Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

   

 

Wann Magnesium zeitlich am besten einnehmen?

Sehr geehrter Herr Professor Costa,

seit der 15. SSW habe ich oft Kontraktionen. Sie sind an sich nicht schmerzhaft aber sehr unangenehm, vor allem nachts. Tagsüber habe ich Schmerzen im Unterleib beim Stehen. Das war beim ersten Kind nicht so schlimm wie jetzt.

Frauenarzt meint, es sei alles ok, ich solle aber mit der Magnesiumdosis von 2x 150 mg auf 3x 150 mg hoch gehen. Es hilft wunderbar, kaum noch unangenehme Kontraktionen, viel weniger Schmerzen.

Meine Fragen: Ich nehme Femibion 2. Muss ich es zeitlich versetzt um Magnesium einnehmen?
Leider habe ich nun eine noch mehr als lebhafte Verdauung und 2-3 am Tag wechselhaften Stuhlgang, mal normal, mal fast Durchfall. Ich mache mir ein paar Sorgen darüber, dass das Femibon 2 nicht richtig aufgenommen werden kann.
Können Sie mir sagen, ab wann nach dem Essen es ca. aufgenommen wird oder wie viel später ich das Magnesium nehmen sollte? Femibion nehme ich mittags, weil ich morgens leider nicht viel essen kann, die Übelkeit besteht auch jetzt in der 19. Woche noch sehr.

Eine kleine Frage noch: Ich habe für Lasagne pro Schicht 2 Nudelplatten übereinander gelegt, ohne dass Flüssigkeit dazwischen kam. Dadurch waren sie noch sehr, sehr bissfest. Besteht hier eine relevante Infektionsgefahr? Nudelplatten scheinen mir nicht typisch für Toxoplasmen oder Listerien. Andererseits waren sie ohne Sauce dazwischen kaum heiß, obwohl sie eine Weile mit im Backofen waren, aber schneidbar.
Auch Grießbrei habe ich mit kleinen Klumpen, weil nicht richtig umgerührt, gegessen. Reicht die Hitze trotzdem aus? Die Hafermilch hat natürlich gekocht, aber die Klümpchen innen erschienen nicht sehr heiß, wirklich Flüssigkeit kam ja im Inneren der Klümpchen auch nicht an.

Danke

von Cissie am 12.07.2018, 23:07 Uhr

 
 

Antwort:

Wann Magnesium zeitlich am besten einnehmen?

Eine der Nebenwirkungen von Magnesium ist der weiche Stuhl bzw. der Durchfall... Einerseits scheint das Magnesium zu helfen (ehrlich gesagt habe ich hier Zweifel, weil eine Wirkung von Magnesium auf die Kontraktionen noch nie richtig wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte...), andererseits leiden Sie unter Durchfälle.

Die Femibion 2- und Magnesium-Tabletten stören sich gegenseitig nicht, so dass Sie sie gleichzeitig einnehmen können. Auch Femibion enthält Magnesium. Wenn der Durchfall anhält, müssten Sie allerdings auf Magnesium verzichten, wenn keine andere Ursache in Frage kommt.

Übelkeit in der 19. Schwangerschaftswoche ist nicht normal. Bitte besprechen Sie das mit Ihrem Frauen- oder Hausarzt, vielleicht müssten Sie einen Magen-Darm-Spezialisten aufsuchen. Eine recht häufige Ursache der Übelkeit schon in dieser Woche ist der sogenannte "Reflux", also die Reizung der Speiseröhre durch Magensaft. Das kann und soll man auch in der Schwangerschaft behandeln.

Die Nudelplatten für die Lasagne bergen kein erhöhtes Risiko für Infektionen. Bei richtiger Zubereitung sollten sie bissfest sein. Auch vom Grießbrei geht keine Infektionsgefahr aus.

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 15.07.2018

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Costa - Ernährung in der Schwangerschaft

Zusätzlich Magnesium einnehmen?

Hallo Herr Prof., ich gleich nochmal :) Ich bin in der 10. SSW. Eine gute Freundin von mir (ebenfalls Schwanger) hat mir empfohlen, von Anfang an Magnesium zu mir zu nehmen. Warum hab ich jetzt nicht gefragt. Aber ist das wirklich nötig? Ich nehme seit Kinderwunsch ...

von _Rine_ 11.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Magnesium, einnehmen

Was sollte ich nebem Folsäure & Magnesium noch einnehmen?

Guten Morgen, ich bin in der 14 SSW und nun etwas verunsichert Ich esse keinen Fisch und auch selten Käse, weil es es nicht mag. Fleisch ist auch nicht mehr so meins seit der Schwangerschaft, aber ein bis zweimal die Woche ein bisschen schon. Hauptsächlich ernähre ich ...

von nala84 22.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Magnesium, einnehmen

Magnesiummangel

Aktuell befinde ich mich in der 22. SSW. Vor 4 Wochen bekam ich von meiner Frauenärztin die Empfehlung gegen nächtliche Wadenkrämpfe Magnesium einzunehmen. Da ich diese als nicht so beeinträchtigend empfand und ich eigentlich sehr auf meine Ernährung achte (viel Vollkorn, ...

von Daphne_K 20.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Magnesium

Guten Tag Herr Dr. Costa, ich bin ganz frisch schwanger und habe zwischendurch Krämpfe in den Füßen. Jetzt habe ich gelesen, dass Schwangeren Magnesium empfohlen wird. Ist das korrekt und genügen einfache Brausetabletten aus dem Drogeriemarkt oder sollte man eher hochwertigere ...

von sala17 19.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Magnesium nach Schwangerschaft

Hallo Herr Prof. Dr. Costa, ich bin nicht mehr schwanger, aber vielleicht können Sie mir meine Frage dennoch beantworten? Ich habe 2 "Baustellen", die ich mit Magnesium angehen will - Verstopfung und Muskelkater, den ich durch Beckenboden - freundliches Bücken ...

von Mamminka 17.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Dosierung von Magnesium

Lieber Prof. Dr. Costa, in den letzten zwei Tagen hatte ich (22. SSW) nachts schmerzhafte Unterleibskrämpfe ausstrahlend in die Beine und den Rücken. Mein Frauenarzt hat den Muttermund überprüft - alles in Ordnung. Ìch nehme nun Magnesium 400 Supra-Kapseln von Sanct Bernhard ...

von Sommer2016 09.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Kalzium- und Magnesiumkarbonate

Hallo Herr Costa! Kann der Körper Kalzium und Magnesium aus Karbonatverbindungen verwerten? Mache mir manchmal sorgen (hauptsächlich wegen der Zähne), dass ich nicht genug Kalzium aufnehme, da ich nicht superviel Milchprodukte zu mir nehme. Und Wadenkrämpfe bekomme ich ...

von ylvabella 31.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

knoblauch und Magnesium

Sehr geehrter Herr Prof. Costa, 1. Ich wollte wegen Knoblauch nachfragen.  Ich trinke jeden 2.Tag ein Glas Buttermilch mit Gurke und presse 2-3 rohe Knoblauchzehen rein. (TZAZIKI) Das geht ja auch in das Fruchtwasser über. Entstehen dadurch Beeinträchtigungen für das Baby? ...

von evelyn30 17.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Magnesium - Maximaldosis?

Lieber Herr Prof. Dr. Costa, ich nehme im Moment ein Gramm Magnesium und etwa einen halben bis anderthalb Liter Milch / Milchprodukte täglich zu mir. Trotzdem werde ich nachts zunehmend von wirklich unangenehmen Wadenkrämpfen geplagt. Kann ich außer der Substitution (noch ...

von mareen283 24.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Milch und Magnesium

Sehr geehrter Prof. Costa, leider hat mich die Milchsache so unruhig gemacht, dass ich jetzt auch noch weitergelesen und gesehen habe, dass man vorsichtig mit viel Milch und basischen Sachen sein soll. Zu meinen ganzen Kilos Milchprodukten nehme ich Magnesium 100 von ...

von Anastasya 17.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.