Sylvia Ubbens

Verzweifelt wegen Trotzigkeit

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Sehr geehrte Frau Ubbens,

bin grade völlig verzweifelt.

Meine Tochter grade 4 Jahre geworden steigert sich dermaßen in eine Sache rein, das ich nicht mehr weiter weiß.

Heute habe ich sie um kurz nach 14 Uhr im Kindergarten abgeholt. Sie wollte eine Weihnachtsdeko anfassen die an der Decke hängt. Sie wollte das ich sie hoch hebe. Ich habe ihr gesagt das sie nicht alles anfassen muß und das ich dolle Rückenschmerzen habe (ist auch so). Als die Kindergartentüre dann zu war ging es los. "Ich will das anfassen" immer weiter. Ich hab sie nicht in den Kindersitz bekommen, so hat sie sich gewehrt.

Irgendwann sind wir wieder zur Eingangstüre und zwei der Erzieherinnen haben nochmal die Türe aufgemacht und gefragt was los ist. Sie haben ihr auch gesagt das die Sachen ja extra oben hängen, damit sie nicht angefasst werden. So, Türe wieder zu, sie fing wieder an. Irgendwann hab ich sie angeschnallt bekommen und bin los gefahren. Sie hat sich wieder abgeschnallt und mir in den Arm gebissen und geschrien ich soll anhalten und sie will in den Kindergarten. Leider hab ich sie dabei auch unsanft zurück gestoßen und sie hat sich weh getan.

Zu Hause ging es dann weiter "Ich will in meinen Kindergarten" Sie war nicht zu bewegen rein zu kommen. Immer wenn ich rein ging schrie sie noch lauter. So ging es dann ca. 1 1/2 Stunden bis ich auch weinte und ihr einen Kakao machte. Als sie sich dann irgendwann wieder anfassen ließ saß sie auf meinem Schoß trank den Kakao und schlief ein.

Wie gehe ich mit so einer Situation um? Was könnte eine Konsequenz sein? Mein Mann kommt immer mit "Fernsehverbot" aber dann hab ich wieder das geschrei. So extrem ist es alle paar Monate mal mit ihr. Ich weiß dann nicht weiter, werde selbst Laut und fass sie dann auch unsanft an.

Eigentlich wollte ich mein Kind nie anschreien oder grob anfassen, aber oft kann ich dann nicht mehr anders.

Haben Sie einen Rat, vielleicht einen Buch Tipp der mir helfen könnte.

Vielen lieben Dank

Entschuldigung für den langen Text!

von Urmeline321 am 26.11.2015, 16:20 Uhr

 

Antwort auf:

Verzweifelt wegen Trotzigkeit

Liebe Urmeline321,

Fernsehverbot ist selten die richtige "Erziehungsmethode". Bestenfalls haben Konsequenzen etwas mit dem vorherigen Verhalten zu tun.

Ihre Tochter steigert sich in die Sachen rein, ohne selbst wieder raus zu kommen. Zuerst macht sie es mehr oder weniger berechnend, denn sie will ja, um bei Ihrem Beispiel zu bleiben, die Deko anfassen. Irgendwann kommt sie nicht mehr alleine daraus. Es ist nicht ihre Absicht, 1 1/2 Stunden zu schreien.

In entsprechenden Situationen sollten Sie, auch wenn es schwer fällt, versuchen, die Ruhe zu bewahren. Bleiben Sie aber bei Ihrem Nein. Sie müssen, wenn sich Ihre Tochter erst einmal selbst in Rage gebracht hat, keinen Kompromiss mehr anbieten, wie noch einmal zum Kindergarten zurück zu gehen. Vielmehr warten Sie am Auto. Ist es ungefährlich, dann setzen Sie sich ins Auto und lassen Ihre Tochter draußen wüten. Nach zwei bis drei Minuten fragen Sie nach, ob sie nicht doch einsteigen mag, zu Hause würde ein Kakao (oder ähnliches) auf sie warten. Bitte keine Belohnung, eher etwas alltägliches, dennoch etwas, worauf sich Ihre Tochter normaler Weise freut. Bleiben Sie aber bei einem Angebot und versuchen nicht zu viele Dinge anzubieten, bis Ihre Tochter womöglich anbeißt. Mag sie weiter wüten und Sie haben die Zeit, dann warten Sie ab. Auch zu Hause bleiben Sie in der Nähe Ihrer Tochter und bieten ihr alle paar Minuten evtl. eine Kuscheleinheit an, bis sie annehmen kann.

Mehr können Sie weder für sich noch für Ihre Tochter tun. Ihre Ruhe wird sich auf Ihre Tochter übertragen, denn für wen sollte Ihre Tochter toben, wenn ihr Gegenüber keine Gegenreaktion zeigt?

Trotzt Ihre Tochter wieder einmal, dann schließen Sie kurz die Augen und atmen ein paar Mal tief ein und aus und machen sich bewußt, dass Sie leise und ruhig bleiben. Es bedarf ein wenig Übung, es wird sich aber auch für Sie gut anfühlen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 28.11.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Verzweifelt. 5-jährige will niemals hören

Ich bin inzwischen am Ende weil rein gar nichts bei meiner Tochter fruchtet. Sie hört in keinsterweise, Sie isst nicht anständig und Sie geht nie ins Bett und schläft. Wir haben alles versucht. Bestrafen bzw. Verbote, ins Zimmer schicken, ignorieren..ins alles ...

von blackangel1979 20.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verzweifelt

Verzweifelt beide Mädchen teilen sich ein Zimmer

Hallo, seit gut 4 Wochen haben meine zwei Mädchen 4 und 2 Jahre zusammen ein Zimmer. Ich muss sagen es ist die reinste Katastrophe! Früher sind sei schön brave beide in ihren Zimmern eingeschlafen Mittags wie auch Abends - haben beide immer schön bis knapp 7-7.30 Uhr ...

von Muffin31 15.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verzweifelt

Mein Kind kommt bei mir nicht zur Ruhe, ich bin echt verzweifelt

Guten Tag, Ich bin Vater eines 8 monatigen alten Sohnes und habe folgendes Problem: Soweit ist mein Sohn ein recht glückliches Baby:Er spielt toll alleine, lacht viel, ist sehr neugierig und aufgeschlossen anderen Menschen gegenüber. Nur wenn ich ihn auf den Arm nehme (er ...

von lugosch 23.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verzweifelt

Verzweifelt über Verhalten 11 Jährigen

Ich bin ziemlich verzweifelt. Es geht um meinen Sohn, 11 1/2 Jahre alt, und offenbar schon pubertierend. Er hat zu gar nichts mehr Lust ausser rumhängen. Mault und meckert über alles und jeden und schiesst total gegen mich. Alles, aber auch wirklich alles was ich mache ...

von fisch1010 22.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verzweifelt

Bin verzweifelt - warum isst sie nicht ?

Hallo! Ich weiß langsam nicht mehr weiter: unsere kleine (13 Monate) macht riesige Probleme beim essen: sie isst teilweise gern selbst z.B. Brot zum Frühstück oder mittags ein paar Stückchen Kartoffel oder Nudeln auf die Gabel aber natürlich weit nicht so viel, dass sie ...

von mikija 28.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verzweifelt

verzweifelt wg. meiner 3jährigen

Als meine Tochter 2 war hatten wir mal so eine Trennungsangstphase, die bestimmt 3 Monate anhielt. Danach war wieder alles paletti. Seit 3 Wochen ist es wieder soweit. Sie will nirgends hin und wenn wir da sind, will sie nicht wieder weg *gg*. Das ist allerdings noch nicht ...

von no-kiss 18.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verzweifelt

Verzweifelt wegen Eßprobleme

Liebe Beraterin, ich bin langsam am verzweifeln, was das Eßverhalten meines kleinen Sohnes(14 Mon.) angeht. Bis so ca. 12 Monaten war alles einfach, er mochte seine Brei, aß gerne und viel. Dann kam es zur einer Änderung, so nach und nach machte er immer mehr Schwierigkeiten ...

von Ilopop 19.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verzweifelt

total verzweifelt

Liebe Frau Schuster Vielen Dank für Ihre Antwort bezüglich Stillstress. Wir sind nun heute wieder in die Stillberatung gegangen. Unser Sohn trank kaum mehr, nur im Halbschlaf, verweigerte Brust und Flasche. Nun haben wirs mit einer Sonde ausprobiert. Er hat auch abgenommen, ...

von Cahuita 12.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verzweifelt

Ich kann keine grenzen setzen....bin verzweifelt..sry is lang...

Hallo! Also ich weiß garnicht wo ich anfangen soll, nun ja am besten am anfang (wäre wohl am sinnvollsten)... Ich habe eine Tochter (Sie wird am 09.11.2010 3Jahre alt) Ich bin derZeit in der 34.SSW und erwarte einen kleinen Sohn. Ich hab einen festen Partner er ist auch ...

von MaMa-MaRiA-149 27.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verzweifelt

traurig, verzweifelt und stinkesauer

Hallo, meine Jungs sind fast 3 und 4 Jahre alt. Grundsätzlich kommen wir sehr gut miteinander aus. Klar gibt es mal Streit, aber im normalen Rahmen. Nur das "hören" klappt im Moment leider nur selten. Gestern jedoch haben sie mich soweit auf die Palme gebracht, dass ich ...

von nino2903 16.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verzweifelt

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.