Sylvia Ubbens

Knapp 2-Jährige schlägt und will nicht Schlafen gehen

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo,

wir sind seit drei Wochen zu viert. Unsere große Tochter (20 Monate) hat sich auch sehr auf ihre kleine Schwester gefreut und zeigt bis heute reges Interesse an ihr. Sie will sie immer wieder streicheln, sie auf den Schoß nehmen und ist an allem interessiert, was sie so macht.

Wir geben unsere Große seit einem Alter von 18 Monaten dremal die Woche für einen halben Tag zur Tagesmutter. Sie hat sich dort gut eingewöhnt und geht gerne dort hin. Eigentlich hätte ich sie später dort angemeldet, aber ich hatte das Gefühl sie braucht andere Kinder um sich und ich wollte die Eingewöhnung von der Geburt der anderen Tochter trennen. Hier scheint alles in Ordnung zu sein.

Schon zum Ende der Schwangerschaft hat unsere Große mehr und mehr ausgenutzt, dass ich aufgrund meines großen Bauches nicht mehr hinter ihr her kam. Mama konnte nicht mehr alles mit ihr unternehmen und musste wohl auch mehr verbieten (sie wurde auch immer gewitzter und neugieriger). Ich bemühe mich, das "Nein" auf Dinge zu beschränken, die ihr schaden können. Die Reaktion war dann irgendwann, mich zu schlagen, wenn sie mit Protest nicht weiterkam. Mittlerweile versucht sie das auch bei meinem Mann und jetzt schlägt sie auch ihre kleine Schwester. Ganz offensichtlich immer dann, wenn sie ihren Willen nicht bekommt bzw. nicht verstehen kann, WARUM sie ihren Willen nicht bekommt. Dabei versucht sie uns dann zu verletzen. Ihr Ziel ist dabei nicht, ihrer Schwester weh zu tun. Ich habe schon versucht, ihr das zu erklären, dass sie die Schwester dabei heraushalten muss, aber das kommt nicht bei ihr an.

Das zweite Problem ist, dass sie bei uns keinen MIttagsschlaf mehr machen möchte und auch abends nicht zur Ruhe kommt. (Bei der Tagesmutter und bei dem regelmäßigen Besuch bei der Oma ist das kein Problem.) Wir hatten damit bisher nie Probleme. Wir hatten schöne Einschlafrituale. Erst Schlafanzug an, dann gemütlich lesen oder Kinderlieder singen und dabei eine Milchflasche, dann Zähneputzen (ging sogar mitlerweile auch ganz problemlos) und dann ins Bett. Seit ihre Schwester da ist, geht sie zwar meist bereitwillig mit ins Kinderzimmer, lässt sich umziehen, sitzt mit der Milchflasche noch beim Lesen und geht auch meist ins Bett, dreht dann aber erst so richtig auf. Ich muss dazu sagen, dass sie körperliche Nähe bisher nicht mochte, und auch erst mit 12 Monaten Nähe gesucht hat, um einzuschlafen. Da ich ihr abends die Nähe nicht verweigern wollte, habe ich mich mit ihr zum Schlafen hingesetzt. Zunächst durfte das auch ihr Vater, aber mit fortschreitender Schwangerschaft durte das nur noch ich. Jetzt ist es fast egal, wer bei ihr bleibt, sie kommt nicht zur Ruhe und dreht auf. Sie rennt in ihrem Bett rum, klettert aus dem Bett raus, versucht aus dem Kinderzimmer zu flüchten und ist dann irgendwann "auf 180", dass an Schlafen nicht mehr zu denken ist. Wenn ich das Zimmer verlassen muss, weil die Kleine weint und gestillt werden will, geht das fünf MInuten mit ihrem Vater gut, dann steigert sie sich erst so richtig ein, dass ich wieder zu ihr kommen muss. Denn Raum zu verlassen und sie allein einschalfen zu lassen, ist schier unmöglich. Sie würde sofort aus dem Zimmer gerannt kommen.

Wie begegne ich dem Schlagen und wie finde ich zurück zu einem ruhigen Einschlafritual? Mir ist bewusst, dass die Ankunft der kleinen Schwester der Auslöser ist, aber daran ist nun nichtszu ändern. Wie mache ich ihr klar, dass sie mir noch genauso wichtig ist wie vorher?

Danke für Ihre Einschätzung und Tipps
Andrea

von Babyhaar am 09.06.2014, 23:58 Uhr

 

Antwort auf:

Knapp 2-Jährige schlägt und will nicht Schlafen gehen

Liebe Babyhaar,

schlägt Ihre Tochter, dann setzen Sie sie nach einem deutlichen NEIN, konsequent an den Rand des Raumes. Dort kann sie eine kurze Auszeit nehmen. Reichen Sie Ihrer Tochter evtl. ein Kissen, auf das sie schlagen kann, wenn sie wütend wird.

Führen Sie am Abend evtl. eine kleine Massage ein, damit Ihre Tochter "runter" kommt? Spielen Sie dabei ein wenig Entspannungsmusik ab.

Liegt Ihre Tochter dann im Bett und soll schlafen, dann achten Sie darauf, dass sie nicht die Möglichkeit bekommt, aufzustehen. Legen Sie sie konsequent wieder hin, bevor sie das Bett verlässt. Versuchen Sie, den Raum nicht wegen dem Baby verlassen zu müssen. Evtl. übernimmt der Papa von vorneherein die Einschlafbegleitung oder das kurzzeitige Beruhigen des Babys. Für Ihre große Tochter ist wichtig, dass eine Person, ohne Unterbrechung, für sie das ist (für die Zeit des Einschlafens).

Haben Sie noch ein wenig Geduld. Für Ihre Tochter ist es eine große Umstellung, Mama und Papa teilen zu müssen. In wenigen Wochen wird sie verinnerlicht haben, dass sie Ihnen noch genauso wichtig ist wie vorher und sich der Alltag und das Zubettgehen wieder normalisieren.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 11.06.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Kind will nicht alleine schlafen

Sehr geehrte Frau Ubbens. Langsam verzweifle ich an meinen sohnemann Mike. Zu Vorgeschichte. Er ist 6 Wochen per notkaiserschnitt zu früh auf die Welt gekommen. War als Baby schon immer sehr unruhig in seinem Kinderbett trotz pucken und Hand auf den Bauch halten. Eine ...

von MikesMom 04.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: will nicht schlafen, will nicht

Mein Kind will nicht zu den Urgroßeltern

Hallo zusammen, meine Tochter ist 6 Jahre alt und ein aufgeschlossenes Kind. Seit einiger Zeit jedoch lehnt sie es hartnäckig ab zu meinen Urgroßeltern zugehen bzw. dort zu übernachten. Wenn sie dort schlafen soll klammert Sie sich an mich und fängt an zu weinen. Natürlich ...

von GirlsMom85 29.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: will nicht

kind will nicht mehr in den Kindergarten

Hallo,meine Tochter ist drei Jahre at und geht seit März in den Kindergarten,was anfangs recht gut funktionierte.Jetzt war sie ein paar mal krank u.a. vor zwei Wochen Scharlach. Es fängt morgens an sobald sie austeht,sie ist nur am Jammern," cih will nicht in den Kindergarten" ...

von katja0409 28.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: will nicht

Meine Tochter 22monate will nicht mehr aufs töpfchen

Hallo, meinte Tochter 22 Monate wollte schon längere zeit immer aufs Töpfchen zum Pipi machen hat auch in 50% der fälle geklappt. Doch vor ca. 2 Wochen hat sie das erste mal groß auf ihr Töpfchen gemacht. Erst war alles super und sie hat sich gefreut. Als sie dann aufgestanden ...

von Ninni1990 26.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: will nicht

Mein Sohn will nicht in seinem Bettchen schlafen

Hallo Ich habe zur Zeit das Problem, das unser Sohn 11M. nicht in seinem Bett schlafen möchte, am liebsten möchte er seine FLasche abends von mir bekommen und nicht von meinem Mann. Ich Muss mich aufs Sofa oder Bett setzen und in zwischen meine Beine, so das sein Kopf auf ...

von Naela22 29.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: will nicht schlafen, will nicht

Kind will nicht mehr in den Kiga, ins Turnen o.Ä. ...

Hallo, ich brauche Ihre Hilfe. Unsere Tochter (fast 5) ist eigentlich ein sehr liebes, pflegeleichtes, fröhliches Kind. Seit einigen Tagen jedoch ist sie wie verändert. Sie ruft ständig nach uns, will wissen was wir genau machen, in welchem Raum wir sind usw., obwohl es noch ...

von julia2010 28.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: will nicht

Kind (2Jahre) will nicht im eigenem Bett einschlafen

Hallo, unsere Tochter (genau 2 Jahre) will seit 3 Tagen abends nicht mehr in ihrem Bett einschlafen. Sie schläft bei uns aufm Sofa vor dem Fernseher ein und wir tragen sie dann in ihr Bett, wo sie dann weiterschläft. Bis vor ein paar Tagen ist sie immer alleine in ...

von TanteInge 10.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: will nicht schlafen, will nicht

Kind will nicht einschlafen

Guten Tag, wir haben folgendes Problem. Meine Tochter ist im September 3 geworden und seit dem geht sie auch von 08:00 Uhr - 12:00 Uhr in den KiGa. Seit dem haben wir enorme Einschlafprobleme die sich teilweise bis 23:00 Uhr ziehen. Wir essen gegen 18:30 Uhr, dann ...

von Leelouh 03.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: will nicht schlafen, will nicht

Kind wacht nachts auf und will nicht mehr in seinem Bett schlafen

Hallo ich bin total verzweifelt. ich habe vor kurzem aufgehört zu stillen. (ich habe nur morgen nach dem aufstehen gestillt) mein kind hat vorher nachts durchgeschlafen. seit dem ich nicht mehr stille schläft er nicht mehr durch. ich habe für das stillen ein ersatz ritual ...

von smuk 28.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: will nicht schlafen, will nicht

sie will nicht an die Hand!!

meine kleine ist ca.20monate....und eigentlich ein unkompliziertes Kind...das was mich noch sehr stört und woran ich auch schon lange dran arbeite ist; ich kann sie draussen nicht laufen lassen sie rennt mir davon...seitdem sie laufen kann haben wir das gleiche Problem....würde ...

von melina12 21.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: will nicht

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.