HiPP Ernährungsberatung

Doris Plath  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

Wie gestalte ich den Übergang vom Brei zu Familienkost?

Hallo

Ich tue mich gerade ein bischen schwer wie es nach der Beikost weitergeht..
Meine Tochter ist 8,5 Monate und bekommt die 3 Breie und dazu noch Flasche.
Also morgens gleich nach dem Aufwachen, was so zw. 5 und 7 Uhr is,t die Flasche, dann 10:30 Gemüse/Fleischbrei, nachmittags GOB (mag sie aber nur teilweise) Abends Getreide-milch-obstbrei und dann später Abends nochmal eine Flasche - ich mach aber nicht mehr die ganze Löffelanzahl da ich mir unsicher bin ob sie die Flasche nur aus Gewohnheit trinkt oder wie lange ich die noch beibehalten soll. Den Abendbrei isst sie halt schon um 17-18 Uhr und ich denke nicht das sie allein damit bis morgens aushält.
Die zweite Frage dreht sich um das Frühstück. Die Zeit zwischen Flasche und Mittagessen ist ja doch sehr lange..soll ich da ein Frühstück einführen? und wie sollte das aussehen? Eine BeKi-Beraterin meinte ein Glas Milch und ein Brot ohne Belag wäre gut...aber das ist ja dann ganz schön viel Milch wenn sie die Flasche früh morgens auch noch bekommt?..Ich frage mich wie das gehen soll, dass die morgentliche Flasche ins normale Frühstück übergeht bzw. der Abendbrei ins Abendessen...Noch ist ja ein bischen Zeit aber ich merke auch wie sehr die Kleine sich für unser Essen interessiert und schon anfängt zu "betteln" damit wir ihr was abgeben beim Frühstück/Mittagessen.
Danke für die tolle Unterstützung hier im Forum und herzliche Grüße
Sabrina und Baby Ayla

von sabse28 am 21.06.2013, 12:14 Uhr

 

Antwort:

Wie gestalte ich den Übergang vom Brei zu Familienkost?

Liebe Sabrina,
gerne sind wir für Sie da.

Noch ist Ihre Kleine so jung, da wird sich noch vieles tun und ändern.
Für ein Glas (Kuh)Milch und ein Brot ist es noch zu früh.
Die Milch morgens würde ich erst mal so beibehalten. Diese liefert nach einer langen Nacht Flüssigkeit und Energie zugleich.

Zum Überbrücken bis zum Mittagessen ist was Fruchtiges genau richtig. Das kann etwas Fruchtbrei sein oder auch eine Portion Frucht & Getreide. Wenn Ihre Tochter geübt(er) im Kauen ist, kann sie etwas Obst bekommen und eine kleine Knabberei dazu (Babyzwiebck, unsere Reiswaffeln…).
Das Mittagsessen kann dann etwas nach hinten rutschen. So werden die Mahlzeiten günstiger über den Tag verteilt.

Zwischendurch ist immer was Fruchtiges ideal. Früchtebreie oder Obststücke als fingerfood. Ganz nach Belieben und Saison. Dazu kann je nach Appetit was zu knabbern kommen. Zum Obst lassen sich unsere Reiswaffeln, Babyzwieback etc. sehr gut mümmeln. Vielleicht kommt das besser an als der GOB.
Die Reiswaffeln können Sie mal mit Obstmus bestreichen, wie ein „kleines belegtes Brot“.... Auch so kann Obst & Getreide aussehen.
Sie können die Knabbereien auch mal grob ins Obstmus bröseln, so entsteht ein schön griffiger Brei.

Als letzte Mahlzeit seht üblicherweise dann der Milch-Getreide-Brei. Die Kombination aus Milch und Getreide sorgt für eine angenehme Sättigung. Schafft Ihr Schatz davon eine Portion (200-250 g) ist eine Milch danach nicht mehr notwendig. Das ist dann eher Gewohnheit. Bieten Sie Ihrer Ayla noch Wasser oder Babytee vor dem Zähne putzen und zu Bett gehen gegen den Durst an. Das kann ein ebenso geliebtes Ritual werden wie die Flasche.

Es ist ganz normal, dass Ihr Mädchen Interesse an dem zeigt was auf Mamas und Papas Teller ist. Einmal davon Abbeißen und Lutschen und daran Knabbern ist auch ok. Oder mal ein paar Stücke ungewürzte Kartoffeln, Nudeln oder weiche Gemüse oder weiches Obst. Ansonsten sollten die Speisen noch babygerecht und ausgewogen sein. Ihr Mädchen ist noch sehr jung.
Auch ein paar Brothäppchen zum Kennenlernen sind ok. Etwa ab dem 10. Monat kann Brot den Speiseplan ergänzen und als Mahlzeit stehen. Zum Beispiel als Frühstück oder Abendbrot kombiniert mit Milch.

Ein schönes Wochenende wünscht
Doris Plath

von Doris Plath am 21.06.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Sanfter Übergang von Beikost zur Familienkost schon möglich?

Liebe Frau Klinkenberg, unsere Tochter ist jetzt 8 1/2 Monate alt, hat die ersten Zähne und isst mit Freude ihre 3 Beikostmahlzeiten. Ich frage mich jetzt wie wir den Übergang zur Familienkost gestalten sollen. Sie hat ein großes Interesse an allem was wir essen, greift ...

von SteffieKo 18.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Übergang, Familienkost

Wie lange dauert der Übergang zur Familienkost

Hallo liebes Ernährungsberatungsteam, nun melde ich mich doch mal wieder mit einer Frage. Meine Tochter isst mittlerweile sehr gut und gerne, probiert auch gerne neue Sache aus, vor allem wenn ich sie esse. Nun habe ich zwei Anliegen: beim Mittagessen probiert sie, was ...

von Bage77 25.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Übergang, Familienkost

Übergang auf Familienkost, wie?

Guten Tag! Ich habe wiedermal eine Frage oder eigentlich mehrere: Mein Sohn ist letzte Woche 1 Jahr alt geworden. Unser Ernährungsplan sieht derzeit so aus: ca. 6:45 Uhr 240 ml 2er-Milch danach eine halbe Scheibe Brot mit Margarine od.Frischkäse, ein bissi Obst, ein ...

von hkathi 06.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Übergang, Familienkost

10 Monate - Übergang Familienkost

Hallo Frau Klinkenberg, unsere Tochter ist gerade 10 Monate alt geworden. Nun wollen wir zur Familienkost übergehen. Brot ist sie schon. Mit dem Belag ist es noch ein bißchen schwierig, aber wird auch schon besser. Wann kann sie denn richtig mitessen. Ab wann können wir ...

von Dorfkind 27.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Übergang, Familienkost

Übergang zur Familienkost

Liebe Fr. Klinkenberg, ich mal wieder :-) Meine Tochter ist jetzt 9 Monate alt, bekommt um 7.30 Uhr 150 ml Pre, danach Butterbrot mit/ohne Obstmus drauf. Mittags isst sie gute 250 g GKF-Brei. Nachmittags gibt's wieder meist Butterbrot mit Obst, da sie den GOB zugunsten ...

von strickjackale 02.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Übergang, Familienkost

Kann ich ohne Probleme von Muttermilch auf Familienkost umsteigen?

Hallo zusammen, mein Sohn 8 Monate wird noch voll gestillt, ab und an bekommt er eine Erdbeere, Banane, zerdrückte Kartoffel, Zwieback, etc. An etwas rum zu kauen findet er klasse, nur Brei fand er noch nie gut. Meine Frage: Kann man ohne Probleme von Muttermilch auf ...

von Anna 86 19.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Wie kommt man vom Brei zur Familienkost?

liebe frau klingenberg, meine kleine amelia wird am 25.6. ein jahr alt. bisher hat sie 3x am tag brav ihren brei gegessen (wenn auch nur kleine mengen, sie wiegt bei 73 cm knapp 8 kilo, der kinderarzt meinte das sei ok so) und ich habe zusätzlich nach bedarf gestillt. seit ca. ...

von Ele 03.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Wie gewöhne ich mein Sohn an die Familienkost?

Hallo, da bin ich mal wieder... :-) Mein Junge ist mittlerweile 14 Monate alt und wiegt gut 10 kg. Wir haben folgenden Essenplan: morgens: Milch + OG-Brei mittags: entweder noch selbstgekochte pürierte Breie oder Familienkost püriert nachmittags: OG-Brei abends: 200 ml ...

von alfasp72 22.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Wie bringe ich meine 14 Monate alte Tochter zur Familienkost

Hallo zusammen, meine Tochter ist mittlerweile 14 Monate alt. Sie isst derzeit leider nur mittags ihr 6 Monatsgläschen. Sobald ich ihr etwas für ältere Kinder gebe wird zwar probiert jedoch nichts gegessen. Auch der Versuch sie an die Familienkost heranzuführen bleibt ohne ...

von KathrinHeinemann 06.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Familienkostverweigerer-wie weiter?

Mein Sohn (12 1/2 Monate) ist nur 4 bzw. 6Monatsbreie. Er ist alle Breisorten, ob GOB am Vor- und Nachmittag, GKF-Brei am Mittag oder Milchbrei am Abend sehr gut, auch in guter Menge, allerdings muss alles noch sehr breiig püriert sein. Sobald ein paar grobere Stücke (wie ...

von JannikMum 29.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.