Christiane Schuster

Sozialverhalten mit 9 Jahren

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,

ich bin mit den Nerven reichlich am ende.

Bei meinem Sohn (9) wurde 2010 "störung des sozialverhaltens" diagnostiziert. danach verlief alles wesentlich ruhiger.

Er hat in der ersten und zweiten Klasse immer gute Noten gehabt und ist wesentlich seltener mit seinem Verhalten aufgefallen.

Seit Anfang der dritten Klasse ist alles doppelt und dreifach so schlimm.

Hier ein paar kurze Merkmale:

- ignoriert Regeln
- stört den Unterricht
- kann nichts, rein gar nichts an Kritik ertragen
- nach der Kritik völliges "abdrehen" mit Beschimpfungen...u.a. packt seine Sachen und will die Schule verlassen
- will immer im Mittelpunkt stehen
- spielt den Chef "alles hört auf mein Kommando...", wer nicht hört, fliegt raus aus seinem Zimmer und wird als "Bestrafung" die nächsten Tage vom Spielen mit ihm ausgegrenzt
- meint er könne alles besser
- ....

Sein Verhalten wird oft beschrieben mit dem Wort "WUT"... er hat eine riesen Wut in sich.

Leider macht er sich mit diesem Verhalten seine sozialen Kontakte kaputt, ausser mit ähnlich auffallenden Kindern (z.B. Asperger Syndrom) kommt er ganz gut zurecht.

Dazu kommt, dass er überwiegend (eigentlich nur) mit Mädchen spielt, diese sich aber immer an seine Regeln halten müssen, was dazu führt,dass auch diese nicht mehr mit ihm spielen wollen.

Meiner Meinung nach fehlt es ihm auch an Selbstwertgefühl.


Was kann ich tun oder was könnte er haben bzw in welche Richtung könnte ich denn suchen???

Wir sind jetzt wieder in psychologischer Behandlung, es werden noch einige Tests gemacht. Dennoch bin ich am Ende, jeden Tag Einträge oder Anrufe aus der Schule. Ich weiß schon nicht mehr was ich den Lehrern erzählen soll.

Wie soll ich ihn denn beahndeln? Strafe ich Ihn für jeden "Ausrutscher", habe ich Angst das er mich irgendwann nur noch hasst. Lasse ich kleinere Dinge durchgehen und rede mit ihm nur drüber, dann nimmt er mich wahrscheinlich nicht ernst, sonst würde er es ja unterlassen.

Bitte Bitte helfen Sie uns!

Es geht ja auch dem kleinen nicht gut damit, ständig Ärger zu bekommen.
Er sagt sogar, dass er das alles gar nicht so will, aber sein Kopf macht das einfach!!!

Bitte um dringenden Rat!

Claudi

Übrigens habe ich mit meinem jüngerem Sohn keinerlei Probleme in dieser Art. Was mich vermuten lässt, dass es nicht nur an der Erziehung liegen kann.

Hoffe ich :o(

-

von MamaLaudi am 08.02.2012, 15:36 Uhr

 

Antwort auf:

Sozialverhalten mit 9 Jahren

Hallo Claudi
Auch ich denke, dass Ihr Sohn selbst unter einer Frustrations-Intoleranz leidet, sodass Sie sicherlich den richtigen Weg gegangen sind, indem Sie um gezielte, therapeutische Unterstützung baten.

Bitte versuchen Sie die Stärken Ihres Sohnes herauszufinden, hervorzuheben und ihn verstärkt zu loben.
Eine gezielte Stärkung seines Selbstwertgefühls, wie auch das Üben eines angemessenen, sozialen Verhaltens erfährt er zusätzlich in einer von ihm selbst gewählten und möglichst sportlich orientierten Interessengruppe.

Gehen Sie mit Zurechtweisungen bitte äußerst sparsam um. Je mehr Ihr Sohn kritisiert und beschimpft wird, umso aggressiver wird er sich verhalten.

Viel Kraft, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 09.02.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Sozialverhalten

Hallo Frau Schuster, unser Sohn (3,5 Jahre) war schon immer ein sehr ruhiges und zurückhaltendes Kind. Da er als Einzelkind oft von Erwachsenen umgeben ist, habe ich von Anfang an Wert darauf gelegt, dass er auch unter Kinder kommt. Regelmäßig gehen wir zu einem privaten ...

von Butterly 10.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

An Sozialverhalten arbeiten

Hallo, mein Sohn wird im November 5. Derzeit bin ich dabei, mich für oder gegen eine Einschlung im kommenden Jahr als Kann-Kind zu entscheiden. Gespräche mit Kiga liefen bereits. Bis zu den Herbstferein soll ich meine Entscheidung mitteilen. Den Stoff eines Erstklässlers ...

von Pocoyo 01.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Sozialverhalten

Hallo, ich habe zwei Kinder (4,5 und 2,5 Jahre). Es geht um meine große Tochter, denn im Kindergarten hat sie große Probleme (lt. Kindergärtnerin und anderen Eltern) sich mit gleich altrigen zurecht zu finden. Sie bestimmt immer was gespielt wird, wie gespielt wird, möchte ...

von anne85 13.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Sozialverhalten

Hallo, ich bin etwas deprimiert :o(. Unser Sohn ( 7 ) ist im August 09 in die Schule gekommen. Seitdem gleitet er uns total aus den Händen. Er stänkert nur mit seinen Mitschülern , zeigt ihm die Faust und droht mit Prügel. Wir haben Mitte August noch Nachwuchs bekommen aber ...

von die liebe 07.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Sozialverhalten

Hallo, mein Sohn ist jetzt fast 8 Jahre alt und kommt nach den Ferien in die 2.Klasse. Bereits im Kiga war er auffällig durch sein Sozialverhalten. Er zieht sich in größeren Gruppen lieber zurück. Mit einem Kind spielen geht ohne Probleme, aber ab 2 Kindern wird er ...

von Hacki32 09.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Sozialverhalten mit drei Jahren

Mein Sohn (fast drei) und ich gehen seit ca. 1,5, Jahren ca. 2 mal die Woche zu einer Spielgruppe und/oder zum Kinderturnen. Sonst hat er wenig Kontakt zu anderen Kindern, freut sich aber riiiesig, wenn seine Cousinen (4,5, J. und 3,5 J.) mal exclusiv mit ihm spielen, was ...

von Paula_26 04.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Sozialverhalten eines Kindergartenkindes

Guten Morgen! Heut Früh hat mich die Kindergärtnerin meines Sohnes (fast 5) angesprochen. Die Betreuerinnen wissen nicht mehr, wie sie mit meinem Kleinen umgehen sollen. Solange er sich alleine beschäftigt oder eine Geschichte erzählt bekommt, ist er das beste Kind der ...

von Kitekatzl 10.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Sozialverhalten und Körperwahrnehmung

Unser Sohn (6 Jahre)wurde von mehrern Psychologen begutachtet. Mit dem ERgebnis das er Hochbegabt ist...begabung liegt im Schwerpunkt Logisches Denken. Was ihm fehlt ist das Sozialverhalten und er hat eine eingeschränkte Körperwahrnehmung. So, aber was können wir jetzt ...

von Isabel 08.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.