Sylvia Ubbens

Trotz und Wutanfälle - wie richtig reagieren

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Liebe Frau Ubbens

Mein Sohn, 17 Monate, fröhlich und sehr temperamentvoll hat seit einigen Wochen immer heftigere Wutausbrüche. Wenn etwas nicht sofort so geht wie er es möchte, schreit er sich so sehr in Rage, drückt dies regelrecht raus, dass ich jedes Mal zusammenzucke, weil ich dies bisher nicht von ihm kannte. Wickeln und Anziehen ist jedes Mal ein Nervenakt. Selbst wenn ich dies mittlerweile im Stehen mache, wird jedes Mal geschrien und geweint. Es hilft kein gutes Zureden, kein Ablenken, kein Singen - einfach garnichts. Ich versuche ihn im Alltag so gut es geht in alles einzubeziehen, etwas beim Kochen, putzen oder wenn ich mich wasche, anziehe etc., aber sobald ich mich nicht sofort mit ihm beschäftige oder ihm etwas interesantes anbiete, wird losgeschrien und losgeweint. Das Schreien wird täglich immer lauter und auch schriller, was mir allmählich Sorgen bereitet. Ich versuche doch alles, damit er zufrieden ist. Aber es gibt auch eben Situationen, in denen ich ihn einfach lasse, wenn er anfängt zu trotzen. Ich lasse ihn nicht alleine, aber ich mache einfach etwas anderes und sage ihm, dass er sich jetzt erst einmal beruhigen muss und ich dann wieder bei ihm bin. Ich gebe zu, manchmal verliere ich die Nerven und werde auch laut, dass frustriert mich zusätzlich, da ich mich damit garnicht wohl fühle und weiss, dass es auch letztendlich garnichs bringt. Aber manchmal muss es einfach raus. Ich sage mir auch immer wieder, dass das wohl eine Phase ist, normal ist und es mir sicher nicht alleine so geht, was aber nicht wirklich immer hilft. Ich habe doch ein wenig Angst, dass ich es nicht richtig mache. Ich möchte ihm so gerne den Frust nehmen und das Rumschreien. Was kann ich tun?
Und wie verhalte ich mich nachts, wenn er plötzlich in seinem Bett einen Wutanfall bekommt und raus möchte? Er lässt sich kaum in seinem Bettchen beruhigen und nur aus Trotz möchte ich ihn nicht unbedingt herausnehmen...
Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

von mivida12 am 28.07.2014, 08:05 Uhr

 

Antwort auf:

Trotz und Wutanfälle - wie richtig reagieren

Liebe mivida12,

haben Sie noch ein wenig Geduld mit Ihrem Sohn. Diese für Sie anstrengende Phase geht vorbei. Ihr Sohn kann seinen Willen noch nicht in Worte fassen und zudem weiß er manchmal auch noch gar nicht, was er wirklich möchte und das macht ihn unzufrieden.

Wird Ihr Sohn wütend und fängt an zu schreien, dann können Sie nur alle paar Minuten eine Alternative anbieten. Vielleicht mag er sich auch nach ein paar Minuten trösten lassen. Mag er beides nicht, dann warten Sie in seiner Nähe ab. Mehr können Sie für Ihren Sohn (und für sich) derzeit nicht tun.

Wenn er nachts trotzt und Sie ihn nicht aus seinem Bett nehmen möchten, können Sie nur genauso verfahren, wie tagsüber. Machen Sie ihm ein Beruhigungsangebot und warten ein paar Minuten ab, um entsprechendes zu wiederholen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 28.07.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

23 Monate alte Tochter Wutanfälle trotzphase & will nicht hören

Guten Abend , ich habe schon zweimal eine Frage gestellt aber irgendwie finde ich sie nicht :/ daher probiere ich es noch mal Vorab : ich bin Alleinerziehend mit meiner Tochter sie wird jetzt im Juli 2 Seit 3 Monaten arbeite ich wieder währenddessen ist sie bei der ...

von Biancaundina 11.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wutanfälle, Trotz

trotzphase - wutanfälle oder was ist nur los

hallo ihr lieben, brauche kraft und tipps. seit ca 4 tagen haben wir das problem. mein kind ist 15 monate, zur zeit ist es schlimm bei uns. ich still ihn ja noch ab und an, wenn er dann nicht mehr trinken mag, fängt er an zu nuckel. das mir weh tut und er dann nicht mehr ...

von mama2010 14.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wutanfälle, Trotz

13 Monate - Wutanfälle, Trotz und diverses

Einen schönen guten Abend, ich habe gleich mehrere Fragen und bitte zu entschuldigen, wenn es etwas lang wird und ggf. auch etwas durcheinander ist. Meine Maus hat unmittelbar zu ihrem 1. Geburtstag mit Wutanfällen begonnen, was ich so überhaupt nicht von ihr kannte. Ist ...

von Mini-Mieze 19.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wutanfälle, Trotz

Trotzphase

Guten Tag Meine Tochter 16 Monate alt wird unglaublich wütend wenn sie etwas nicht haben kann. Sei es Spielsachen oder Babybiskuit etc. Eine Situation aus dem Alltag: Melanie hat Gipfeli zum essen und geht zum Schrank wo sie genau weis das sind Babybiskuit etc. verräumt. Ich ...

von c.h.mattmann 24.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Kind in trotz phase?

Hallo Frau Ubbens? Ich habe folgendes "Problem". Mein Sohn (22 Monate) will zur zeit einfach nicht hören. Er hat schon immer einen sehr starken Willen gehabt was ja an und für sich nichts schlechtes ist aber ich finde es gibt regeln an die er sich halten sollte. Das selbe ist ...

von mami 1 22.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Kind in trotz phase?

Hallo Frau Ubbens? Ich habe folgendes "Problem". Mein Sohn (22 Monate) will zur zeit einfach nicht hören. Er hat schon immer einen sehr starken Willen gehabt was ja an und für sich nichts schlechtes ist aber ich finde es gibt regeln an die er sich halten sollte. Das selbe ist ...

von mami 1 22.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Trotzphase?!? Was am besten tun?

Hallo, meine Tochter ist 21 Monate alt und eigendlich ein sehr liebes und frohes Kind, allerdings gibt es manche Momente bei denen, ich das was sie will nicht verstehe oder bei dennen sie Dinge will die nicht gehen, da weint sie wirft sich auf den Boden haut sogar ihren ...

von ElifDilay 21.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

2jährige in der Trotzphase

Hallo und guten Morgen, ich brauche mal einen Rat bin mit meinem Latain am Ende. Meine Tochter wurde im April 2 Jahre alt. Ist eigentlich ein liebes pflegeleichtes Kind. Bis vor circa 4 Wochen. Folgende Situationen häufen sich gerade: Situation gestern Nachmittag: Kind: ...

von Sandra2601 17.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Trotz

Hallo! Mein 26 Monate alter Sohn war vor 10 Tagen krank mit 40 Fieber u Halsschmerzen. Seither ist er wie ausgewechselt. Ohne Mama geht gar nix. Er will vermehrt seine Milchflasche ( eigentlich nur mehr Abendritual), nur getragen werden, Mama darf nicht einmal aufs Klo, brüllt ...

von minzerle 01.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Trotz oder brauch er einfach momentan mehr Zuwendung?

Hallo! Mein Sohn ist 2,5 Jahre alt und ich bin im 6. Monat schwanger. Er war bisher immer ein super lustiges, lebhaftes und liebes Kind. Seit Beginn der Schwangerschaft ist er aber sehr trotzig, will ständig seinen Willen durchsetzen und ist unheimlich anhänglich geworden. ...

von margaritta 25.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.