Christiane Schuster

Schreit bis sie eingeschlafen ist wie sollen wir uns verhalten?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo liebe Expertin

ich habe in einem älteren Beitrag von Ihnen gelesen, dass man das Kind auf keinen Fall schreien lassen soll.

Unsere Tochter ist in der 15. Woche (also über 3 Monate alt) und bisher auch immer nur auf unserem Arm eingeschlafen. Abends haben wir z. T. 2-3 Stunden hin und hergeschaukelt, bis sie eingeschlafen ist. Seit dieser Woche versuchen wir es mit einem gleichbleibenden Ritual, aber sobald sie im Bett liegt schreit sie entweder gleich oder wenn wir den Raum verlassen. Wenn wir sie wieder nehmen, hört sie damit auf.
Sie findet aber z. Z. so schlecht in den Schlaf, egal was ich mache.

Viele haben mir jetzt geraten, sie schreien zu lassen und nicht gleich wieder aus dem Bettchen zu nehmen. Sie schreit aber dann 45 Minuten lang, bis sie irgendwann (wahrscheinlich) so erschöpft ist, dass sie dann einschläft. In diesen 45 Minuten gehen wir immer wieder rein, geben ihr wieder den Schnuller und streicheln über die Wange, aber da steigert sie sich fast noch mehr rein und lässt sich gar nicht mehr beruhigen.

Was soll ich tun? Beim Schreien bricht es mir das Herz, aber ich will sie auch nicht immer in den Schlaf wiegen müssen (da es oft sehr lange dauert und ich zu gar nichts komme und selber unzufrieden werde).

Vielen Dank!

von sunbrinchen am 25.04.2013, 13:16 Uhr

 

Antwort auf:

Schreit bis sie eingeschlafen ist wie sollen wir uns verhalten?

Hallo sunbrinchen
Das häufige Raus- und Reingehen aus dem Zimmer erzeugt bei den Kleinstkindern immer wieder auf's Neue und stärker werdende Trennungsängste, da die Kleinen sich noch nicht vorstellen können dass die Mama (der Papa) auch dann da ist und sie beschützt, wenn die entsprechenden Bezugspersonen nicht gesehen werden.

Bitte legen Sie darum Ihre Tochter WÄHREND eines stets gleichen Einschlafrituals in einem kuscheligen Schlafsack in ihr Bett.
Bleiben Sie anschließend neben dem Bett sitzen, während Sie Ihre Tochter noch sanft streicheln, ihr die Hand auf die Stirne legen, leise ein stets gleiches (Gute-Nacht-)Lied singen o.Ä.

Probieren Sie evtl. auch mal verschiedene Liegepositionen aus: rechte/linke Seite, Kopf ans Fußende des Bettes legen oder gar das Bett umstellen.

Lassen Sie Ihre Tochter möglichst im Bett liegen aber bitte nicht schreien! Anders als durch Schreien kann sie sich noch nicht bemerkbar machen dass sie ein Bedürfnis hat das befriedigt werden sollte.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 25.04.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Wie gehe ich mit dem Verhalten um?

Hallo, mein Sohn ist jetzt 14 Monate alt, ich habe vor einiger Zeit schon einmal geschrieben, jetzt gibt es ein paar Punkte die ich gerne abklären würde und ein paar Tipps wie ich damit umgehen soll wären sehr lieb. Dann fang ich mal an... Er ist schon immer sehr lebhaft, ...

von PaulMio 25.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhaltensprobleme in der Schule

Hallo Ich weis nicht mehr weiter,ich bekam heut einen Anruf von meinem Sohn seiner Lehrerin,er hat gehauen.Mein Sohn 9 Jahre lässt sich sehr schnell Prvozieren er hat das Wesen leider von seiner mama,ich habe nie richtig gelernt mit meinem Agressionen umzugehen,und lasse mich ...

von alexandra kube 22.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verzweifelt über Verhalten 11 Jährigen

Ich bin ziemlich verzweifelt. Es geht um meinen Sohn, 11 1/2 Jahre alt, und offenbar schon pubertierend. Er hat zu gar nichts mehr Lust ausser rumhängen. Mault und meckert über alles und jeden und schiesst total gegen mich. Alles, aber auch wirklich alles was ich mache ...

von fisch1010 22.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Wie soll ich mich bei meinen Sohn verhalten?

Hallo Frau Schuster Mein Sohn ist 6 Jahre alt. er war immer so aktives Kind, zwar in letzter Zeit ist sein Behnemen ganz unertraeglich. Naemlich _ er will uberhaupt nichts hoeren. ich sage : du darfst das nicht nehmen oder machen, bitte sei nicht so stutzig aber er macht ...

von nato 16.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Aggressives Verhalten was sollte man in diesen Moneten am besten tun?

Guten Abend Frau Schuster, unser Sohn, 32 Monate, hat heute am Mittag nicht geschlafen. Deshalb war er heute Abend vollkommen übermüdet und hat nur noch geschrien. Er liess sich nicht beruhigen, noch konnte man mit ihm "streng" umgehen. Es war nichts mehr zu machen. Er wurde ...

von SimoneSchaf 15.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Wie gehe ich mit dem Verhalten meiner Tochter um?

hallole, ich weiß keinen rat mehr mit meiner tochter 6j. sie ist noch im kindergarten. war ein wunschkind, jedoch war die ss nur mit ängsten behaftet, da ich vor ihr ein paar fehlgeburten hatte. als sie baby war, hatte ich immer angst sie zu verwöhnen und war teils ziemlich ...

von hanfri 11.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Wie soll sich mein Sohn seinen Freunden gegenüber verhalten?

Nochmal ich, mein Sohn7J, ist in der 2. Klasse und seit einiger Zeit gibt es dort Probleme mit seinen Freunden. Die Clique besteht aus 4 Jungs. Der eine ist der Anführer und die beiden anderen die Läufer,.dh der Anführer sagt ständig zu meinem Sohn das er nicht mitspielen darf ...

von carlo29 10.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Wie soll ich mich wegen dem Vor-Kindergarten verhalten?

Hallo, meine Tochter 2,5J, hat die Möglichkeit ab sofort in einen "Vor-Kindergarten" zu gehen. Sie kommt im Sommer in den normalen Kindergarten und wird im Oktober 3J. Diese Gruppe wo sie hingehen könnte ist 2x in der Woche für 3 Stunden. 2 Betreuerinnen und ca. ...

von carlo29 10.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Umgang mit problematischem Verhalten bei Freund des eigenen Kindes

Mein Sohn ist 4 Jahre und hat einen gleichaltrigen Kindergartenfreund. Dieser legt teilweise aggressives Verhalten an den Tag. Haut meinen Sohn etc. Das heutige Problem. Wir haben ebenfalls einen jungen Hund. bis vor kurzem war der Hund sehr kinderlieb, nun hatte mein Sohn ...

von dreamteam468 04.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten fast 4jähriger und Schimpfworte

Hallo Frau Schuster, ich habe 2 Jungs (fast 4 und 1,5). Der Große ist im Moment echt schwierig. Er geht seit Juni 12 in den Kiga. Wir haben schon eine Weile Probleme mit Eifersucht und "im Mittelpunkt stehen" aber jetz brauch ich echt mal einen Rat. Er benutzt seit ...

von rosalin75 25.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.