Sylvia Ubbens

Schnuller erst mit 1 Jahr anbieten wegen Durchschlafproblemen?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo,

unsere Tochter, jetzt 12 Monate, wacht nachts ca 5-10x auf und braucht dann zur Beruhigung ihre Milchflasche. Tee oder Wasser akzeptiert sie nicht. Da trinkt sie dann mal 200 ml und weint/schreit danach immer weiter bis sie ihre Milchflasche bekommt. Die trinkt sie dann zusätzlich.

Sie trinkt nachts sicher 500-750 ml Flüssigkeit. Erholsam ist das Ganze natürlich auch nicht.

Einen Schnuller hatten wir bisher nicht. Macht das Sinn, diesen mit 12 Monaten noch einzuführen?
Rumtragen statt Flasche, in den Arm nehmen etc führt leider nur zu vermehrtem Schreien, in das sie sich zunehmend reinsteigert, wenn die Milchflasche nicht kommt.

Was können wir tun? Wir wollen sie nicht mit Ferber-Methode oä schreien lassen...
Was halten Sie von einem neu erstmals eingeführten Schnuller in dem Alter (keine Ahnung, ob das helfen würde...)? Andere Beruhigungsmöglichkeiten? Wie kommen wir von der Milchflasche weg? Hunger kann es nicht sein eigentlich, sie isst genug und ist ein schweres Kleinkind....

Danke!

Viele Grüße

FK

von FridaKarla am 03.12.2014, 13:12 Uhr

 

Antwort auf:

Schnuller erst mit 1 Jahr anbieten wegen Durchschlafproblemen?

Liebe FridaKarla,

probieren Sie es mit dem Schnuller gerne aus. Wenn sie diesen annimmt, dann ist es doch gut und verhilft Ihnen allen zu ruhigerem Schlaf. Zudem ist die Trinkmenge für ein 12 Monate altes Kind in der Nacht zu hoch. Ihre Tochter hat sich daran gewöhnt.

Haben Sie schon ausprobiert, Ihre Tochter nach dem ersten nächtlichen Aufwachen bei sich weiter schlafen zu lassen? Wird sie dann auch so oft wach und lässt sich nur durch die Milchflasche beruhigen? Ist diese Möglichkeit ansonsten evtl. eine Alternative?

Hilft beides nicht oder möchten Sie letzteres nicht, wenn der Schnuller nicht hilft, dann melden Sie sich gerne noch einmal.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 03.12.2014

Antwort auf:

Schnuller erst mit 1 Jahr anbieten wegen Durchschlafproblemen?

Hallo,

danke für Ihre schnelle Antwort! Ich hatte vergessen, zu schreiben, dass unsere Tochter immer komplett bei uns schläft, also direkt auf unserem Matratzenlager (unser Bett haben wir inzwischen eh abgebaut und sie schläft auch mit Körperkontakt, also nicht mal durch die Gitterstäbe vom Kinderbett getrennt, da sie da noch schlechter wieder einschlief leider...).

Was würden Sie denn am ehesten empfehlen?
Was halten Sie vom eigenen Schlafzimmer? Mein Mann propagiert dies ganz stark und zweifelt an, dass das gemeinsame Bett schlaffördernd sei, was ich jedoch für sinnvoll halte...
Sie wacht allerdings auch schon mehrfach auf, bevor wir ebenso ins Bett kommen. Also, wenn sie um 20:00 schläft ist sie bis 23:00 ca 2-3 mal immer wach und braucht ihre Milchflasche zur Beruhigung. Zu diesem 2-3 mal Aufwachen werden dann zwischen 23:00 und 8:00 kommen dann eben noch mindestens 5 weitere Aufwachzeiten.
In ein paar Monaten bekommen wir auch ein Geschwisterkind. Das macht uns auch Sorgen.
Welche Schlafsituation empfehlen Sie uns denn hier? Welche Zimmeraufteilung etc?

Danke und viele Grüße - ich freue mich auf Ihre Antwort, da wir etwas ratlos sind momentan...
Gibt es irgendwelche Beratungsstellen? Der Kinderarzt ist leider ratlos...meinte evtl eigenes Zimmer oder Ferber-Methode...aber hierzu siehe oben...

FK

von FridaKarla am 04.12.2014

Antwort auf:

Schnuller erst mit 1 Jahr anbieten wegen Durchschlafproblemen?

Liebe FridaKarla,

Sie müssen für sich überlegen, welche Schlafumgebung Sie sich für Ihr Kind wünschen: eigenes Zimmer mit eigenem Bett oder Schlafzimmer bei Ihnen im Bett (Matratzenlager) oder im eigenen Bettchen.

Sie können sich auch vorübergehend eine Matratze neben das Kinderbett legen und Ihre Tochter von dort aus beruhigen.

Waren Sie mit Ihrer Tochter schon einmal bei einem Osteopathen? Das wäre evtl. noch hilfreich. Die Kosten übernehmen i.d.R. die Krankenkassen.

Ansonsten bieten Kinderkrankenhäuser oftmals Schlafberatungen an, evtl. innerhalb der Schreiambulanz.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 04.12.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Schnullerentwöhnung

Hallo liebe Frau Ubbens! Ich weiß nicht, wie ich mich bei der Schnullerentwöhnung entscheiden soll: Meine Tochter wurde im Oktober zwei Jahre alt. Seit einigen Wochen schaffen wir es immer öfter den Schnuller tagsüber zu vergessen. Nur Nachts kann er absolut nicht entbehrt ...

von newmom 24.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnuller

Schnuller abgewöhnt, jetzt Daumen

Hi, mein Kleiner ist jetzt 13 Monate alt, seit letzter Woche haben wir die Eingewöhnung im Kindergarten und die klappt richtig gut. Ich hab ihn letzte Woche auch einfach seine ganzen Schnuller weggenommen, weil er schon ziemlich viele Zähne hat. Das ging auch recht gut. Nun ...

von katja-Sternchen 10.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnuller

Neues Baby: 3jährige schnullert noch

Liebe Frau Ubens, ich bin in der 11. Woche wieder schwanger. Meine fast 3jährige bereiten wir Stück für Stück darauf vor. Jetzt haben wir Bedenken, dass sie ihren (nur noch nachts) Schnuller gar nicht mehr hergeben will. Hätten Sie einen Tipp oder sollen wir ihn ihr noch ...

von tarah5 16.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnuller

wie Schnuller abgewöhnen

Hallo, mein Sohn ist nun 2,5 Jahre, nimmt tagsüber bei unserer Tagesmutter gar keinen Schnuller mehr, zu Hause habe ich es jetzt auch reduziert auf Bett- zeiten und evt abends. Wie kann ich es ihm aber nun entgültig abgewöhnen. Habe schon versucht, ihm zu erklären, das ...

von Mams2408 12.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnuller

Schnuller abgeben

Guten Tag Frau Ubbens Mein Sohn wird im Juli 3 Jahre alt. Er hängt sehr an seinem Nuggi. Wir sprechen aber schon länger davon, dass er ihn ab seinem Geburtstag dann nicht mehr haben darf. Wir gehen dann auch in die Sommerferien. Ich habe irgendwie keine Idee, wie wir das ...

von Ivenhoe 19.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnuller

schnuller

hallo, ich hatte sie ja gestern wegen dem schnuller angeschrieben, nun gut unsere tochter hat den schnuller nur noch in der nacht und nach dem aufwachen kurz, aber wie kann sie ohne schnulli einschlafen? wie kann ich ihr da helfen? und kratzen? unsere tochter kazt sich ...

von Deda84 07.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnuller

schnuller

Sehr geehrte Frau Ubbens, ich häte da einige fragen an sie und hoffe sie können uns weiterhelfen und zwar ist unsere tochter 5 jahre alt seit dem april diesen jahres und ihr zahnarzt meinte sie solle den schnuller weglassen so wäre es dann auch sicher das sie dann keine ...

von Deda84 07.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnuller

Schnuller abgewöhnen

Guten Morgen, meine Tochter ist 18 Monate alt. Sie bekommt den Schnuller nur zum schlafen bis gestern, ihre Schnuller sind kaputt und habe ihr mittags und abends in der einschlaf pahsee den schuller aus dem Mund genommen. Die nacht war ok ohne Schnuller, soll ich ihr den ...

von Annabarny 27.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnuller

Wie verhalten beim Schnuller abgewöhnen?

Guten Abend, wir haben eigentlich immer gesagt, dass unser Sohn mit 2,5 Jahren keinen Schnuller mehr haben soll. Nun wurde aber unsere Tochter im Sept 13 geboren, Anfang Januar wurde er 2,5 Jahre. Uns war der Abstabd zur Geburt einfach zu nah, so dass wir uns nun entschieden ...

von funkelperlenaugen 13.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnuller

Tochter zerbeißt ihre Schnuller

hallo Frau Ubbens. Meine Tochter (2) zerbeißt seit gut 2 Wochen ihre Schnuller. Sie bekommt gerade aber auch ihre letzten Backenzähne. Bald jede Woche brauchen wir neue Schnuller, weil ich ihr die kaputten dann natürlich wegnehme und wegschmeiße. Sie braucht den Schnuller zum ...

von TanjaKr 17.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schnuller

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.