Sylvia Ubbens

Enttrohnungstrauma - Trotzphase

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Sehr geehrte Frau Ubbens !

Auf diesem Weg erhoffe ich mir einen Rat von Ihnen.
Unsere Tochter ist fast 5 Jahre alt , im Mai ist sie grosse Schwester geworden.
Insgesamt ist sie ein sehr aktives und willenstarkes Kind (also da wo sie sich sicher fühlt, testet sie gerne ihre Grenzen aus ). Im Kiga - soweit dieser wegen Corona und zuletzt Ferien stattfand gab es keine Probleme.

Unser Hauptproblem ist aktuell, dass sie sich fast allem widersetzt. Sei es Anziehen, Zähneputzen, Fertigmachen usw. Ich versuche ihr in gewissem Rahmen entgegen zu kommen in dem ich sie z. B die Kleidung aus zwei Vorschlägen aussuchen lasse. Leider kann sie nicht auf diese Kompromisse eingehen. Irgendwie bin ich es dann auch leid und verliere schnell die Geduld. Natürlich mache ich mir auch Sorgen dass sie mir gegenüber den Respekt verliert wenn ich allem nachgebe, nur damit es nicht zu Streit kommt.
Wenn sie wütend ist ,heult und schreit sie als wäre sie nicht sie selbst. Sie wird mir gegenüber auch agressiv und haut nach mir. Mich macht diese Situation sehr betroffen . Ich weiss, dass es für sie nicht leicht ist mit dem kleinen Bruder (Stillkind), kein Sportverein, Einschränkungen durch Corona. Zu allem Übel wurde mein Mann an der Schulter operiert so dass er weder den kleinen versorgen kann noch mit der grossen Dinge unternehmen kann. Zum Glück haben wir Entlastung durch meine Eltern, die viel mit ihr unternehmen (Badesee, Radtour usw). Trotzdem braucht sie mich als Mutter ja auch

Abends beim ins Bettgehen eskaliert die Situation meist völlig. Sie durfte seit der Schwangerschaft mit im Ehebett schlafen ( sie hatte zwar ein neues Hochbett bekommen in dem sie zuvor auch geschlafen hat aber es natürlich auch schwer zu verstehen, dass nur das Baby bei uns im Schlafzimmer schläft).
Sie zieht das abendliche Ritual aus Geschichte lesen, Schlaflied singen und kuscheln so dermaßen in die Länge und beschäftigt mich noch mit x - Wünschen (noch was trinken , noch mal Toilette). Wenn ich all diese Klippen umschifft habe, haut sie aus dem nichts Kraftausdrücke raus um mich zu provozieren oder an sich zu binden. So lange bis ich dann sage , dass jetzt Schluss ist und das Zimmer verlssse. Dann brüllt sie wie am Spieß .
Unnötigt zu sagen dass ich mich vor der Nachbarschaft schäme und der kleine natürlich auch völlig durch den Wind ist.

Als Konsequenz haben wir sie wegen der Schreierei gestern in ihr Bett geschickt zum schlafen. Ich bin mittlerweile soweit, dass ich ihr abends keine Geschichte usw. mehr vorlesen mag da sie so oder so brüllt. Aber eigentlich macht mich das sehr traurig , weil ich ihr so gerne auch exklusive Mama Zeit
geben möchte.

Haben sie Tipps wie ich das Abendritual entspannter gestalten kann ? Ich habe Angst davor dass sie weiterhin so trotzig und wütend ist und dass das unsere Bindung nachhaltig schädigt, wenn ich auch wütend bin aber ich kann einfach nicht mehr so weiter machen.

Danke , LG J.

von jules21 am 17.08.2020, 09:53 Uhr

 

Antwort auf:

Enttrohnungstrauma - Trotzphase

Liebe J.,

erklären Sie Ihrer Tochter vor dem Abendritual, wie zukünftig das Zu-Bett-Gehen aussehen wird. Z.B. eine Geschichte, ein Lied und kuscheln, bis die Sanduhr (Eieruhr o.ä.) durchgelaufen ist und dann sagen Sie Gute Nacht und gehen aus dem Zimmer. Vor dem Ritual darf Ihre Tochter noch etwas trinken und auf die Toilette gehen.

Halten Sie für ein paar Abende durch, auch wenn Ihre Tochter protestiert. Sie darf verstehen, dass es Ihnen ernst ist. Ihre Tochter bekommt exklusive Mamazeit, die aber irgendwann auch beendet werden darf.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 17.08.2020

Antwort auf:

Enttrohnungstrauma - Trotzphase

Huhu,

wir haben zu der Zeit oft damit gearbeitet (und tun es manchmal heute noch), dass es etwas besonders Wünschenswertes beim abendritual nur gibt, wenn es auch gestern alles glatt gegangen ist. Das hilft manchmal:-).

Alles Gute!

von zweizwerge am 18.08.2020

Antwort auf:

Enttrohnungstrauma - Trotzphase

Danke für die Tipp' s. J.

von jules21 am 18.08.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Noch Trotzphase

Hallo, Unser Sohn 4,5 Jahre ist seit 2 bis 3 Wochen sehr anstrengend. Er ist bei jeder Kleinigkeit zornig, wütend, schreit sehr laut und beschimpft uns mit Spinnst Du, hoffentlich strebt ihr, blöde Mama, blöder Papa. Er akzeptiert kein Nein und ärgert täglich seine Schwester ...

von Soleila1 06.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Trotzphase?

Guten Morgen. Unser Sohn ist Ende März 3 Jahre alt geworden und treibt mich in den Wahnsinn. Er ist so frech geworden und hört überhaupt nicht mehr. Weder auf meinen Mann noch auf mich. Wir müssen alles mindestens 5 mal sagen und selbst dann macht er noch genau das ...

von Fussel107 23.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Trotzphase

Hallo liebe Frau Ubbens, ich habe eine 2 1/2 jährige Tochter, die mich an den Rand der Verzweiflung bringt. Sie hört momentan nicht, verneint jede Frage, sträubt sich Zähne zu putzen und auf Toilette zu gehen. Sie hat auch noch eine kleine Schwester, mit der sie sich sehr gut ...

von YvonneSt. 22.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Trotzphase noch mit 4

Mein Sohn ist 4 geworden ist im Kindergarten seit 3 Wochen. Im Moment hat er eine komische Phase die mich sehr belastet. Bei jeder Kleinigkeit wird er wütend, beschimpft mich mit blöde Mama und kann sich echt rein steigern. Er lässt sich zwar schnell beruhigen aber es nervt ...

von Soleila1 27.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Trotzphase ?

Hallo, Mein Sohn wird jetzt im Januar 4 Jahre alt. Im Moment ist er einfach nur anstrengend und echt extrem. Er hatte im Oktober ein gebrochenes Bein und wurde operiert und darauf folgten 4 Wochen Gips und er war die Zeit auch nicht im Kindergarten. Wahrscheinlich hat es ...

von Chelliii 25.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Ist es nur die trotzphase

Hallo mein sohn ist 3 Jahre alt seit 4 Monaten ca ist ein Kind sehr agressif beißt Haut tretet hüpft auf mir hört auf gar nix läuft weg Und gleich zeitig sagt er mir mehrmals am Tag er hat mich ganz toll lieb und auch wenn ich mit ihm schimpfen muss hab ich ihm immer lieb und ...

von Maussweet 19.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Gerne an alle: Trotzphase Hilfe

Unsere Tochter ist in der schlimmsten Trotzphase, die ich mir vorstellen kann. Alles ist ein Kampf, sie will eigentlich gar nichts, was wir wollen und ihre schlechte Laune beginnt meist schon direkt nach dem Aufstehen. Ein Anfall geht in den nächsten über. Alle gängigen Tipps ...

von shla 08.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Trotzphase

Hallo, seit gut 3 Tagen erkenne ich meine Tochter 16,5 Monate alt nicht mehr wieder. Wenn sie nicht das bekommt was sie möchte, oder es nicht nach ihrer Nase läuft, rastet sie sofort aus und fängt tierisch an zu weinen und schreien. Auf der Straße zb. Wenn ein Auto kommt und ...

von Purpurina 24.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Wie reagiere ich richtig auf Trotzphase?

Sehr geehrte Frau Ubbens, mein Sohn ist 15 Monate und ist nun in der Trotzphase mit Wutanfällen angekommen. Wie reagiere ich darauf ? Er will sich nicht anziehen lassen , Jacke zum Beispiel läuft dann weg und Windeln wechseln ist auch ein Drama. Können sie mir da weiter helfen ...

von Alina23456 18.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Trotzphase mit 2 Jahre...

Guten Abend Frau Ubbens, Mein Sohn ist jetzt knapp 2 Jahre alt und steckt momentan extrem in der Selbstfindungsphase, wo meine Nerven sehr strapazieren. Wenn er etwas nicht darf, wirft er sich sofort zu Boden, weint und quengelt mit Tränen. Ich versuche es gelassen ...

von Noayla88 28.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.