Sylvia Ubbens

Schlafprobleme

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Meine 3,5 Jahre alte Tochter macht seit ca. 3-4 Wochen Theater beim Einschlafen und auch nachts wacht sie manchmal auf und kann nicht mehr alleine einschlafen.
Begonnen haben diese Probleme ca. 1-2 Abende bevor mein MAnn und ich 3 Tage allein verreist sind. Die Kinder waren derweil bei den Großeltern, da fühlt sich meine Tochter auch sehr wohl und hat schon öfter problemlos dort übernachtet. Da haben wir uns noch nicht viel dabei gedacht und es auch nicht in Zusammenhang mit unserer "Reise" gebracht. Unser ABendritual ist immer gleich, wir lesen noch eine Geschichte, sprechen kurzes Gebet und sagen was wir an diesem Tag alles erlebt haben und dann hört sie eine CD und schläft dabei ein. Jetzt steht sie schon während der CD mehrmals auf und verlangt, dass ich mich zu ihr lege und sie nicht allein sein will usw. gleich nachdem wir wieder heimgekommen sind, konnte sie erst nach 2 STd. tatsächlich einschlafen, obwohl ich mich die ganze zeit zu ihr gelegt habe. Sie schlät mittags nicht mehr und ist abends eigentlich auch müde. ICh vermute, dass sie jetzt einfach starke Trennungsängste entwickelt hat und weiß nicht so recht wie wir da richtig reagieren sollen. Ich möchte sie nicht unnötig quälen, andererseits möchte ich auch nicht jeden ABend stundenlang an ihrem Bett sitzen oder liegen bis sie eingeschlafen ist. NAchts ist es das gleiche, wenn sie nachts aufwacht,was zum Glück nicht jede NAcht ist, kann/will sie alleine nicht mehr einschlafen, sobald ich aufstehe wird sie wach. Ich bin wirklich etwas verzweifelt, weil das einfach kein Dauerzustand ist und ich nicht weiß, wie ich ihr die Ängste nehmen kann, ganz zu schweigen davon, wenn ich mal abends mal wieder irgendwo hingehen sollte. Sie lässt sich auch nachts nicht von meinem Mann beruhigen bzw. lässt es nicht zu, dass z.b. er sich zu ihr legt. Sie schläft mit Puppe, Schmusetuch und mittlerweile einem Schal von mir. Sie spricht neuerdings auch überhaupt von Ängsten, dass sie Angst im Dunkeln hat drum muss immer NAchtlicht ansein usw.
Haben sie einen Rat für uns?

von FCB2011 am 07.01.2015, 19:25 Uhr

 

Antwort auf:

Schlafprobleme

Liebe FCB2011,

Ihre Tochter entwickelt gerade ein Gefühl dafür, was Angst bedeuten kann. Das macht erst einmal Angst und viele Kinder äußern vorübergehend Ängste in vielerlei Hinsicht, teils, weil sie wirklich Angst haben und teils, weil sie ausprobieren wollen, wie sich Angst anfühlt.

Formulieren Sie gegenüber Ihrer Tochter ganz klar, dass Sie gerne abends noch ein Weilchen bei ihr sitzen bleiben, Sie sich aber nicht zu ihr legen, sondern sich auf einen Stuhl neben das Bett setzen. Damit es leichter für Ihre Tochter ist, dies zu akzeptieren, können Sie vorgeben, noch arbeiten zu müssen, z.B. Knöpfe annähen, Einkaufszettel schreiben etc. Akzeptiert Ihre Tochter dies und schläft gut ein, können Sie unter dem Vorwand, zur Toilette zu müssen, den Raum verlassen und wenige Minuten später wieder hineingehen. Den Zeitrahmen verlängern Sie, bis Ihre Tochter "aus Versehen" eingeschlafen ist.

Sollten Sie abends mal wirklich nicht zu Hause sein können, wird auch der Papa seine Tochter ins Bett bringen "dürfen". Sie fordert Sie als Mama ein, da sie weiß, dass Sie in der Nähe sind.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 09.01.2015

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Abaneds Schlafprobleme, nach 1-2h wird unser 17 Mon. alter Sohn immer weinend wa

Hallo Frau Ubbens, unser Sohn ist 17 Monate und seit ca. 1,5 Wo. haben wir abends ein Problem mit dem Schlafen. Wir legen ihn zwischen 19h und 19:30h hin, das ist auch kein Problem. Dann wird er aber immer nach ca 1-2h wieder weinend wach. Er steht im Bett und zittert ...

von tabu 07.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme - wie richtig verfahren?

Guten Tag, wir haben folgendes Problem. Unser Sohn, 9 Monate alt, kreischt sofort panisch los, wenn wir ihn in sein Bett legen. Er steht dann auch immer wieder auf und steht oder kniet im Bett. Will man ihn beruhigend streicheln wird er noch verrückter und schiebt die Hände ...

von lindabel 16.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme und Verlustängste bei Zweijährigem

Hallo, unser 25 Monate alter Sohn war Immer ein guter Einschläfer und hat auch in der Regel durchgeschlafen. Auch sonst ist er ein sehr pflegeleichtes, offenes und umgängliches Kind. Seit einem Monat hat sich das geändert und wird eher schlimmer als besser. Er schläft nicht ...

von Strahlemaus77 03.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Was kann man gegen die Schlafprobleme machen?

Hallo Frau Ubbens, sehr lange habe ich überlegt mich zu melden und ich weiß auch gar nicht wo ich anfangen soll. Wir haben einen Sohn mit 14 Monaten. Er ist von Anfang an seiner Zeit weit voraus gewesen. Sprich er kam grad auf die Welt und hat sofort alles erkundet. Das ...

von Cama 15.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme- wie verhalte ich mich richtig?

Grüss Gott! Während ich Ihnen schreibe, macht mein Sohn (19 Monate) in seinem Bett seit fast zwei Stunden Terror. Seit zwei Wochen ist es mit dem mittäglichen und abendlichen Schlafen eine Katastrophe. Es dauert jedesmal mindestens eine Stunde, bis er endlich einschläft. ...

von Engal81 10.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Nochmals zu Schlafproblemen Kind 15 Monate alt

Hallo Frau Ubbens, leider nein meine Tochter schläft nicht im Kinderwagen (als Baby hat sie den Kinderwagen nicht gemocht hat immer geschrien, erst als sie im Buggy sitzen konnte, konnte ich mit ihr spazieren gehen aber in dem Buggy schläft sie auch nicht) leider mag sie kein ...

von Muffin31 03.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

aggressives Verhalten gegenüber kleiner Schwester u. Schlafprobleme

Hallo, wir haben gleich mehrere Probleme: Mein Sohn ist 2 3/4 und bekam vor 10 Monaten eine kleine Schwester. Er hat sie von Anfang an akzeptiert und mittlerweile ist sie zu einem interessanten Spielgefährten geworden. Er will sie auch immer auf den Arm oder den Schoß nehmen ...

von bobobaby 26.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme seit fast 5 Jahren

Liebe Frau Ubbens, ich bin total verzweifelt. Meine Tochter (fast 5 Jahre) war immer schon ein schlechter Schläfer. Mit schlecht meine ich: sie wacht fast täglich (seit 3 Wochen ist es wieder täglich) zwischen 3 und 5 Uhr auf und braucht 1 bis 2 Std. bis sie wieder ...

von loostoo 07.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme - brauche dringend einen Rat

Liebe Frau Ubbens, ich habe gleich mehrere Fragen. Ich hoffe, das ist ok. Ich muss auch ziemlich viel schreiben, ist eine längere Geschichte. Meine "große" Tochter ist jetzt 2,5. Etwa seit sie 2 ist, möchte sie keinen Mittagsschlaf mehr machen. Sie sagt, sie sei nicht müde ...

von Jagefa 06.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme

Guten Tag, Ich hoffe hier auf Hilfe. Mein Sohn ist jetzt bald 17 Monate alt und wir hatten selten Schlafprobleme. Mal um den 8ten Monat, dass er nur auf dem Arm eingeschlafen ist, aber eigentlich im Großen und Ganzen relativ unkompliziert. Er konnte auch schon allein gelassen ...

von Johanna 17.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.