Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Elterngeldberechnung ? Weihnachtsgeld und Urlaubsanspruch während des MuSchuG?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,

ich bin zum ersten Mal schwanger und in einem unbefristeteten Arbeitsverhältnis angestellt. Hier tauchen bei mir natürlich gleich einige für uns wichtige Fragen auf und ich hoffe Sie können mir bei der Beantwortung behilflich sein:

1)Zum Elterngeld

Der voraussichtliche Entbindungstermin ist der 09.10.15. Zuvor hatten mein Mann und ich seit 1 Juli letzten Jahres (Heirat) beide die Lohnsteuerklassen 4. Um jetzt beim Kindergeld etwas mehr rauszuholen, haben wir sofort nach dem positiven Schwangerschaftsest Ende Januar in Klasse 5(Mann)/3(ich) gewechselt, welches beim Finanzamt zum Glück durch den zwar späten aber noch Ende Januar eingereichten Antrag sogar schon ab Anfang Februar wirksam wurde.

Nun lese ich überall, dass man seit dem neue Gesetz mindestens 7 Monate des Bemessungszeitraum (12 Monate vor Beginn der Mutterschutzsfrist) in der günstigeren LSt-klasse gewesen sein muss, damit die Elterngeldstelle anschließend so rechnet, als wäre man alle 12 Monate des Bemessungszeitraums schon in der günstigen Klasse gewesen.

Leider finde ich im Netz aber weit auseinandergehende Beispiele und mir ist nicht ganz klar, ob hier bei den 7 Monaten der erste Mutterschutzmonat noch miteinbezogen wird oder nicht. Vielleicht könnten Sie mir anhand unseres konkreten Falles erklären, was richtig ist und ob es bei uns noch für die Berechnung mit LSt-Klasse 3 reicht oder nicht. Das wäre toll! I

Entbindungstermin 09.10.15, 1 Tag des Mutterschutzes demnach 28.08.15 bis voraussichtlich 04.12.15. Ich wäre jetzt praktisch seit Anfang Februar-August schon diese 7 Monate in der günstigeren Klasse falls August also überhaupt noch in den Bemessungszeitraum einbezogen wird.

Allerdings beginnt im Monat August auch schon mein Mutterschutz (zwar erst am 28.8.15 aber er beginnt immerhin in diesem Monat). Reicht das dann noch aus, damit die Elterngeldstelle die 12 Monate mit der aktuell günstigeren Lohnsteuerklasse 3 berechnet oder wäre ich bereits zu spät weil der Monat August auch wenn der Mutterschutz hier erst am 28.08.15 anfängt und ich den Monat eher überwiegend normales Arbeitsentgelt bekommen habe erst mal automatisch ausgeklammert wird?

Dann wäre ich nämlich nur 6 ganze Monate in der Lstklasse 3 gewesen und ich müsste ausdrücklich bei der Beantragung des Elterngeldes auf die Ausklammerung des Mutterschutzmonats August verzichten um noch unter die gewünschte Regelung zu fallen, richtig?

Verstehe ich es außerdem richtig, dass in diesem Fall der Monat zwar in die Berechnung des Elterngeldes einberechnet würde, aber mein Durchschnittsbrutto im Bemessungszeitraum insgesamt niedriger wäre, weil der 12 Monat statts bspw. 2700 Euro brutto nur mit den Nettowert von ca. 1700 Euro gerechnet würde? Oder würden dann nur die letzten zwei Werktage im August (den Rest des Monats würde ich ja noch normal arbeiten und Arbeitsentgelt beziehen) mein Monatsbrutto im Augst etwas schmälern, was bei 2 Tagen ohnehin nur sehr gering zu Buche schlagen würde.

2)Zum Urlaubsanspuch
Ich habe lt. Tarifvertrag Anspruch auf 30 Tage Urlaub (Mo-Fr). Wieviel Urlaub würde mir also zustehen in diesem Jahr wenn meine Mutterschutzfrist am 04.12.15 endet? Bleiben die 30 Tage dann erhalten oder kann mein Arbeitgeber kürzen, weil der letzte Mutterschutztag bereits zum Monatsbeginn Dezember ist?

3)Zum Weihnachtsgeldanspruch:
Steht mir dann auch noch Weihnachtsgeld zu, wenn dieses immer mit dem Novembergehalt ausbezahlt wird? Da wäre ich noch angestellt, aber eben in Mutterschutz. Dieses wird uns bisher jedes Jahr bezahlt, ist in unserem Einzelhandelstarifvertrag mit über 62,5 % "des individuell dem/der
Anspruchsberechtigten zustehenden monatlichen Tarifentgeltes" verankert, und mein AG erhöht sogar, wenn das Jahr gut lief. immer freiwillig auf 100%. Ferner steht im Tarifvertrag weiter: "Ab dem 2. Jahr der ununterbrochenen Betriebs-/Unternehmens-/Konzernzugehörigkeit
hat der/die ausscheidende Arbeitnehmer/in Anspruch auf soviel
Zwölftel der tariflichen Sonderzuwendung, wie er/sie im laufenden Kalenderjahr volle Monate im Betrieb/Unternehmen/Konzern tätig war." Was heisst da konkret für mich??


Vielen Dank. für Ihre Hilfe.

von schorleweisssuess am 03.02.2015, 19:59 Uhr

 

Antwort auf:

Elterngeldberechnung ? Weihnachtsgeld und Urlaubsanspruch während des MuSchuG?

Hallo,
es zählen die letzten1 2 Mo. vor der Entbindung ohne Monate mit MG -Bezug. Sollte diese Ausklammerung von Monaten und der damit verbundene Rückgriff auf frühere Monate jedoch nachteilig sein, können die Eltern schriftlich
darauf verzichten.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 04.02.2015

Antwort auf:

Elterngeldberechnung ? Weihnachtsgeld und Urlaubsanspruch während des MuSchuG?

Hallo,

danke aber was heisst das konkret? Dass der August als ganzer Monat bei uns nicht dazuzählt, ich somit nur 6 volle Monate in Klasse 3 bin und somit nicht diese sondern die un günstigere Klasse 4 zur Elterngeldberechnung herangezogen wird?? Koennten Sie mir das bitte für unseren Fall konkret beantworten? Ich verstehe dies nicht so ganz und weiss nicht an wen ich mich sonst wenden soll. Wie sieht es mit meinen Fragen zum Urlaubsanspruch und Weihnachtsgeld aus?

Vielen Dank.

von schorleweisssuess am 04.02.2015

Antwort auf:

Elterngeldberechnung ? Weihnachtsgeld und Urlaubsanspruch während des MuSchuG?

Du könntest, wenn der Monat August nicht als siebenter Monat zählt, auf den Mutterschutz in diesem Monat verzichten. Sag deinem AG du möchtest den vollen Monat arbeiten. Schon hast du sieben Monate mit Lsk 3 gearbeitet.
Urlaub erhältst du die 30 Tage.

von Hibiscus75 am 04.02.2015

Antwort auf:

Elterngeldberechnung ? Weihnachtsgeld und Urlaubsanspruch während des MuSchuG?

Du musst dafür NICHT arbeiten gehen und auf den Mutterschutz verzichten!!! Du musst nur im Elterngeldantrag ankreuzen, dass du darauf verzichtest, dass die Mutterschutzmonate nicht mit in die Berechnung mit einbezogen werden. Normalerweise erhält die Mutter in diesen Monaten weniger Geld - deshalb werden sie ausgeklammert und stattdessen die 12 Monate genommen, die weiter zurück liegen. Bei mir war es auch so, dass sich das bei mir nachteilig ausgewirkt hätte (habe während der SS den Job gewechselt und dann deutlich mehr verdient), also habe ich im Antrag darauf verzichtet, die Monate bis zur Entbindung wurden voll mit angerechnet und es wurde nicht weiter zurück gegangen. Ich hoffe, das hilft dir.

Liebe Grüße
PP

von pinkipink am 25.02.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Beschäftigungsverbot, trotzdem noch Urlaubsanspruch?

Hallo Frau Bader, ich hoffe Sie können mir weiterhelfen. Habe schon viel über die Gesetze gelesen aber meine Fragen sind leider noch unbeantwortet. Ich (Zahnarzthelferin) habe am 9.1.2015 aufgrund einer Schwangerschaft von meinem Chef ein Beschäftigungsverbot bekomm. Habe ...

von Majalee15 29.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urlaubsanspruch

Urlaubsanspruch

Hallo, am 29.09.14 erfuhr ich dass ich schwanger bin, entbindungstermin 04.06.15 und mein Chef erteilte mir ein generelles beschäftigungsverbot, da ich als ZFA wegen infektionsgefahr nicht mehr am Stuhl beschäftigt werden könne. Im Jahr 2014 habe ich noch 7 Tage resturlaub ...

von Gulemin 27.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urlaubsanspruch

Partnermonate am Stück / Urlaubsanspruch

Hallo! Wir bekommen Ende Mai unser zweites Kind und haben trotzdem wieder Fragen bzgl. der Elternzeit, auch wenn man es schon einmal durchgemacht hat... Also... Das Kind soll Ende Mai 2015 auf die Welt kommen. Ich nehme 6 Monate EZ, mein Freund möchte im Anschluss, also ...

von Verena1983 23.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urlaubsanspruch

Urlaubsanspruch in der Schwangerschaft, Elternzeit , Muschu

Sehr geehrte Frau Bader, derzeit befinde ich mich in Elternzeit. Ich bin aber wieder schwanger (ET 9.6.15, Beginn Muschu 28.4.15) . Seit Januar arbeite ich Teilzeit (3 Tage die Woche). Ich werde die Elternzeit zum 27.4.15 beenden.(Damit ich das volle Mutterschaftsgeld ...

von aannjjaa 22.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urlaubsanspruch

Urlaubsanspruch im erneuten Mutterschutz während Elternzeit

Guten Morgen Frau Bader! Ich wurde in der Elternzeit meines ersten Kindes wieder schwanger und habe die Elternzeit beendet, damit ich wieder in den Mutterschutz gehen konnte. Habe ich jetzt für diesen Mutterschutz erneut ...

von tabby1 15.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urlaubsanspruch

Urlaubsanspruch Elternzeit Teilzeit

Hallo Frau Bader, ich habe folgendes: Im März diesen Jahres wird unsere Tochter geboren. Mein Mann möchte die ersten 7 Lebensmonate Elternzeit nehmen. Das wird dann voraussichtlich von Mitte März bis Mitte Oktober sein. Nun kommt hinzu, dass er die ersten beiden Lebensmonate ...

von mamavonfünf 15.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urlaubsanspruch

Elternzeit Vater Urlaubsanspruch

Guten Tag Frau Bader, ich hoffe Sie können uns helfen: Kind geboren am 25.12.2014 Vater Elternzeit: 1. Monat: 25.09.2015 - 24.10.2015 2. Monat: 25.01.2016 - 24.02.2016 Mir ist bekannt und so verstehe ich auch den Gesetzestext das man für die Monate keinen Urlaub ...

von Klene82 13.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urlaubsanspruch

Urlaubsanspruch nach Elternzeit die von erster Elternzeit in 2.Elternzeit

Hallo Frau Bader, habe mein erstes Kind am 27.06.2013 bekommen.Zuvor hatte ich aus Gefahrengründen ein Beschäftigungsverbot bekommen und somit noch zustehenden Resturlaub aus 2012.Meine erste Elternzeit geht bis 26.06.15.Ich habe insgesamt noch 31.5 Tage Resturlaub, bin aber ...

von Thiemann 13.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urlaubsanspruch

Urlaubsanspruch vor Mutterschutz trotz Krankheit

Hallo Frau Bader, ich bin schwanger und der voraussichtliche Entbindungstermin ist der 08.05.2015. Ich bin zur Zeit noch krank geschrieben und meine frauenärztin will mich eigentlich weiterhin bis zu Beginn des Mutterschutzes krank schreiben. Jetzt habe ich aber noch ...

von Tommys 12.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urlaubsanspruch

Urlaubsanspruch usw. ET=08.06.2015

Sehr geehrte Frau Bader, es gestaltet sich bei mir im Betrieb leider etwas schwierig mit der Errechnung des Urlaubes für dieses Jahr. Ich habe vom 27.04.-03.08.2015 Mutterschutz. Der ET ist 08.06.2015. Ich habe im Jahr 30 Tage Urlaub, wird mir dieser jetzt bis Juli oder ...

von Nordperle 07.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urlaubsanspruch

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.