. Wir ...

von Mari12 13.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Streit, Kind

Wieviel Gegenwehr bei streitsituation darf unser Kind haben?

Hallo, vielleicht ist die Frage etwas komisch formuliert, aber mir fällt es nicht besser ein. Und zwar folgendes, mein Sohn 3,9 Jahre und ich sind natürlich nicht immer einer Meinung Meinung. In manchen fällen können wir einen Kompromiss finden, das klappt oft sehr gut und ...

von tagesfee 16.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Streit, Kind

streitende kinder zusammenbringen

ich habe ja schon einmal geschrieben dass meine 3jährige tochter ein wenig Probleme mit einem anderen Mädchen hat (mit dem sie auch später in kindergarten und schule gehen wird) dh. dass sie das andere Mädchen öfter schubst und Zunge zeigt und sagt sie darf nicht mitspielen ...

von grisu82 03.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Streit, Kind

Was tun, wenn Kinder dauernd streiten?

Hallo Frau Schuster, mein Sohn ist 9 Jahre alt, meine Tochter 5 (3 1/4 Jahre Unterschied). Eigentlich haben sie ein gutes Geschwisterverhältnis, sie spielen miteinander, teilen alles und halten zusammen. Aber sie streiten auch viel. Ich weiß, das ist normal, aber in letzter ...

von Wolkenwesen 05.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Streit, Kind

wie schädlich ist streiten vor den Kindern

Guten Tag, wenn mein Mann und ich uns streiten, dann wird mein Mann dabei immer sehr laut. Er schreit viel, hat eine sehr aggressive Stimme und beschimpft mich sogar manchmal. Auch hat er mir schon mal Sachen einfach aus der Hand gehauen und auf den Boden geschleudert. Ich ...

von Anika123 12.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Streit, Kind

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.