Christiane Schuster

Fernsehen wielange und wieoft?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,

unser Sohn, 4 1/4 Jahre alt, hat vor einer Woche den Fernseher entdeckt. Zuvor war er nie interessant für ihn, zumal wir auch erst fernsehen, wenn die Kinder abends im Bett sind. Nun hat er eine Benjamin-Blümchen-Videocassette, die ca. 30 Minuten läuft, die er vor einiger Zeit geschenkt bekommen hat und die er sich seit einer Woche jeden Tag sooft wie möglich ansehen will. Bisher habe ich kein großes Aufsehen darum gemacht und er konnte den Film ansehen, wenn die Zeit gerade günstig war und wenn wir was vorhatten, dann nicht. Ich möchte nun gerne wissen, wieviel Zeit für einen Viereinviertel-Jährigen vor dem Fernseher pro Tag bzw. pro Woche (bzw. wie pro Woche aufgeteilt? jeden Tag?) vertretbar ist?
Wenn es ausschließlich nach unserem Sohn ginge, dann würde er sich diesen Film bestimmt dreimal am Tag (vormittag, mittag und nachmittag) ansehen, aber das erscheint mir doch ein bißchen viel, es wären dann eineinhalb Stunden. Es wird ihm auch nicht langweilig, denn er guckt immer denselben Film an und frägt auch nicht, ob er mal was anderes ansehen kann (eine andere videocassette haben wir ohnehin nicht und wild im Fernsehprogramm gucken, ohne daß man weiß, was es für ein Film ist, möchte ich nicht).
Noch eine Frage: gibt es Filme, die es auf Videocassette gibt, die sie pädagogisch wertvoll für Kinder in seienm Alter finden?

Vielen Dank für Ihre Antwort,
Christine

von Christine am 09.01.2000, 12:27 Uhr

 

Antwort auf:

Fernsehen wielange und wieoft?

Hallo Christine,

dass Sie das Fersehen, soweit wie möglich, einschränken finde ich sehr positiv, da das nächste Umfeld Ihres Sohnes noch so viel zu bieten hat, was Ihr Sohn sonst gar nicht verkraften würde. Das Fernsehen ganz wegzulassen, denke ich, ist heute nicht mehr zeitgemäß, da das Medienzeitalter, in dem wir leben, höchste Anforderungen stellt, mit denen auch die Kleinen sich schon auseinandersetzen müssen. Früher las man seinen Kindern immer wieder und mit immer neuer Begeisterung eine Geschichte vor, heute spielt man eine Kasette ab. Wenn Sie mit Ihrem Sohn über den Inhalt des Videos gesprochen haben und er dessen Inhalt versteht, kann er die Kasette bedenkenlos 3 mal auf den Tag verteilt anschauen. Achten Sie bitte auf einen genügenden Abstand zum Gerät!
Alle Filme die sich mit dem direkten Umfeld des Kindes befassen halte ich in diesem Alter für lehrreich z.B. Tierfilme, Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg, Sesamstraße und eventuell Teletubbies. All diese Kasetten schließen Gewalt und Brutalität aus. Wichtig ist, dass Sie mit Ihrem Sohn über die Videos im Vorfeld sprechen, damit er sie besser versteht.
Bis bald?

von Christiane Schuster am 11.01.2000

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.