Sylvia Ubbens

Extreme Einschlafprobleme

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Fr. Ubbens

Mein Sohn ist jetzt 3 Jahre alt, und schläft bei mir einfach nicht ein, bei meinem Freund und seinen Eltern gibt es keine Probleme nur bei mir gibt es ein rießen Theater, er trödelt, sagt er ist nicht müde, nach dem ich mit ihm schon im Bett ein Buch angeschaut habe, fängt aber schon so ca. 6 Uhr an, zu gähnen, und geht dann so ca. 7 Uhr in das Bett, schaut meistens noch eine Kindersendung oder Sandmann ein paar Folgen, und dann wird es schon sehr problematisch wenn er dann in das Bett soll, sage zu ihm nach der Sendung geht es ins Bett, er weigert sich mit Händen und Füßen hoch zu gehen, hat dann auf einmal Hunger oder versteckt sich unter der Couch, bis ich ihn dann oben habe, dann ziehe ich seinen Schlafanzug an und Windel, was schon sehr problematisch ist, weil er sehr aufgedreht ist,weil er das natürlich nicht möchte,dann habe ich zu ihm gesagt, wir schauen noch 3 Bücher an, was er sich auch aussuchen kann, und am Schluss darf er seine Toniefigur holen, und Leo Lausemaus mit mir anhören, ist sonst dadurch etwas runter gefahren, weil er die eine Stelle bei der Geschichte immer so gerne gehört hat, ist dann auch ruhig im Bett liegen geblieben, aber mittlerweile sagt er die will er nicht mehr hören, und steht dann noch einer halben Stunde auf, ist hellwach und sagt er ist nicht mehr müde, oder er hat noch mal Durst, geht dann runter und bleibt dann unten, kommt nicht mehr alleine hoch, dann hab ich manchmal mit ihm noch ein Puzzle gemacht, und zu ihm gesagt, dass es da nach ins Bett geht, manchmal klappt es dann und manchmal trotzdem nicht, ist dann bestimmt aber auch 10 Uhr oder noch später, ich lege mich sogar, mit ihm ins Bett dass er liegen bleibt, aber selbst dass nützt nix, bin echt am verzweifeln, schließe manchmal seine Türe zu, stehe vor der Türe und sage ich mache erst wieder auf, wenn er im Bett liegt, hat am Anfang geklappt, aber das klappt auch nicht mehr, da er dann gegen die Türe mit irgendwas hämmert, dass ich wieder aufmache, bei den anderen Familienmitglieder schläft er sogar alleine ein. Bin oft arbeiten, dadurch sehen wir uns manchmal auch erst abends, und das Zu Bett bringen ist das erste vom Tag was wir zusammen machen, er wird wahrscheinlich die gemeinsame Zeit vermissen, und mir hat er auch gefehlt,deswegen macht mir es an machen Tagen nichts aus, den Tag rückblickend zu betrachten, was im Kiga war oder was ihm gefallen hat heute und was nicht, darauf hat er geantwortet, dass ins Bett gehen, hat ihm nicht gefallen, hoffe sie können mir helfen LG sabrina

von sabrina_heyn1 am 10.12.2019, 23:57 Uhr

 

Antwort auf:

Extreme Einschlafprobleme

Liebe Sabrina,

wie viele Stunden schläft Ihr Sohn in der Nacht? Holt er morgens den Schlaf nach, den er am Abend nicht bekommen hat oder steht er trotzdem zur gleichen Zeit auf? Führen Sie feste Schlafensgehzeiten ein und wecken Ihren Sohn morgens ggf., damit er am Abend auch wieder müde ist. Diese Zeiten sollten auch von Ihrem Freund und seinen Eltern eingehalten werden.

Nach dem Umziehen sollte es kein Fernsehen mehr geben. Wie meine Vorrednerin schon geschrieben hat, fahren Kleinkinder beim Fernsehen oft wieder hoch. Aus dem Grund können wenige Minuten Fernsehen vor dem Abendessen sein (müssen aber nicht), bestenfalls aber nicht mehr vor dem Schlafengehen.

Ein Abendritual könnte sein, nach dem Abendessen ins Badezimmer zum Waschen, Zähne putzen und Umziehen zu gehen. Danach geht es ins Kinderzimmer und Ihr Sohn bekommt noch eine Geschichte vorgelesen. I.d.R. genügt ein Buch. Möchten Sie mehrere Bücher lesen, lassen Sie diese gerne Ihren Sohn aussuchen und legen diese ans Bett, damit für Ihren Sohn klar wird, dass genau diese Bücher angeschaut werden und keins mehr. Danach wird das Licht ausgemacht und im Bett liegen geblieben. Geschichten aus der Tonibox oder von CD usw. entspannen in dem Alter meist noch nicht. Aus dem Grund ist dies keine Einschlafhilfe.
Wenn Sie am Ende mit Ihrem Sohn puzzlen oder er doch noch spielen darf, wird er immer wieder die Grenzen neu austesten. Dies gehört vor das Zubettgehen.
Bitte halten Sie nicht die Tür zu. Wenn Sie nicht bei Ihrem Sohn liegen oder sitzen möchten, stellen Sie sich ggf. von außen an die Tür und bringen Ihren Sohn, sobald er aufsteht, in sein Bett zurück.

Sprechen Sie gerne mit Ihrem Freund und seinen Eltern. Wie sieht deren Abendritual mit Ihrem Sohn aus?

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 11.12.2019

Antwort auf:

Extreme Einschlafprobleme

Das heißt, er schaut im Bett noch Kindersendungen und/oder Sandmann?
Das würde ich aufhören. Das Bett soll ein Ort zum schlafen und entspannen sein. TV - egal wie schön die Sendungen sind - regt die Kids aber auf. Das Hirn arbeitet wieder auf Hochtouren um das gesehene zu verarbeiten. Noch ein Buch lesen während er im Bett liegt ist ok und hilft vielen Kindern, zur Ruhe zu kommen TV aber keinesfalls.
Es ist generell ungünstig, das TV-Schauen auf den Abend zu legen, wenn es danach ins Bett gehen soll. Besser wäre nachmittags, so das er bis zum Schlafen gehen noch Zeit hat, die ganzen Eindrücke zu verarbeiten.
Ich finde, bei euch passiert zu viel ab dem Moment, wo es eigentlich in Richtung Schlafen gehen soll: TV, 3 Bücher und dann noch Tonie-Box.
Das ist ja noch mal ein volles Programm.
Auch wenn ich das jetzt falsch verstanden habe und das TV-Schauen, lesen, Tonie-Box etc findet vor dem ins-Bett-gehen statt, finde ich das zu viel, um einem Kind zu vermitteln, dass jetzt langsam Ruhe einkehren sollte.

von cube am 11.12.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Einschlafprobleme und andere

Hallo Frau Ubbens, ich habe vor 2 Wochen unsere kleine Tochter entbunden. Wir haben schon eine 2,5 jähriges Mädchen, was bisher natürlich unsere Prinzessin war bzw immer noch ist. Nun haben wir (und das schon immer, also auch vor der Geburt) das Problem, dass verschiedene ...

von Kornblume2016 20.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafprobleme

Einschlafprobleme

Hallo , Ich hoffe ich bin mit meiner Frage bei Ihnen richtig . Unzwar geht es um meinen 4 monate alten Sohn , er hat seid er 4 Wochen alt ist nur geschrien , egal in welcher Situation oder zu welcher Tageszeit . Das hat sich glücklicherweise schon gut gelegt aber wir ...

von SHANAYA- 11.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafprobleme

Plötzlich Einschlafprobleme

Hallo, leider haben wir seit 5 Tagen enorme Probleme unsere knapp 2 jährige Tochter schlafen zu legen. In den letzten Monaten haben wir nach dem Abendritual noch zusammen im dunklen Zimmer gekuschelt und sie dann meistens noch wach ins Bett gelegt. Ohne Probleme. Seit 5 Tagen ...

von InaLady 10.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafprobleme

Einschlafprobleme

Hallo Fr.Ubbens ich Wende mich noch einmal an Sie, Mein Sohn 27 Monate braucht sehr lange zum einschlafen, er geht meistens so ca.19 Uhr ins Bett ,obwohl er eigentlich müde ist. Unser Abendritual ist so, wir schauen am Fernseher Sandmann dann erzähle ich ihm eine Geschichte das ...

von sabrina_heyn1 28.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafprobleme

Einschlafprobleme

Hallo, unser Sohn ist 7 Monate alt und kann nicht alleine einschlafen. Morgens, wenn das Wetter mitspielt, gehen wir mit ihm spazieren damit er einschläft. Er wird immer gegen neun Uhr müde und kann ohne den Spaziergang nicht einschlafen. Hier haben wir wohl Schuld ...

von Piccolina 23.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafprobleme

Extreme Einschlafprobleme

Hallo Fr.Ubbens, Mein Sohn ist jetzt 26 Monate, und will um keinen Preis einschlafen, er möchte dass ich mich zu ihm hinsetze und seine Hand halte, erst war das Problem nur Abends, jetzt wird der Mittagschlaf genauso,habe das Abendritual dass ich ihm eine Geschichte am Abend ...

von sabrina_heyn1 23.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafprobleme

Frage zu Einschlafproblemem

Liebe Frau Ubbens, unsere Tochter ist fast 2,5 Jahre alt und hatte schon früher Schlafprobleme beim Ein- und Durchschlafen. Als sie 10 Monate alt war, waren wir deshalb auch bei einer Beratungsstelle, was sichtlichen Erfolg gebracht hatte. Seit ca. 2 Wochen hat sie jedoch ...

von MandyP 20.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafprobleme

Einschlafprobleme/ trennungsangst durch Krippe/ Krankheit?

Liebe Frau Ubbens, Seit Anfang Januar geht unsere Tochter (15 Monate) in die Krippe. Die Eingewöhnung klappte soweit ganz gut. Nach ca. 2 Wochen war sie 1 Woche krank. Nach der krankheitsbedingten Abwesenheit hat sie sich wieder schnell an alles gewöhnt, sie weinte aber ...

von Julia162 05.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafprobleme

Einschlafprobleme

Hallo Frau Ubbens, ich schreibe, weil wir langsam mit unserem Latein am Ende sind, und wirklich bei diesem Thema langsam nicht mehr können, es frustrierest uns so sehr. Unsere ältere Tochter ist 26 Monate alt und war noch nie „einfach“ beim Thema Ein - & ...

von lenalin 29.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafprobleme

Einschlafprobleme / Eifersucht zwischen Geschwistern

Liebe Frau Ubbens, ich hatte Ihnen schon mal geschrieben, leider konnten wir unser Problem noch nicht lösen: Wir haben zwei Kinder (Tochter, fast 6; Sohn, 3 1/2), außerdem bin ich derzeit im 6. Monat schwanger. Mit unserem Sohn sind wir seit ca. einem halben Jahr auf ...

von LaTraviata 24.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafprobleme

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.