Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Wochenfluss - stellt er eine Gefahr für das Baby da?

Hallo!
Ich habe gehört, dass man mit dem Wochenfluss vorsichtig umgehen muss. Meine Hebamme nannte das Wort infektiös. Ist dieser für mich und oder das Baby gefährlich?

Händewaschen vor und nach dem Toilettengang sind natürlich verständlich. Man zieht aber jedoch - mit den Händen mit denen man die Binde gewechselt hat - dann vor dem Händewaschen auch wieder die Unterhose hoch sowie die Hose und richtet das TShirt und den Pulli...
Was also, wenn durch einen ungünstigen Zufall das Baby Kontakt mit dem Ausfluss (in kleineren und größeren Dosen) bekommt? Was kann dabei passieren?

Danke für Ihre Antwort!

von 84Sternchen am 12.07.2016, 15:41 Uhr

 

Antwort:

Wochenfluss - stellt er eine Gefahr für das Baby da?

Liebe sternchen,

ja, Wochenfluss ist infektiös - und zwar ungefähr so wie ein Händedruck! Aber Spaß beiseite.

Viele Generationen von Müttern durften wegen des "hochinfektiösen" Wochenflusses Ihr Baby nicht mit ins Bett, und zum Stillen nur auf die Bettdecke nehmen.
Leider steht auch in manchem Lehrbuch noch, "dass die Vorlage der Wöchnerin mit Wochenfluss kontaminiert sei"!
Es gibt aber Untersuchungen (Prof. Petersen, Uniklinik Freiburg), dass WoFluss nicht krankmachend ist, da er zwar Keime, aber keine von der pathologischen Sorte enthält!

Leider hat sich das noch nicht überall herumgesprochen- auch in den Kliniken nicht. Auch eine Wöchnerin im Frühwochenbett gibt nicht mehr Keime ab, als jeder andere Mensch.

Prof. Daschner hat das so ausgedrückt: Wochenfluss ist nicht infektiöser als ein Händedruck!

Entspannen Sie sich! Geniessen Sie Ihr Kind.

Liebe GRüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 12.07.2016

Antwort:

Nein

Wochenfluß ist nicht infektiös und stellt bei normaler Hygiene keine Gefahr für Baby und/oder andere Personen dar.

von Andrea6 am 12.07.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Schnupfen beim Baby u. Frage Wochenfluss

Hallo, Paar Information Ich habe am 15.12.2015 bei 37+1 per Einleitung Entbunden! Die Kleine war nur 43 cm 2360 g schwer und Top Fit. Grund der Einleitung,weil sie kaum zugenommen hat. Placenta war aber ok. Durften nach 3 Tagen heim. Sie hatte auch eine ...

von Cindy_18 14.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wochenfluss, Baby

Noch zwei Fragen.. Baby hat keinen STuhlgang und Wochenfluss

Hallo, meine kleine ist nun knapp ueber zwei monate alt. Seit mehreren Wochen hatte sie einmal taeglich eine maechtige Portion Stuhlgang (maechtig weil kein Pampers so eine Ladung auf einmal halten konnte) oder aber 3xtaeglich kleinere Portionen. Seit 3 Tagen nun gar ...

von elli. 28.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wochenfluss, Baby

Wieder stärkerer Wochenfluss

Liebe Fr. Höfel, Vor 4 Wochen habe ich mein 3. Kind spontan entbunden. Soweit ist alles bestens. Stillen klappt auch super. Stille voll. Bis vor ca. einer Woche war der Wochenfluss noch etwas rot bzw. rot-bräunlich und dann eher gelb-hellbraun. Seit gestern hat er nun wieder ...

von Kati0914 08.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenfluss

Ausfluss nach Wochenfluss/Wassereinlagerung

Guten Tag Frau Höfel, ich hatte am 30.4. einen Kaiserschnitt und habe Zwillinge geboren. Danach hatte ich 8 Wochen Wochenfluss, dann ca. 2 Tage ganz klaren Ausfluss und seither ,also etwas mehr als eine Woche rot-braun-gelblichen, extrem zähen Ausfluss, die ersten paar Tage ...

von mona35 06.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenfluss

Wochenfluss nach 6 Wochen wieder rot

Hallo Ich habe am 6.5.16 spontan entbunden. mein Wochenfluss verlief normal ich hatte seit ein paar Tagen nur noch schleimigen Ausfluss seit gestern ist der Wochenfluss auf einmal wieder blutrot handelt es sich hierbei um meine Periode?sollte ich zum Arzt gehen? Ich habe keine ...

von Resl1609 22.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenfluss

Wochenfluss-Wie lange infektiös?

Guten Tag Frau Höfel, ich habe gelesen,dass der Wochenfluss nach 3 Wochen keine Bakterien mehr enthält.Ist das richtig? Kann man nach 7 Wochen (Kaiserschnitt) davon ausgehen, dass es sich bei gelblichem Ausfluss um "normalen"Ausfluss und nicht mehr um das Endstadium des ...

von mona35 22.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenfluss

Wochenfluss und Schmerzen

Hallo! wie lange sollte ich nach KS Wochenfluss haben? Mein Sohn kam genau vor einer Woche per KS und seit gestern abend habe ich absolut keinen Wochenfluss mehr. Ausserdem habe ich jedes mal beim Wasser lassen menstruationsähnliche Schmerzen, fühle mich sehr schlapp und habe ...

von amy2107 20.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenfluss

Wochenfluss

Hallo Frau Höfel, Die Geburt meiner Tochter ist jetzt 18 Tage her und ich habe seit gestern keinen Wochenfluss mehr. Die erste Woche nach der Geburt kam richtig viel hellrotes Blut, letzte Woche dann braunes Blut und jetzt so gut wie nichts mehr. Die Hebamme hat vor ein paar ...

von Mia186 09.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenfluss

Wochenfluss

Liebe Frau Höfel Und zwar dauert mein wochenfluss bereits vier Wochen an und war schon langsam etwas abgeklungen so das dieser nur noch hell bräunlich war also fast weiß. Nun habe ich aber von einen Tag auf den anderen wieder sehr starke Blutungen, so das diese rot ...

von Nadine1292 06.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenfluss

Wochenfluss

Hallo frau Höffel Ich habe vor 5 Tage entbunden. Seit heute ist mein Wochenfluss wieder stärker geworden und Scheide brennt etwas.Ich habe zu hause Urin kontrolliert und habe Leukociten und Proteine .Kann das normal sein oder ist es eine Entzündung? Vielen Dank im ...

von Sajaja 04.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wochenfluss

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel

Anzeige

Kuschel-Fühlbuch von Arena

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.