Christiane Schuster

Nachts auf die Toilette tragen?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo! Mein Sohn ist im Sep 4 Jahre alt geworden. Er hatte nachts immer noch eine Windel an. Nun hat er diese mal von der Menge her "durch"-gepieselt und wir haben gesagt, dann müssen wir da jetzt "raus" Das Weglassen sollte eigentlich ab dem 4. Geburtstag beginnen, aber er hatte es von sich aus noch nicht gesagt.
Nun bin ich zu der Gewohnheit übergegangen, ihn spätabends ( wenn ich ins Bett gehe) und frühmorgens (ich werd so gegen 4 fast immer mal wach) zur Toilette zu tragen... Ohne dass er dabei wirklich wach wird. Aber: ist das eine gute Sache? Oder gewöhnt man sich da etwas an, was man dann auch erst mal nicht "los wird" (ich sehe das bei Freunden und fand das eigentlich nie gut...). Gibt es eine gute Idee, wie er selber nachts wach wird? Oder wie macht "man/frau/kind" das? Danke für Ihre Antwort und L.G. vom Kackfrosch
P.S. er ist ein "grausliger" Frühaufsteher - ich habe Angst, wenn er es selbst um 5 merken würde, würde er nach der Toilette nicht mehr einschlafen (können) und wir Eltern dann auch nicht mehr... aber das ist ein anderes Thema ;-)

von Kackfrosch am 04.11.2008, 16:16 Uhr

 

Antwort auf:

Nachts auf die Toilette tragen?

Hallo Ratsuchende
Da es bei Ihrem Sohn durchaus zur Gewohnheit werden kann, auch dann noch morgens um 4.00Uhr zur Toilette zu gehen und anschließend nicht wieder einschlafen zu können, wenn er später selbstständig geht, beweisen Sie doch mal gemeinsam Mut und lassen Sie die Nachtwindel "einfach" probeweise weg. Wenn er dann muss, DARF er selbst zur Toilette gehen oder auf einen im Zimmer stehenden Nottopf. Dazu ist es natürlich erforderlich, dass er den Weg dank einer Nachtbeleuchtung sicher finden kann. Vielleicht kann dann am nächsten Morgen der Papa mit einer trockenen Hose überrascht werden; wenn nicht, wird es halt in 1-2 Wochen erneut versucht.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 05.11.2008

Antwort auf:

Nachts auf die Toilette tragen?

Hallo Kackfrosch
(der Name ist ja auch witzig;-)

Ich habe damals bei meiner Tochter damit angefangen, sie nachts einmal zu wecken, mit ihr auf die Toilette zu gehen (ich habe sie auch getragen und sie hing meist, wie ein nasser Sack auf meinem Arm), damit nicht ständig was ins Bett geht.

Dann hab ich auch drüber nachgedacht, ob es der richtige Weg ist. Inzwischen haben wir es dann anders gemacht:

Kauf Dir genügend "Pipi-Stopp" Einlagen, so daß Du beim Malheur (was anfangs ja auch normal ist) nur diese Einlage und nicht alles wechseln mußt. Und dann geht ihr abends nochmal Pipi machen (achte drauf, daß er ab 17 Uhr nicht mehr die Unmengen trinkt, sondern der Flüssigkeitsbedarf über den Tag verteilt gedeckt ist).
Sage ihm "... wenn Du mal Pipi mußt, dann rufst Du Mama oder Papa und dann gehen wir gemeinsam".

Ich habe gemerkt, daß meine kleine es immer "vergessen" hat oder dachte "ich weck Mama nicht extra". Und das war schade... FÜR SIE. Denn es ist ja auch nicht toll, einzupullern.

Nun war es so: wenn sie dann doch mal gepullert hat, dann ist sie aber DAVON wach geworden und das war für uns der 1. Schritt zum Erfolg. Dann hat sie halt gemerkt "ups,d a ist was nass" und dann haben wir das Bett neu bezogen, sie umgezogen, sind dennoch Pipi machen gegangen und dann hab ich gesagt "siehst Du, Du bist wach geworden... und nächstes Mal versuchst Du, vorher zu rufen" und es wurde von Mal zu Mal besser.

Manchmal war dann 2 Wochen kein Malheur,d ann wieder 3 Tage hintereinander. Ich glaube, das ist normal!!!!

Also: hab Geduld und motiviere ihn!!! z.B. "wenn wir keine Windeln mehr kaufen bauchen, kannst Du Dir etwas von Playmo aussuchen"... unsere durfte ihre REST-Windeln für die Puppen nutzen. DAS FAND SIE SUPER!!!

Alles Gute
Mira

von Ayana&Mira am 04.11.2008

Antwort auf:

Nachts auf die Toilette tragen?

Hmmm. Wahrscheinlich bin ich da manchmal zu pingelig und sollte ihm das einfach mal zutrauen. - Ich gelobe Besserung. :-)
Danke für die Antwort

von kackfrosch am 05.11.2008

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Großes Geschäft nicht in die Toilette

Guten Tag Frau Schuster, unsere Tochter ist jetzt 3 1/2. Seit ca.5 Monaten macht sie ihr kleines Geschäft ganz super in die Toilette, ohne dass wir vorher geübt haben o.ä. Es kam im Grunde von allein. Nur für das große Geschäft möchte sie unbedingt eine Windel anziehen. Bislang ...

von tomstern 09.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Geht in der Schule nicht zur Toilette...

Hallo Frau Schuster, unser Sohn ist vor 1,5 Wochen zur Schule gekommen. Er ist entwicklungsverzögert und sehr ängstlich, wenn er etwas allein erledigen soll. Mir ist nun aufgefallen, das er in der Schule nicht auf die Toilette geht. Ich habe ihn danach gefragt und er sagt, ...

von katze 03.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Sohn (*13.06.06) möchte nicht auf die Toilette gehen

Seit einer Woche versuche ich meinen sohn von der Windel abzugewöhnen. Die ersten Tage klappte es gut. Ich ging mit ihm jede halbe stunde in den Garten und hielt ihn an den beinchen fest und sagte ihm. So, jetzt muss der Pipimatz wasser lassen. Und er hats gemacht. natürlich ...

von bald Mami 30.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Keine Lust und Zeit für die Toilette

Hallo Frau Schuster, unser Sohn, wird im Mai 4, zögert den Gang zur Toilette seit einiger Zeit dermaßen hinaus, dass inzwischen fast täglich 1-2 Hosen nass sind, da er das Pipi dann irgendwann natürlich nicht mehr einhalten kann. Ich habe ihn schon oft gefragt, ob ihm das ...

von JanMami 30.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Weigerung zum Toilettengang zu Hause

Hallo, unsere Tochter (3 Jahre) trägt seit Februar nur noch nachts Windeln. Wir haben einfach die Windeln weggelassen und sie hat es in ca. einer Woche geschafft. Das lief eine Weile ganz gut und sie hat sich bemüht. Gross macht sie noch nicht in die Toilette, das geht ...

von Kira_n 14.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Großes Geschäft nicht in Toilette

Hallo! Mein Sohn wird im April 3 Jahre alt. Er ist jetzt seit Anfang Dezember 2007 tagsüber windelfrei. Das heisst er macht Pipi auf Toilette und meldet sich, wenn er groß muss. Er möchte dann eine Windel umhaben, macht rein und ich mache ihn dann frisch. Das alles klappt ...

von Laurine 17.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Weigert sich auf Toilette zu gehen

Wir haben Problemchen mit der Sauberkeitserziehung. Unser Sohn ist jetzt 3 Jahre alt und ist ein sehr pfiffiges Kerlchen. Er redet einwandfrei und ist in allem wirklich richtig gut entwickelt. Einziges Problem ist die Sache mit der Toilette. Er war letztes Jahr im Sommer ...

von Mausezähnchen 12.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Muß Kind immer tragen

Mein Sohn (1 1/2) will immer und ständig von mir getragen werden. Wenn ich ihn auf den Boden stelle, weil ich mal z.B. eine Dose öffnen muß, fängt er an zu schreien und zu weinen, hängt sich an meine Füße dran bis ich ihn wieder hochnehmen. Ich habe - auf anraten derer bei ...

von EvaMaria33 01.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tragen

Anzeige

Kuschel-Fühlbuch von Arena

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.