Christiane Schuster

Wie lernt meine Tochter, sich ein bisschen allein zu beschäftigen?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Liebe Frau Schuster!
Meine Tochter ist 8 Monate alt und warvon Anfang an einausgesprochenes Tragekind. Ich habe sie dementsprechend auch viel herumgetragen, was ich anfangs auchin Ordnung fand. nun kommt sie meiner Meinung nach aber in din Alter, in dem sie sich auch einmal etwas allein beschäftigen können sollte. Sie jammert aber ständig, wenn ich sie nur kurz ablege. das ist natürlich auch von der Tagesform abhängig, manchmal klappt esfür ein paarMinuten auch ganz gut.
Hätten sie einen Tip, wiemansie daran gewöhnen könnte, sich auch einmal allein zu beschäftigen?
LiebeGrüße!

von Kathham am 20.03.2012, 14:37 Uhr

 

Antwort auf:

Wie lernt meine Tochter, sich ein bisschen allein zu beschäftigen?

Hallo Kathham
Wirklich alleine beschäftigen kann Ihre Tochter sich mit 8 Monaten noch nicht. Sie wird sich nahezu ununterbrochen am Verhalten ihrer vertrautesten Bezugsperson orientieren wollen um zufrieden und beschäftigt zu sein.
Da sie vermutlich bereits sitzen kann, empfehle ich Ihnen ihr ein Laufgitter oder auch Reisebett in Ihre Nähe zu stellen und es als gemütliches, Sicherheit vermittelndes Spielzimmer einzurichten.

Reichen Sie ihr dort ein klingendes Spielzeug, ein buntes Tuch oder anderes, altersgerechtes Spielzeug und halten Sie immer mal wieder Sprachkontakt zu ihr. Auch können Sie Ihre Tochter mit einem kleinen Fingerspiel, dem Reichen eines "neuen" Spielzeugs usw. von einer beginnenden Unzufriedenheit ablenken.

Solange Sie Ihnen zuschauen und evtl. sanfter Musik lauschen kann, wird sie vermutlich auch zufrieden sein.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 20.03.2012

Antwort auf:

Wie lernt meine Tochter, sich ein bisschen allein zu beschäftigen?

Das kann ich so nicht ganz bestätigen...
Mein Sohn, jetzt 10 Monate alt, spielt schon auch für sich, bzw. erkundet seine Umgebung.
Da ich als Tagesmutter arbeite habe ich häufiger Kontakt zu Kindern in diesem Alter und kann dies auch von anderen Kindern berichten.
Wichtig ist halt, was man den Kindern anbietet zum "Erkunden".
Am liebsten spielen sie in diesem Alter neben Mama mit Alltagsgegenständen.
Alleine mag mein Sohn beim Spielen nicht sein, aber ich kann zumindest andere Dinge neben ihm erledigen.
Wenn er müde oder hungrig ist geht sowas aber nicht, dann will er nur auf den Arm!

Ich bereite ihm in meiner Nähe am Boden verschiedene Dinge (Gardienenstangenringe in einer Schüssel), Bauklötze, verschiedene Deckel, Metalldosen, Holzkugeln (z.B. von einer Kugelbahn für Kleinkinder etc.) vor oder lasse ihn in der Küche, während ich am kochen bin den Schrank mit Tuppersachen ausräumen. Da ist er recht lange mit beschäftigt.
Probier doch mal so einen Schrank in Deiner Küche einzurichten, den sie ohne Probleme auch ausräumen darf.
Eine Rührschüssel mit Breigläschen Deckeln drin könnte sie interessieren.
Sehr beliebt ist bei ihm z.B. auch im Schlafzimmer sein Kleiderschrank.
Er zieht gerne die Schubladen raus und räumt die Bodys und Co aus.
Hinterher liegen sie dann halt nicht mehr ganz so ordentlich drin, aber er hatte seinen Spaß.
Liebe Grüße
Mona

von Mona010 am 21.03.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Er lernt es einfach nicht!

Hallo Frau Schuster, mein Sohn (3 1/2) ist eigentlich ein lieber netter Kerl. Aber dann plötzlich ohne Vorwarnung scheint sich von jetzt auf gleich ohne ersichtlichen Grund ein Schalter in seinem Kopf umzulegen und plötzlich ist er nur noch kontra. Ich greife dann immer ...

von Claudichma 27.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lernt

Anzeige

Kuschel-Fühlbuch von Arena

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.