Sylvia Ubbens

Schwierige Eingewöhnung - Erbrechen und Bauchweh

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo, ich hoffe sehr, dass Sie mir einen Rat geben können.

Seit 3.2. geht meine Tochter (35 Monate) zur Eingewöhnung in die Kita. Die ersten beiden Wochen waren wir gemeinsam dort, immer ca. 1,5 Stunden. Sie war die ganze Zeit bei mir, sobald andere Kinder zu ihr kamen, rückte sie weg, mit der Erzieherin sprach sie kaum, sah sie auch kaum an. Bei neuen Situationen, Sportraum, gemeinsamer Toilettengang, Fasching weinte sie.In der 3.Woche sollte sie ab Mittwoch alleine dableiben. Ich lies sie eine 3/4 Stunde, sie stand die ganze Zeit schreiend und schluchzend am Zaun und wartete auf mich. Am nächsten Morgen hatte sie Durchfall, ich entschuldigte sie. Freitag konnte ich sie nur in die Kita bekommen mit dem Versprechen bei ihr zu bleiben. Die Erzieherin wollte es nicht, ich setzte mich aber durch. Am Montag nun kamen die nächsten Eingewöhner, ich durfte nicht dableiben, mein Kind weinte, schrie schon daheim und weinte auf dem ganzen Weg. Schweren Herzens gab ich sie weinend im Garten ab. Nach einer Stunde holte ich sie weinend ab. Die Leiterin steht dahinter und befürwortet diese Art Eingewöhnung, ich sollte sie eigentlich viel länger bringen. Den Rest des Tages wollte meine Tochter nur bei mir bleiben und wirkte angegriffen.
Heute morgen nun weinte sie und erbrach sich zweimal. Ich habe sie nun für zwei Tage enentschuldigt.
Wie soll es.nun weitergehen??? Ab 23.3. muss ich wieder arbeiten. Mein Kind ist allgemein sehr schüchtern gegenüber Fremden, also auch Nachbarn und Personen, die sie eigentlich kennt. Die Oma kann sie am Mittags betreuen..Vormittags müsste sie aber in die Kita. Tagesmütter nehmen sie nicht, da sie bald drei wird.
Was raten Sie mir, um ihr alles zu erleichtern??

In einem anderen Kita wäre es doch sicher genauso?

Ich hoffe ganz sehr auf Ihren Rat.

Viele Grüße

von Turtle77 am 24.02.2015, 09:54 Uhr

 

Antwort auf:

Schwierige Eingewöhnung - Erbrechen und Bauchweh

Liebe Turtle77,

kann der Papa Ihre Tochter morgens in die Kita bringen? Oftmals fällt den Kindern der Abschied leichter, da es i.d.R. konkret um die Trennung von Mama geht.

Sprechen Sie mit den Erziehern. Wer nimmt Ihre Tochter während der Eingewöhnung in Empfang? Gibt es die Möglichkeit, dass es immer die gleiche Erzieherin macht?

Geben Sie Ihrer Tochter einen klaren Auftrag mit in die Kita, wie z.B., dass Sie sich am Mittag über ein gemaltes Bild oder eine Bastelarbeit freuen bzw. Sie gerne hören, wie sie in der Puppenecke gespielt hat oder oder. Gleichzeitig erzählen Sie Ihrer Tochter schon zu Hause, was Sie in der Zwischenzeit machen, z.B. einkaufen, zum Frisör gehen usw. Meist ist es hilfreich für die Kinder zu wissen, was Mama gerade macht. Hören Sie auf Ihr Gefühl bzgl. der tgl. Dauer, die Sie Ihre Tochter in die Kita bringen.

Geben Sie Ihrer Tochter am Nachmittag die Nähe, die sie möchte und braucht. "Jammern" Sie aber nicht mit, sondern erklären die Tatsachen, dass Sie bald wieder arbeiten werden und alle Kinder in den Kindergarten gehen.

Evtl. ist es hilfreich, eine kleine Pause zu machen und in der kommenden Woche mit der Eingewöhnung fortzufahren.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 24.02.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Kindergarten Eingewöhnung

Guten Tag Frau Ubens, es geht um meinen Zweitgeborenen Sohn. Er ist im Februar 3 geworden und kann jetzt in den Kindergarten. Wir sind im Ausland (Holland) lebend. Mein ältester Sohn geht in die erste Klasse einer internationalen Schule, deutsche Abteilung. Der Kindergarten ...

von JanaSchSch 23.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Kita Eingewöhnung-Trennung

Guten Tag Frau Ubbens, ich mache gerade mit meinem Sohn (12 Monate) eine KiTa Eingewöhnung. Wir haben jetzt angefangen, dass ich immer wieder den Raum verlassen soll. Die Erzieherinnen möchten, dass ich mich schnell unbemerkt herausschleiche. Ist das denn so richtig? Ich ...

von jescj 28.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Eingewöhnung

Sehr geehrte Frau Ubbens, ich hätte eine Frage an Sie, weil ich nicht mehr so recht weiter weiss. Mein Sohn ist 2,5 Jahre jetzt alt.Wir hatten letztes Jahr schon eine gescheiterte Eingewöhnung in einer kita. 24 Kinder alter 1-5 Jahre mit teilweise nur einer Erzieherin. Die ...

von michi38 26.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Eingewöhnung Minikindi

Hallo Frau Ubbens, Ich hatte sie Anfang der Woche schon wegen einem anderen Problem angeschrieben (Kind sehr anhänglich und weinerlich). Jetzt hab ich noch ne andere Frage. Wir gehen seit 3 Wochen Donnerstags in eine Betreuungsgruppe. Ab Ende Februar kommt noch der Freitag ...

von JennyS83 22.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

untypisches Verhalten-liegt es an Eingewöhnung?

Hallo, mein kleiner Mann ist 14 Monate alt und geht seit dem 5.1.15 in die Krippe zum eingewöhnen. Die Eingewöhnung sah wie folgt aus: Tag 1 mein Mann, Bubi und ich für 1h Tag 2 Bubi und ich 1h Tag3 Bubi und ich 1,5h, wobei ich 5 Min raus bin Tag4 Bubi und ich 2h und ich ...

von Monimaus82 19.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Eingewöhnung in die Kita scheitert

Guten Tag Frau Ubbens, mein Sohn ist 15 Monate alt und wir versuchen ihn seit dem 01.12.14 in die Kita einzugewöhnen weil ich ab Februar wieder arbeiten muss. Anfangs lief es zwar nicht optimal aber er ließ mich ohne schreien gehen und blieb (mit rumtragen und viel ...

von Sonnenstern2013 07.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Erneute Eingewöhnung die Lösung?

Liebe Frau Ubbens, meine Tochter (3) macht mir zzt Sorgen. Sie war immer ein selbstbewusstes, offenes Kind, mäßig schüchtern, mäßig trotzig, das mit anderen Kindern gut klar kam und keine Probleme hatte mit Verwandten oder Freunden ohne uns zu sein. Ich habe immer viel mit ...

von clari82 05.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Kita Eingewöhnung - vermisst mein Kind mich nicht?

Hallo, meine Tochter ist 13 Monate alt und wir haben letzte Woche mit der Eingewöhnung gestartet. Die Kita ist sehr gut: 1 zu 3 Betreuung, Bio essen usw. Ich hatte zunächst große Bedenken sie abzugeben aber ich werde ab Januar 2 Tage die Woche arbeiten und wollte sie auch ...

von Voggl 05.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Eingewöhnung Trennungsschmerz

Hallo Frau Ubbens, ich habe von einer Erzieherin gehört,es gibt Kinder,die immer morgens weinen beim Abschied aber sich so bald die Mutter weg ist,schnell trösten lassen und spielen,das das bei denen schon automatisch so kommt,nicht mit Absicht oder berechnend,aber irgendwie ...

von miamouse1 15.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Kita Eingewöhnung & Verhalten beim Abholen

Guten Tag! Mein Sohn (2) ist nun die 4. Woche in der Kita - auch "nur" 2,5 Std. tgl. Er schlägt sich super. Die ersten 10 Tage war nichts, danach einige Tage kurz geweint beim Abschied, aber schnell ablenken lassen, seit 1 Wo. weint er gar nicht mehr. Ich beobachte ihn auch ...

von christl31 13.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.