HiPP Ernährungsberatung

Doris Plath  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

isst schlecht

hallo ich habe eine frage mein sohn ist jetzt 1 1/2 jahre und er war immer ein sehr guter esser.
Zu zeit weis ich nicht was ich noch machen soll er ist sehr wenig wen ich ihm ein brod mache das isst er aber so bald es was warmes gibt will er das nicht. Wen er was isst dan nur puding johgurt und brod keine nudeln will er seit 1 woche keine katoffeln kein fleisch einfach nichts nur brod
was soll ich machen was mache ich falsch
hoffe ihr habt tipps

von Nicki1986 am 11.10.2012, 16:05 Uhr

 

Antwort:

isst schlecht

Liebe „Nicki1986“,
Sie machen gar nichts falsch. Ich kann Sie beruhigen, das kommt häufig vor, viele Eltern kennen diese Phasen und können ein Lied davon singen. Das ist eine ganz übliche Entwicklungsphase.

Das Essverhalten der Kleinkinder ist nur in den wenigsten Fällen so wie es „sein sollte“. Kinder in diesem Alter haben ihren eigenen Kopf und entwickeln spezielle Vorlieben. Die Kinder werden wählerischer, haben keine Zeit zum Essen und schaffen oftmals nur Spatzenportionen. Und Neues probieren wollen sie auch nicht. Und dennoch gedeihen sie!

Sie machen es sehr richtig, wenn Sie keinen Druck ausüben und es überwiegend gelassen nehmen. Versteifen Sie sich nicht so sehr auf die Mahlzeiten, freuen Sie sich vielmehr darüber, dass es Ihrem Sohn gut geht und dass es ihn gibt. Ich weiß aus Erfahrung, das wird besser werden. Haben Sie keine Angst, dass Sie was falsch machen, oder dass Ihr Kleiner gar verhungern könnte. Das wird nicht passieren.

Mal gibt es Phasen da kommt das eine gut an, dann wieder nicht. Oftmals werden Obst und Gemüse verschmäht. Und es gibt immer wieder Kinder, die sich nicht viel aus täglicher Abwechslung machen. Wenn sie eine bestimmte Vorliebe (häufig mit Nudeln oder Kartoffeln) entwickelt haben, bleiben sie dabei, da dies ihnen auch eine gewisse Sicherheit gibt: "Dies schmeckt mir und ist mir gut bekommen, das merke ich mir und dabei bleibe ich (erst mal)".

Aber dennoch, dieses Verhalten bringt die Eltern zum Verzweifeln. Sie haben natürlich hohe Ansprüche und möchten, dass die Ernährung ausgewogen und abwechslungsreich „klappt“. Sie als Eltern tun doch alles dafür, Sie kochen abwechslungsreich und mit viel Liebe. Sie ermuntern….
Am besten ist es wohl, wenn man keine allzu „große Sache“ daraus macht. Sonst lernt Ihr Junge weiter nur, dass er mit seiner Verhaltensweise viel Aufmerksamkeit bekommt. Und das gefällt den Kleinen besonders: Mama und Papa tun alles, damit ich mehr und gesund esse. „Das ist so toll, dass sie sich mir so intensiv zuwenden.

Ich habe folgende Tipps für Sie:

Sorgen Sie für einigermaßen feste Essenszeiten. Versuchen Sie die Mahlzeiten auf drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten zu begrenzen. Fragen Sie nicht Ihren Sohn, was er haben will. Nein, Sie als Mama geben vor, was es zu essen gibt. Es kann eine gewisse Auswahl geben, bei der Ihr Kleiner wählen kann. Ist nichts dabei, bekommt Ihr Bub auch nichts Beliebteres, sondern bis zur nächsten Mahlzeit nichts. Sonst kommen Sie zwangsläufig in die weiche-Joghurt-Puddingschiene und das ist natürlich superbequem: Kaum kauen, schnell schlucken und oft süß. Ein-zweimal am Tag eine kleine Portion ist ok, aber ansonsten würde ich weiter zu einem vielseitigen Angebot übergehen.
Ganz sicher, Ihr Kleiner wird nicht vor einem vollen Teller verhungern, dafür ist er viel zu schlau.

Bieten Sie Ihrem Kleinen eine Auswahl an Speisen an, die Portion auf seinem Teller dabei eher klein halten. Und dann lassen Sie ihn einfach mal in Ruhe!!! Schauen Sie nicht auf seinen Teller hin, maßregeln Sie ihn nicht, motivieren Sie ihn nicht, interessieren Sie sich nicht für sein Essverhalten... Essen Sie selbst mit Genuss, unterhalten Sie sich am Tisch über angenehme Dinge.

Ziehen Sie Mahlzeiten nicht in die Länge. Nach etwa 30 Minuten sollte das Essen beendet sein, egal ob aufgegessen oder nicht. Dann ist wieder Spielzeit etc.
Mehr gibt’s dann nicht. Dann geht er halt mal hungrig ins Bett. Das ist nicht so schlimm. Also ruhig ab und zu mal den Hunger zum Gehilfen machen.

Nehmen Sie sich viel Zeit für die gemeinsamen Mahlzeiten, setzen Sie sich gemeinsam mit dem Kind an den Tisch, ohne Fernseher oder andere Ablenkungen.

Greifen auch Sie selbst mit Genuss zu. Sie sind das Vorbild, Ihr Sohn wird Sie nachahmen.

Früher oder später wird „der Knoten platzen“ und Ihr Kleiner wird wieder an anderen Lebensmitteln Interesse finden!
Nehmen Sie es bis dahin mit Gelassenheit.

Einen schönen Herbst wünscht Ihnen
Doris Plath

von Doris Plath am 12.10.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Kind isst schlecht am Tisch

Hallo zusammen, die Frage passt vielleicht nicht perfekt ins Forum, aber trotzdem... Mein Sohn ist 1,5 Jahre. Da er als "Kleiner" schlecht den Brei gegessen hat, haben wir ihn oft "nebenbei" gefüttert. D.h. wenn er abgelenkt war, z.B. beim Spielen oder draußen usw. Dann hat ...

von Pumsi1980 08.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Meine Tochter isst schlecht

Hallo, meine Tochter ist jetzt 1,5 Jahre alt. Vor ca. 2 Monaten haben wir die Gläschenkost abgesetzt, weil sie sie nicht mehr wollte. Nun sind wir noch immer mit der Umstellung beschäftigt. Sie möchte gar nichts mehr richtig essen. Kein Obst, kein Gemüse, kein Fleisch. Sie ...

von Raco2011 01.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

9 Monate / isst schlecht Brei

Hallo, meine Tochter (9 Monate) isst zur Zeit wie folgt: Morgens: Stillen und ca.50 ml Milchbrei Mittags: 1/2 von einem 220g Menü Gläschen Hipp (versch. Sorten ab 8. Monat) Nachmittags: verweigert komplett den GOB (ob Glas oder selbst zubereitet)Abends: 100 ml ...

von Kreisle 26.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Mein Sohn isst schlecht

Guten Morgen, mein Sohn ist fast 10 Monate alt. Bis vor kurzem gab es keinerlei Probleme mit dem essen. Seit ca 1 Woche isst er abends fast nichts mehr, wahrscheinlich vor lauter Müdigkeit. Ich habe schon versucht das Abendbrot noch weiter vorzuverlegen, aber trotzdem ändert ...

von -Nette- 16.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Baby isst schlecht - 6 Monate alt

Hallo! Mein Kleiner bekommt seit Geburt die Flasche. Am Anfang hat er ganz gut getrunken. aber mittlerweile weiß ich manchmal nicht, was ich machen soll. Er trinkt alle vier Stunden, abends das letzte Mal um acht, dann eine Flasche nachts so gegen zwei und dann wieder ...

von diez-123 31.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Wieso isst und schläft meine Tochter schlechter?

Hallo, meine Tochter, 28 Wochen alt, hat die ersten 5 Monate super durchgeschlafen (von 20:00 Uhr bis 7:00) ohne Fläschchen zu bekommen. Seit ca 1,5 Monate ist es für mich verwöhnte Mutti echt anstrengend. Sie hat ca 5:30 Uhr ausgeschlafen und schreckt in der Nacht um die 8 ...

von Lenchen2012 11.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Isst sehr schlecht

Hallo Frau Klinkenberg, ich habe im moment ein Problem bzw. Sorge was das essen meines Sohnes betrifft. Er ist ist knapp 1 Jahr und bis vor kurzem hat er auch noch super gegessen, bis vor 2 Wochen das freie laufen los ging. Ich möchte ihnen hier mal einen kleinen Plan ...

von Aurala 26.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Isst schlechter

Hallo Frau Plath, mal wieder wende ich mích an Sie. Meine kleine war letzte Woche etwas verschnupft, da hat der Appetitt abgenommen was ja normal ist wenn die Nase zu ist, seit Freitag ist die Nse wieder frei doch der Hunger ist immer noch so wenig?? Mittags hat sie ein ...

von Bienchen86 20.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Was kann ich tun, mein Kind isst sehr schlecht.

Meine Tochter wird in 8 Wochen 3 Jahre alt.Sie war noch nie eine "grosse" Esserin.Aber momentan mache ich mir Sorgen. Sie ißt seit ca 2 Monaten sehr sehr wenig.Als Beispiel für 1 Tag: Direkt nach dem Aufwachen 1 Tasse Kaba, dann Morgens im Kinderarten fast nichts, beisst ...

von Mel18 13.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Baby 15 Monate isst abend schlecht, nachts Hunger

Hallo, Meine Tochter ist gerade 15 Monate alt geworden. Ich bin gerade dabei sie nachts abzustillen, d.h. von stündlich auf einmal reduziert. Es funktioniert auch erstaunliech gut, es gibt nur ein Problem. Also sie bekommt gegen 18 Uhr einen Milchbrei, den sie zur Hälfte ...

von MelindasMama 29.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.