Sylvia Ubbens

Kita Eingewöhnung

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Guten Tag liebe Frau Ubbens,
mein Sohn ist 1 Jahr und seit 1,5 Wochen in der Kita Eingewöhnung nach Berliner Modell. Er ist sehr sensibel und braucht in Situationen mit neuen Menschen und Trubel immer eine Weile um sich alles erstmal anzuschauen.
Seit ich nun für 1-1,5 Std weggeschickt werde, lässt er sich von der Erzieherin gut auf dem Arm trösten, wenn ihn was erschreckt hat. Er schläft dort auch ein oder sitzt im Sandkasten direkt vor ihr und schaut sich die anderen Kinder an.
Geweint hat er bisher jedesmal nur einmal kurz.
Nun fehlt ihm allerdings sein bisher pünklicher 2 Stunden Schlaf in dieser Zeit. Wenn ich ihn abhole ist er völlig übermüdet oder wird mir schlafend übergeben. Danach schläft er leider zu Hause nicht nochmal ein, wird dann immer überdrehter und lauter, bis er am späten Nachmittag beim Stillen einschläft. Eigentlich idt aber 18 Uhr bei uns schon wieder Nachtruhe angesagt. In den Nächten stillen wir seit 1 Jahr ca alle 1-2 Stunden. Jetzt wird er noch öfter wach und weint, beim Stillen schläft er wieder ein. Morgens sind wir dann beide müde.
Heute soll ich nach 2 Std zum Mittagessen dazukommen und danach mit ihm nach Hause gehen.
Gestern war mir das schon zu viel und ich hab das übermüdete Kindlein direkt vor dem Essen mitgenommen.
Ich bin nicht sicher ob das alles so normal verläuft und ich nur so empfindlich bin, weil meinem Sohn jetzt die gewohnten Routinen und Ruhezeiten abhanden kommen.
Woran erkenne ich denn ob für ihn in der Kita alles optimal läuft?
In der Gruppe ist zur Zeit nur ein Mädchen dass total aufgeschlossen überall rumläuft, spielt und seine Mutter nicht vermisst. Nach 1 Stunde kommen dann im Garten weitere 2 Gruppen mit 2 Jährigen dazu und es wird laut und wild. Für mein Gefühl alles sehr viel für den kleinen Mann. Ich möchte da aber auch keine negativen Gedanken von mir übertragen.

von Ilumina am 28.08.2019, 06:24 Uhr

 

Antwort auf:

Kita Eingewöhnung

Liebe Ilumina,

Sie haben sich schon sehr gut mit meinen Vorrednerinnen ausgetauscht. Dem kann ich nichts Neues mehr hinzufügen. Sollten sich dennoch weitere Fragen ergeben, melden Sie sich gerne noch einmal.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 29.08.2019

Antwort auf:

Kita Eingewöhnung

Hallo,

das, was Dein Kind im Kindergarten als Verhalten zeigt, hört sich eigentlich gut an. Besonders, dass er dort einschläft, zeugt davon, dass er sich dort wohlfühlt, da das ein Zeichen von Loslassen können ist.
Vergleich ihn nicht mit dem anderen Kind, die Voraussetzungen sind ja ganz andere.
Verstehe ich Dich richtig, dass sich die Betreuungszeit noch verlängert und Du ihn nur im Moment so früh abholst? Dann ist das ja noch kein Gradmesser für die veränderte Routine, sondern nur ein Zwischenschritt, bis die endgültigen Betreuungszeiten erreicht sind.
Allerdings ist es normal, dass sich durch den Krippen- bzw Kindergartenbesuch auch die häusliche Routine ändert, aber das wird sich einpendeln. Eineinhalb Wochen sind zu kurz, dass sich da bei Deinem Sohn oder euch etwas anpassen kann.
Versuche, geduldiger zu sein und im Mittelpunkt zu sehen, dass es Deinem Sohn doch gut geht, das hilft Dir bestimmt über diese neue, aufregende Zeit.

Viele Grüße

von Mamamaike am 28.08.2019

Antwort auf:

Kita Eingewöhnung

Vielen Dank für die schnelle Antwort :)
Das hört sich gut an.
Ja, die Zeiten verlängern sich noch etwas. Ich bringe ihn immer 9.30-10.30 Uhr. Dann gibts Mittag und später Mittagsschlaf wenn es klappt.
Danach wird er dann immer abgeholt. So gegen 14.30 Uhr.
Also sollte ich den nächsten Schritt gehen und trotz Müdigkeit jetzt das Mittagessen gleich noch mitmachen? Und ihn dann auch bald dort schlafen lassen.

von Ilumina am 28.08.2019

Antwort auf:

Kita Eingewöhnung

Hallo,

ist es vielleicht auch eine Option für dich, ihn dort schlafen zu lassen, wenn er vor dem Abholen schon einschläft? Dann hat er seinen Schlaf (Routine), und ist nicht mehr so müde und überreizt danach. Die Erzieherinnen können dich ja anrufen, wenn er wieder wach wird, bzw. du kannst solange in der Nähe einen Spaziergang machen.

Und keine Sorge, es wird sich alles schon geben, das ist alles noch neu im Moment, aber ihr kriegt bald wieder eine (neue?) Routine rein.

von Ivdazo am 28.08.2019

Antwort auf:

Kita Eingewöhnung

Ja das wäre natürlich auch eine Option. Wir haben jetzt auch vereinbahrt dass sie versuchen ihn schlafen zu legen, wenn er auf dem Arm müde wird.
Ich hoffe sehr dass das klappen wird. Er kennt das ja bisher nur mit dem Einschlafstillen.
Aber ich merke schon, wenn dann bin wohl eher ich das Problem.
Ich gehe jetzt zum Mittagessen hin, bisher rief niemand an. Danke Euch für Euren Zuspruch. :)

von Ilumina am 28.08.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Kita Eingewöhnung 18 Monate

Hallo liebe Experten, Ich suche Rat, da mich folgende Situation momentan sehr belastet. Ich bin total offen und neugierig auf das Thema Kita zugegangen. Wir haben auch einen Platz in unserer Wunschkita bekommen und die Erzieher sind ganz toll. In der Kita sind insgesamt ...

von Kastanie 20.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Kita Eingewöhnung mit Geschwister-Baby

Guten Tag, ich hätte gerne einen Rat zu der Kita Eingewöhnung meines älteren Sohnes. Er ist 2 Jahre und 2 Monate alt, nächste Woche startet seine Kita Eingewöhnung. Nun ist er vor 2 Monaten auch noch großer Bruder geworden... Bisher scheint er nicht sehr eifersüchtig zu ...

von Ashey 29.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Eingewöhnung in der Kita

Hallo Frau Ubbens, seit 24. September 2018 bringe ich meinen Sohn, 19 Monate Alt, für je 1 Std. zur Eingewöhnung, aber leider noch immer haben wir kein Erfolg. Ich sitze mich drine mit ihm und dann verlasse ihn für 10 oder 20 min. Es war mal auch 2 Tage, dass es für je 1 ...

von aziza 06.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Der normale Kita Eingewöhnungsprozess?

Hallo Frau Ubbens, Mein kleine Sohn, 13 Monate, besucht seit Anfang Oktober einer Kita mit offenem Konzept (nur 3 Stunden von 8.30-11.30). Am Anfang waren ca. 4 Wochen Eingewöhnung vorgesehen. Die erste Woche saß ich mit im Raum und der zuständige Erzieher hat sich sehr ...

von Julia0608 18.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Kita Eingewöhnung

Hallo, Mein Sohn ist 15 Monate alt und wird seit Oktober in die Kita eingewöhnt ( nach Eingewöhnung geht er 2 Vormittage dorthin). Die ersten zwei Tage mit mir haben super geklappt. Er hat den Raum erkundet, gespielt und nur kurz nach mir geschaut. Am dritten Tag war eine ...

von Krümelchen2017 15.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Kita Eingewöhnung in der Mama Phase - wie kann das klappen?

Liebe Frau Ubbens, Meine Tochter 15 Monate ist in der Kita Eingewöhnung seit 2.4. Leider hat sie gerade jetzt eine ganz schlimme Mama Phase und es klappt gar nicht. Sie ist sowieso immer viel am meckern und knatschen (kenne ich von meinem großen Sohn) und ich gehe viel ...

von Fairy1987 10.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Kita Eingewöhnung

Hallo ich hoffe sie können mir helfen meinw Tochter ist 2 Jahre alt und eigentlich ein totaler Wirbelwind den ganzen Tag in action lustig macht und macht viel Unsinn. Eigentlich ein rundum glückliches zufriedenes Kind. Seit 4 Wochen haben wir jetzt die Kita Eingewöhnung am ...

von Laura240 15.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Kita eingewöhnung

Hallo Frau Ubbens, unser 15 monatigen Sohn wird seit Ca. zwei Wochen in die Kita eingewöhnt. Am Anfang sollten wir zusammen eine halbe Stunde dort bleiben und dann wieder heim gehen. Es hat sich aber sehr schnell heraus gestellt,dass die halbe Stunde zu kurz ist,da er einfach ...

von Net1 14.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

KiTa Eingewöhnung

Liebe Frau Ubbens, Mein Sohn wird im Oktober 2,5 Jahre alt und hat letzten Donnerstag mit der Eingewöhnung angefangen. Sein Papa macht sie mit ihm, weil es mir viel schwerer fältt ihn loszulassen. In der Gruppe sind insgesamt 24 Kinder (2,5-4 Jahre alt) mit 2 Erzieherinnen. ...

von Whity 14.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Eingewöhnung Kita

Guten Tag, ich habe mal eine Frage zur Eingewöhnung meiner Tochter.Sie ist 3 Jahre und kommt das erste mal in eine Fremdbetreuung.Sie wird ausschliesslich von von uns als eltern betreut und war auch nie lange von uns weg bei oma auch nicht.Sie ist ein sehr kontaktfreudiges ...

von Melwira 09.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.