Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Ernährung in der Schwangerschaft
 

Beitrag aus dem Forum:

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Fragen rund um die gesunde

Ernährung in der Schwangerschaft

beantwortet auf dieser Seite

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Chefarzt und Direktor der
Universitätsfrauenklinik Magdeburg

 

Listeriose durch lange geöffnete Lebensmittel

Frage von maxi1217  -  02.05.2017
Sehr geehrter Herr Professor Costa,

ich habe am Dienstag eine Hand voll Emmentaler Streukäse gegessen, der schon ca. 2 Wochen geöfffnet war. Er hat nicht mehr gut geschmeckt und ich habe ihn danach weggeworfen.
Am Donnerstag habe ich eine Scheibe Kochschinken gegessen. Er sah noch gut aus und hat gut geschmeckt, war allerdingws bereits 6 Tage geöffnet.
Am Freitag hatte ich abends einmalig Durchfall und am Samstag morgens auch noch mal. Mir war an diesen Tagen auch immer kalt und habe mich gefühlt als würde ich krank werden. Außerdem habe ich Rückenschmerzen.
Besteht ein hohes Risiko, dass ich mich mit Listeriose angesteckt habe?
Würde der Embryo dann abgehen (bin erst in der 6./7. SSW) oder muss ich nun die ganze Schwangerschaft Angst haben, dass ich aufgrund meiner eigenen Dummheit ein behindertes Kind bekomme?

Ich bedanke mich bereits jetzt für Ihre Bemühungen.

Viele Grüße

Listeriose durch lange geöffnete Lebensmittel

Antwort von Prof. Costa  -  02.05.2017
All das, was Sie beschreiben, würde ich als "ganz normalen Umgang mit Speisen" nennen... Ob der Emmentaler Streukäse noch in Ordnung war, kann ich Ihnen nicht sagen - wenn er nicht gut geschmeckt hat, würde ich als erstes an Schimmel denken, nicht an Listerien.

Wenn der Kochschinken nach 6 Tagen gut aussah und schmeckte, brauchen Sie sich deswegen keine Sorgen zu machen. Auch wenn die 6 Tage in einer geöffneten Packung ziemlich "sportlich" ist... Mehr als 2-3 Tage sind problematisch - deswegen empfiehlt es sich, lieber kleinere Packungen zu kaufen, um nicht in die Versuchung zu kommen, den Schinken zu lange aufzubewahren.

Wenn Sie Durchfall hatten und dann Rückenschmerzen und Unwohlsein, sollten Sie aber Ihre Frauenärztin aufsuchen. Übers Internet kann ich das nicht gut genug einschätzen. Sollte alles in Ordnung sein (was ich stark annehme !), brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Vor allem bitte nicht die ganze Schwangerschaft Sorgen haben, weil ein Streukäse nicht gut geschmeckt hat...

Schwangerschafts-Newsletter
 


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.