Christiane Schuster

Spricht nicht im Kindergarten

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,

es geht um meinen jetzt 4jährigen Sohn. Er geht seit über einem Jahr in den Kindergarten. Die Eingewöhnung hat gut geklappt. Gestern hatte ich ein Entwicklungsgespräch und war ein wenig geschockt. Es wurde mir gesagt, daß er nciht mit den Erzieherinnen und den Kindern redet. Auch teilweise nicht, wenn er gezielt angesprochen wird. Nach der Erzählung meines großen Sohnes (geht in die andere Gruppe, ab und zu in die Gruppe seines Bruders zum spielen) spielt sein Bruder mit den Kindern und redet auch mit ihnen. Die Erzieherin sagte vor einiger Zeit auch, daß sie mit meinem Sohn gespielt hat, und er dann auch mehr gesprochen hat.
Er ist nicht der Typ, der gerne im Mittelpunkt steht (Geburtstag, Stuhlkreis macht er nicht mit)
Zuhause redet er viel. Teilweise wenn er in ein Spiel verwickelt ist, antwortet er auch nicht oder auch wenn er nicht will (ist wohl sein Charakter). Wenn Kinder zum Spielen kommen, redet er auch. Wenn wir irgendwo hingehen, ist er erst ein bißchen zurückhaltend, taut aber dann auf. Zu Hause hat sich nichts geändert.
Die Erzieherin konnte mir auch keinen Ratschlag geben, was ich machen soll. Ich bin jetzt ein bißchen verunsichert, wie ich damit umzugehen habe.
Wäre froh, über jeden Ratschlag. Vielen Dank im Voraus und entschuldigung für den langen Text.
Anja

von anjak am 04.12.2008, 10:50 Uhr

 

Antwort auf:

Spricht nicht im Kindergarten

Hallo Anja
Bitte stärken Sie das Selbstwertgefühl Ihres Sohnes, indem Sie ihn an einer (selbstgewählten?) Interessengruppe teilnehmen lassen. Dort wird gezielt sein Können gelobt und er wird das Gefühl haben einfach unentbehrlich zu sein. Auch wird er dort lernen, verschiedene Bezugspersonen anzuerkennen.
Verhalten Sie sich ähnlich, indem Sie ihn verstärkt loben und auch ermutigen.
Gehen Sie doch einmal "zu Besuch" mit in die Kiga-Gruppe und bitten Sie die Erzieherin, Ihren Sohn dann verstärkt anzusprechen.Ist das "Eis erst einmal gebrochen", wird er sich im Kiga genauso, wie zu Hause verhalten, denke ich.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 04.12.2008

Antwort:

Ging uns ähnlich

wobei man da die Persönlichkeit des Kindes beachten muss.Lucas konnte am Anfang schlecht reden.Da haben wir und die Tagesmutter ihm dann eben nur Ja und Nein abverlangt bzw Antworten die er konnte.Und wenn das dann nicht kam(kleiner Sturkopf)waren wir eben auch Stur.
Im KIGA dann ähnlich.Da hat er ein jahr nichts mit den Erzieherinnen geredet.Haben dann ein paar Tips(wie Z.B oben erwähnt und un kann er reden) dagelassen und es klappt nun.
Hab ein wenig Geduld.
Sandy

von MamavonLucas am 05.12.2008

Antwort:

Ging uns ähnlich

Meine Tochter hat auch nie mit den Erzieherinnen geredet! Nur mit den Kindern. Sie ließ sich auch nicht helfen!

Meine "litt" an Mutismus, d.h. sie hat nur innerhalb der Familie geredet, draußen mit niemanden! Niemals! Auch nicht mit ihr bekannten Nachbarn oder so!

Es hat gedauert bis sie 4,5 Jahre alt war - da gab sie wenigstens schüchtern Antworten und nochmal bis zur Schlzeit, da taute sie auf! Und jetzt ist sie in der 2. Klasse und kommt super zurecht!

Ich habe sie niemals gedrängt oder so. Ich habe ihr nur ab und an mal gesagt, daß es schön wäre, wenn sie wenigstens manchmal was sagt zu den Erz., damit diese auch verstehen können wenn sie etwas will oder nicht!

Aber letztendlich gab sie das Tempo vor!

Frage ich sie heute, wieso sie besonders nie mit Frauen sprach - bi Männern taute sie dann schon auch mal auf - sagt sie, daß sie Frauenstimmen noch nie mochte - nur meine! Sie mag das schrille darin nicht! Männer reden sanfter!

So kanns gehen ;-))

LG Jamu

von Jamu am 05.12.2008

Antwort:

Ging uns ähnlich

Vielen lieben Dank für Eure Antworten.
Man macht sich ja immer so ein Kopf, aber so wie Ihr und Frau Schuster es beantworten, habe ich es mir fast gedacht.
Gott sei Dank .. :-))
LG und schönes WE
Anja

von anjak am 05.12.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Schwierige Kindergarten-Eingewöhnung

Liebe Frau Schuster! Meine Tochter wird Ende Dez. 3 Jahre alt. Seit September geht sie in den Kindergarten. Eigentlich hatte uns der Kindergarten zum gemeinsamen Schnuppern eingeladen. Das war meiner Tochter auch sehr wichtig gewesen. Aber dann wurde ich gleich beim 1.Mal ...

von Julianka 28.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Geschwisterchen und Kindergarten

Hallo Frau Schuster, unsere Tochter (bald 3) hat seit 4 Wochen einen Bruder. Seitdem er auf der Welt ist, benimmt sie sich anders als vorher, was auch den Erzieherinnen in ihrem KiGa aufgefallen ist. Zu Hause ist sie sehr launisch, ändert ihre Meinung jede Minute...wenn sie ...

von ivanka1 26.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Probleme im Kindergarten

Sie haben mir weiter unten schon sehr geholfen,dennoch mache ich mir sehr Gedanken über meinen Sohn (gerade 2 geworden). Er geht seit 3 Wochen in die KITA,hatte nachdem der am 3.Tag krank wurde danach einen sehr schweren "Neustart".Mittlerweile geht er früh eigentlich ohne ...

von Caro82 21.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Probleme im Kindergarten...

Guten Morgen! Ich habe mal eine Frage an Sie....leider wohl etwas lang. Meine Tochter ist 5 Jahre alt und spielt im Kiga von Anfang an mit 2 anderen Mädels. Die drei spielen auch nachmittags öfter mal zu zweit oder zu dritt zusammen. Und da treten keine Probleme ...

von Romily 20.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Gang in den Kindergarten fällt immer noch schwer

Liebe Frau Schuster, hallo Muttis, meine Kleine (3,5 Jahre alt) geht seit Mitte/Ende August in den Kindergarten. Die ersten Wochen waren soweit gut - sie ging total gern hin, machte fröchliches Gesicht, verabschiedete sich vom Papa (er bringt sie) und es war alles okay. Sie ...

von Ayana&Mira 19.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Schwere Kindergarteneingewöhnung (2) - gerne auch an leidgeprobte Mamis

Liebe Frau Schuster, ich hatte Ihnen am 31.10. schon einmal zum Thema Kindergarteneingewöhnung geschrieben. Wir haben jetzt also fast 3 Wochen jeden Tag sanfte Kindergarteneingewöhnung probiert - die letzte Zeit in Begleitung von Oma und Opa, da ich wieder arbeiten muss. ...

von Tine01 13.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

probleme im kindergarten

Meine Tochter jetzt 3 Jahre kam Im August in den Kiga! Sie hat im Juni ein Geschwisterchen bekommen! Sie ist sehr temperamentvoll und im Spiel auch sehr impulsiv. In letzter Zeit aber merke ich das sie besonders kleinere Kinder schubst kneift oder kratzt! Sie weiß das sie das ...

von witti 12.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Nachtrag Kindergarten 11.09.2008

Guten Abend Frau Schuster! Wir haben Finn-Lasse (vor einem Monat 4 J. geworden) ja nun aus dem Kindergarten herausgenommen. (Wäre lieb, wenn Sie kurz nochmal zur Erinnerung meinen Langtext vom 02.10. lesen würden) Finn-Lasse geht es wieder gut und ist entspannt. Leider bin ...

von Fiiinchen 06.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Eingewöhnung Kindergarten - Sackgasse erreicht....

Liebe Frau Schuster, mein Sohn ist jetzt 3 Jahre geworden und ich hatte diese Woche Urlaub um mit ihm eine Kindergarteneingewöhnung zu machen (ich arbeite 3 Tage die Woche, da wird er bisher von Oma und Opa betreut). Ich kenne den Kindergarten und die Erzieherinnen (war ...

von Tine01 30.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Noch eine Frage - lieber 2.Wahl Kindergarten als keinen Platz?

Hallo Frau Schuster, in unserem bevorzugten Kindergarten bekommen wir im Moment keinen Platz. Es hieß im Januar wird unsere Große dazugenommen, jetzt kann es sein dass das auch nicht klappt. In dem 2. Kindergarten würden wir einen Platz bekommen, der uns aus verschiedenen ...

von andrea-honeybee 28.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.