Christiane Schuster

Weint irgendwie ständig...

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,
meine Tochter (1Jahr) hat ein wirklich schrill klingendes und sehr lautes Organ. Sie brüllt bei jeder Kleinigkeit sofort los!..und steigert sich total hinein!
Sei es, dass ich kurz in die Küche gehe (sie sieht mich dennoch), ich auf Toilette muss (selbst da nehme ich sie jetzt schon mit), ihr das Kuscheltier oder sonstiges aus der Hand fiel, sie nicht an eine Steckdose darf (was mir ja noch einleuchten würde!), beim Wickeln, beim "wir sind jetzt fertig mit Essen" (nach einer wirklich großen Portion!), sie an ihrer Wasserflasche trinkt, die sie dann wegwirft - brüllt, wieder aufhebt, trinkt, selbst wegwirft und wieder hysterisch brüllt.
Das geht bei allen möglichen Dingen so - den GANZEN Tag!!!
Mein Nervenkostüm ist langsam arg ausgedünnt......und ich frage mich, wie kann ein Kind sooo überaus unzufrieden, frustriert sein?
Und ganz ehrlich, ich will nicht wissen, was die Nachbarn von uns denken müssen*Augenverdreh*....der Kontakt in diesem Wohnhaus ist eher mäßig (um ehrlich zu sein, reicht das auch völlig)...aber ständig kommt mir in den Sinn, was die Leute wohl von mir/uns denken müssen, dass unser Kind den halben Tag "hysterisch kreischt, weint, brüllt"...es klingt wirklich jedes Mal so, als ginge es um ihr Leben....

Bitte...wie geht man "richtig" damit um? Oder ist es einfach nur ihr Charakter? So aufbrausend..

LG,yllo

von yllo am 21.10.2009, 07:27 Uhr

 

Antwort auf:

Weint irgendwie ständig...

Hallo Yllo
Bitte versuchen Sie Ruhe zu bewahren, sagen Sie Ihrer Tochter, dass das Weinen nicht weiterhelfen kann und regen Sie zu einer geeigneten Handlungsweise an. Schlagen Sie ihr z.B. KONKRET eine Beschäftigung vor (kochen in einer Plastikschüssel, Kuscheltier auf den Topf setzen), bzw. lenken Sie sie mit einer Beschäftigung vom Ungeeigneten ab usw.
Setzen Sie ihr quasi einen Spiegel vor, schreien Sie selbst kurz, sodass es wie ein Spiel aussieht und regen Sie dann zu einer angemessenen Konfliktlösung an.

Viel Geduld, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 21.10.2009

Antwort:

An FRAU SCHUSTER

Ihren Vorschlag bezüglich "ihr ein Spiel" vorgeben, fruchtet so gut wie gar nicht.
Ich versuche schon lange sie dadurch abzulenken, dass man etwas anderes tut, aber nein, es muss erst ausgiebig gebrüllt werden.
Und "kurz geschrien" habe ich auch, ihre Reaktion: Totales Entsetzen und dann wurde erstrecht richtig losgelegt... :o(
Also auch nicht das "Gelbe vom Ei"..leider.
Wenn ich es "ignoriere" wird es noch schlimmer.
Eben war ich beispielsweise auch wieder wickeln....mir klingelt es immer noch in den Ohren!
HYSTERIE PUR!!! Sie schreit so wahnsinnig, dass sie kaum noch Luft bekommt.
Es ist nie irgendetwas vorgefallen, ich weiß wirklich nicht, warum sie so übermäßig reagiert.
Ich zweifle bereits langsam an mir. Was hab ich falsch gemacht?

von yllo am 21.10.2009

Antwort:

An FRAU SCHUSTER

Hallo nochmal
Nehmen Sie Ihre Tochter einmal fest und sanft in den Arm, wenn sie zu schreien beginnt. Vielleicht reagiert sie positiv auf diese Methode des Festhaltens.
Was sagt denn der behandelnde Kinderarzt zu diesem Verhalten? Haben Sie schon mal an eine Schrei-Ambulanz gedacht oder die Vorstellung Ihrer Tochter bei einem Osteophaten?

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 22.10.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Meine Tochter wacht nachts auf und weint !

Hallo, meine Tochter ist jetzt ein jahr und vier Monate. habe zur zeit probleme mit ihr, da sie nachts aufwacht und weint. Gebe ihr dann die Flasche und biete ihr trinken an aber sie weint so lang bis man sie raus holt. sie weint ab und zu so arg, dass ich mich schon frage ...

von Nadine21121989 16.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

5jährige hört einfach nicht und weint wegen alles

Hallo, meine 5jährige Tochter hat zur Zeit wieder eine sehr schwierige Phase. Muss dazu sagen das ich alleinerziehend bin. Sobald man das nicht macht was sie möchte fängt sie an zu schreien und zu weinen - weiss überhaupt nicht wie darauf reagieren soll. Meistens verlasse ...

von laraschatz 12.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

weint beim Abgeben im Kindergarten

Hallo Frau Schuster, ich muss Sie nochmal wegen meines jüngsten Sohnes etwas fragen. Er geht seit 2 Jahren in den Kindergarten (4 3/4 Jahre alt) und seit Ende August jetzt ohne seinen Bruder (geht jetzt in die Schule). Als der Kindergarten nach den Ferien wieder losging, bin ...

von anjak 08.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

Weint immer vorm einschlafen??

Hallo meine Tochter ist 5 monate alt und habe das Problem das sie vorm jeden einschlafen immer stark weint und zappelig ist,das dauert meistens 10-15 min dann schläft sie ein.Man sieht es ihr an das sie müde ist den ihre augen gehn von alleine zu aber sie weint immer so.Was ...

von Geli11 21.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

weint bei jeder Kleinigkeit

Liebe Frau Schuster, meine Tochter ist mittlerweile 5 Jahre alt. Sie hat seit Jahren fast jeden Tag eine Situation bei der sie heulen muss. Die Trotzphase ist doch schon zu Ende? Heute vor dem Kindergarten (Nachmittagsgruppe) hat sie Terror gemacht, weil a) wieder mal ein ...

von zaunerin 15.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

weint wieder im Kiga

Hallo Frau Schuster, mein Sohn ist 3,5 J und geht seit letztem September in den Kiga. Es fiel ihm anfangs schwer, die Eingewöhnung dauerte 3 Wochen. Es gefiel ihm schließlich ganz gut und er ging recht gern hin. Seit einiger Zeit weint er aber wieder öfters dort, ohne Grund, ...

von crissip111 18.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

WEINT STÄNDIG

hallo, habe eine 3,5 jährige tochter die ständig raunzt und wegen jeder kleinigkeit weint. sie ist eigentlich ein sehr braves kind und auch als baby war sie wirklich sehr brav eigentlich ZU BRAV, aber ihre sturheit und das geheule machen mich echt fertig. seit der geburt ihrer ...

von SIME0508 16.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

nochmal wegen Mama weint...

Liebe Frau Schuster, ich wollte nur nochmal was sagen wegen meinem letzten Beitrag: Wenn mein Sohn wirklich richtig brüllt, schreit und sich auf den Boden wirft komme ich absolut nicht an ihn ran. Zu Hause erkläre ich ihm dann kurz warum ich das und das so machen möchte und ...

von Lill 21.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

Mama geht - Sohnemann weint?

Also mein Sohn ist jetzt ein Jahr alt und geht seit 6 Monaten zur Tagesmutter. Er fühlt sich dort sehr wohl. Bisher war es so, dass ich bzw. wir (mein Mann und ich zusammen) ihn zur Tagesmutter gebracht haben. Er hat auch nie geweint. Leider haben wir nie ausprobiert, ...

von Hotsprings 14.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

Hilfe! Weint beim abholen..

Hallo Fr.Schuster, meine Tochter ist 20.Monate alt,und geht seit ihrem 1.Geburtstag in die Krippe,dies macht ihr auch sehr viel spaß,hat sich von anfang an sehr wohl gefühlt,Eingewöhnung war überhaupt kein Problem. Sie wird von ungf. 7.00-15.00 Uhr dort betreut! Nun zu ...

von Lini07 13.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

Anzeige

Kuschel-Fühlbuch von Arena

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.