Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Pre Nahrung und Stillen, Probleme

Mein Baby ist groß und 4,5 kg schwer auf die Welt gekommen und schlecht getrunken und ich hatte Stillproble. Man hat mir vom Anfang an dazu geraten zusätzlich Fläschchen zu geben. Als er kaum zugenommen hat, hat die Nachsorgehebamme gesagt, dass er nach jedem Stillen Fläschchen bekommen soll.
So mache ich es bis heute, jetzt ist er 7 Wochen alt. Er trinkt manchmal nicht so gut, nuckelt viel und ich produziere nicht genügend Milch.. Wenn der Kleine Hunger hat bekommt er zusätzlich eine Flasche.
Ich frage mich aber ob das gesund ist, Flaschennahrung mit Muttermilch zu " vermischen" Er hat schreckliche Blähungen grotz Bäuerchen, Sab ist das einzige was ihm hilft ist Sab und er pupst dann eie ein Erwachsener. Sollte ich längere Pausen zwischen Stillen und Fläschchen machen? Ich will nicht, dass Sab die einzige Lösung ist.
Ich sollte auch nach dem Stillen abpumpen um Milchfluss zu verbessern, aber sie hat nicht gesagt wie und mit welcher Pumpe.

Ich glaube, ich bin falsch beraten worden. Man hätte mir z.B. Im Krankenhaus eine Milchpumpe empfehlen oder gar verschreiben können. Die Pumpe könnte eine Lösung sein Flaschennahrung einzuschränken.
Jedenfalls habe ich eine elektrische. Bringt es etwas nach jedem Stillen Milch abzupumpen auch wenn es kaum was kommt? Ich habe aber keinen genauen Plan erhalten, wie ich die Milchmenge steigern kann.
Viele Grüße und danke im Voraus

von New.mom am 30.07.2016, 13:41 Uhr

 

Antwort:

Pre Nahrung und Stillen, Probleme

Liebe newmom,

stillen und danach die Flasche, dass ist der Rat um die Milch zu fördern.

Das bedeutet allerdings nicht, dass das Kind srundenlang an Ihrer Brust hängen soll. Anlegen (evtl. zwischendurch 2x die Brust wechseln), wenn das Kind unruhig wird, die Flasche hinterher!

Ich will ganz ehrlich sein: nach sieben Wochen wird es schwer die Milchproduktion hochzufahren. Das kann nur gelingen, wenn regelmäßig angelegt wird und für die Mutter genügend Ruhezeiten vorhanden sind.

Liebe GRüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 31.07.2016

Antwort:

Pre Nahrung und Stillen, Probleme

Wichtigster Rat, schau nach einer Stillberaterin. Kannst auch hier bei Biggi im Stillforum (Expertenbereich) nachfragen ob sie dir eine nennen kann von LLL die bei dir in der Nähe ist. LLL macht das ganze ehrenamtlich, ist also kostenlos.

Alternativ schau ob es bei dir ein Stilltreff gibt. Bei uns gibt es so etwas hier im örtlichen Krankenhaus, ist jede Woche und zudem ebenso kostenlos. Dort kann man dich unterstützen und schauen.

Mein Rat wäre aber, wenn Gewichtszunahme usw passen, dann versuch von der Flasche weg zu kommen. Nicht wegen der Blähungen oder so, die sind in einem bestimmten Umfang eher normal, sondern weil die Gefahr sehr groß ist das das Kind sich zur Flasche hin abstillt. Zudem, wenn Du die Brust nicht ausreichend stimulierst, ist die Gefahr sehr groß das die Milchmenge immer weiter zurückgeht, der Bedarf des Kindes steigt aber immer weiter an. Entsprechend musst du immer mehr zufüttern, statt weniger.

von Danyshope am 30.07.2016

Antwort:

Pre Nahrung und Stillen, Probleme

Danke für den Hinweis auf die Stillexpertin auf der Seite, ich werde dann die Fragen im entsprechenden Bereich stellen.
Stillberaterin gibt es hier keine. Ich war ein mal bei der Stillgruppe, die Stillberaterin dort sagte, sie macht keine private Beratung mehr, weil es sich nicht rentiert. Auf der LLL Seite ist eine in der Nachbarstadt eingetragen, macht allerdings auch keine Stillberatung.
Die Stillgruppe hat jetzt Sommerpause.

von New.mom am 30.07.2016

Antwort:

Pre Nahrung und Stillen, Probleme

Hallo New Mom,

auch von mir der Rat such dir ganz dringend eine Stillberatung!!!

Ich hatte mit dem Stillen leider auch große Schwierigkeiten, und habe mich von meiner Nachsorgehebamme falsch beraten gefühlt.

Auf Empfehlung meiner Hebamme habe ich auch zugefüttert, vor und nach dem Stillen gewogen und anschließend abgepumpt, das war alles einfach zu stressig. Ich hatte schon Panik vor jeder Stillmahlzeit, wir konnten das Haus kaum verlassen...

Es ging eine Zeit lang gut bis mein Sohn eine Saugverwirrung entwickelt hat. Er konnte weder an der Brust noch aus der Flasche trinken. Es war so als hätte er vergessen wie es geht! Diese Zeit war furchtbar, ich konnte meinem hungrigen Sohn nicht helfen obwohl Milch vorhanden war...
Da war mir klar ich musste was machen und zwar schnell.

Übers Internet bin ich auf die La Leche Liga gekommen, dort habe ich eine Stillberaterin in meiner Nähe gesucht und das war die Lösung!

Die ganze Beratung hat telefonisch statt gefunden, alle zwei Tage haben wir ca. eine Stunde telefoniert. Ich war soooo fertig, dass ich oft am Telefon nur geweint habe. Sie hat mir also nicht nur mit dem Stillen geholfen sondern auch emotional.

Ihre Empfehlung für mich sah so aus:
Das Wichtigste ist: Anlegen Anlegen Anlegen, weg von der Flasche, nicht mehr wiegen oder abpumpen, und viel Ruhe und Entspannung,

Also habe ich jeglichen Besuch oder Termine abgesagt und habe ihre Tipps umgesetzt:
Ich habe mein Baby am Anfang jede halbe Stunde angelegt. Beim Stillen habe ich genau beobachtet wann die Saug- und Trinkbewegungen langsamer wurden, dann habe ich die Seite gewechselt und das zwei bis drei mal bei jeder Mahlzeit. Mein Kind wurde am Anfang nicht satt, also habe ich versucht diese halbe Stunde zwischen den Mahlzeiten irgendwie mit viel Ablenkung, singen, erzählen durchzuhalten. Wenn er wirklich viel Hunger hatte und ich es selber nicht ausgehalten habe, hat er die Flasche bekommen. Hier muss ich dazu sagen, dass mir die Stillberaterin eine spezielle Flasche von Lansinoh empfohlen hat und diese hat mein Kind tatsächlich angenommen!!!
Das ganze habe ich ca. drei oder vier Tage gemacht. Es hat echt jede Menge Kraft und Durchhaltevermögen gekostet aber es hat funktioniert!!! Schon nach dem vierten Tag musste ich ihm höchstens ein mal am Tag zufüttern!!!!
Und nach zwei Wochen hat er die Flasche nicht mehr gebraucht.
Ich konnte meinen Sohn erst nach ab der 7. Lebenswoche vollstillen, und es hat funktioniert!

Daher noch mal mein Rat: such dir Hilfe bei la Leche Liga, die machen das sogar ehrenamtlich!!!
Es kann sein, dass in deinem Fall anders vorgegagen werden muss, mein Lösungsansatz hat in unserem Fall gepasst, für euch muss es aber nicht der richtige sein.

Und gib nicht auf, stillen ist was wunderbares !!!!

von TCT am 02.08.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Baby brüllt nach füttern von Pre Nahrung

Hallo mein Baby (11wochen) weint manchmal nach dem füttern (bekommt Fläschchen aptamil pre). Sie sucht, ich geb ihr die Flasche, sie trinkt ein wenig und hört dann auf und schaut mich an als ob sie mir was sagen wollte und dann fängt sie an zu weinen. Ich nehm die Flasche raus ...

von Violablerose 30.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pre Nahrung

6 Monate altes Baby an Pre Nahrung gewöhnen

Guten Tag, ich habe folgendes Problem mit meiner 6 Monate alten Tochter: Ich möchte/will jetzt auf Pre-Nahrung umstellen. Leider nimmt mein Baby die Flasche nur wenn Muttermilch drin ist. Sie trinkt kein Tee, Wasser oder ähnliches aus der Flasche. Habe auch schon ...

von Cheeky2104 21.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pre Nahrung

Wechsel von pre Nahrung

Hallo ich habe eine Frage und zwar habe ich das Gefühl das mein kleiner seine pre Nahrung von beba pro pre nicht vertägt und ich wollte fragen wie ich das am besten anstellen kann um ihn den Umstieg so leicht wie möglich zu machen. Erste ich am Tag erst mal eine Flasche der ...

von Angy27 05.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pre Nahrung

Welche pre Nahrung gegen Verstopfung & Blähungen

Hallo Frau Höfel, mein kleiner ist jetzt 18 Tage alt und bekommt die Aptamel Comfort für Blähungen und Verstopfung.. Vorher hatten wir Hipp und aptamil pre gegeben davon bekam er aber Verstopfung hatte jedesmal Schreianfälle ( was er immernoch hat) stillen tue ich ihn auch ...

von Bibi103 30.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pre Nahrung

pre Nahrung für 4Wochen altes Baby

Hallo Mein kind 4 wochen alt, bekommt nur pre Nahrung mittlerweile 130ml und kommt fast jede stunde vor paar tagen hat das noch geklappt das er alle 3-4 Stunden kam. er hat starke Blähungen und oft Bauchweh aber kein Stuhlgang ist das normal? Und wenn er stuhl hat ist das ...

von sandra15 18.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pre Nahrung

pre Nahrung für 2 Wochen altes Baby

Hallo Frau Höfel, mein Baby 2W alt, bekam im Krankenhaus pre Aptimel,es immer alle 4 Stunden die Flasche bekam. Nun hatte mein Partnerschaft Milupa pre gekauft und das Baby kommt seit dem alle 2-3 Stunden und wird nicht satt. Jetzt haben wir pre Milupa 1 ausprobiert und es ...

von sandra15 03.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pre Nahrung

Zubereitung Pre Nahrung

Hallo Frau Höfel, Ich möchte an sich gern stillen. Wenn dies aus irgendwelchen Gründen nicht klappen sollte oder wir zufüttern müssten würden wir das eben mit Pre Nahrung (Pulver zum mischen mit Wasser) tun. Jetzt habe ich mich gefragt mit welchem Wasser ich diese Nahrung ...

von steffalive 13.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pre Nahrung

frage zur Pre Nahrung

Hallo, ich habe mal eine Frage zur Pre Nahrung. Ich benutze die von bebivita. Ich hab leider überlesen dass man erst 2/3 des Wassers was benötigt wird in ein Fläschchen geben soll, dann das Pulver und dann den Rest von dem Wasser. Ich hab aber bis jetzt immer gleich das ganze ...

von Cindy1805 22.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pre Nahrung

pre nahrung mit fencheltee anrühren

Sehr geehrte Frau höfel, da mein Sohn mit Bauchweh und Blähungen zu kämpfen hat und die Meinungen in sämtlichen Foren weit auseinander gehen würde ich gerne wissen ob ich die hipp pre nahrung mit fencheltee anstatt Wasser anrühren kann bzw darf? den Tipp habe ich auch von ...

von jessi-fabienne 11.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pre Nahrung

sättigt die pre nahrung nicht mehr?

Sehr geehrte Frau höfel, mein Sohn ist mittlerweile 4 Wochen alt..er hatte ein geburtsgewicht von 4370g, leider hatte ich keinen wirklichen Milcheinschuss, so das ich bereits seit Anfang an zufüttere. ich füttere hipp pre. die ersten Wochen beim zufüttern konnte man ...

von jessi-fabienne 07.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pre Nahrung

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel

Anzeige

HiPP Extra Weiche Windeln

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.