Christiane Schuster

hört nicht

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,

mein Sohn ist 6 J alt und kommt diesen Sommer in die Schule.

Sein Vater und ich haben uns vor gut 2 Jahren getrennt, Kontakt zum Vater besteht leider kaum.

Vor 1 Jahr habe ich meinen neuen Partner kennengelernt und wir haben einen fast 3 Monate alten Sohn (es ging damals sehr schnell, ungeplant, aber willkommen :-))

Das Problem mit dem "Großen" ist, daß er nie das macht, was man ihm sagt. Dieses Problem besteht allerdings schon länger, nicht erst, seit ich meinen neuen Partner habe. Er hat auch oft ausgeprägte Trotzanfälle, rollt sich z.B auf dem Bauch durchs Gras, statt der Nachbarin "Guten Tag" zu sagen. Es kann auch riesen Theater geben, wenn zB. die Gabel blau ist und er lieber eine silberne will. er steigert sich so rein,daß er nicht mehr ansprechbar ist.

Auf uns hören tut er nicht

z.B. wenn das Baby schläft und ich ihn bitte, etwas leiser zu sein, hab ich das noch nicht ausgesprochen, ruft er schon wieder laut.

Oder er weiß, daß nicht durch alle Zimmer gerufen werden soll, er tut es trotzdem

jeden Abend läuft er mit heruntergelassener Hose aus dem Bad, er weiß, daß mich das stört

beim essen kann er nie den Kopf über den Teller halten, sodaß alles voller Krümel ist.

Wenn man ihm etwas sagt, hört er es zwar, aber beim nächsten Bissen ins Brot ist der Kopf wieder überall, nur nicht überm Teller. Mit dem Rufen ist es genauso. Egal was ich sage, er sagt "ok" aber macht es trotzdem nicht.

Ich verstehe nicht, warum er -egal was wir sagen- es ignoriert.

Ich weiß nicht, wie wir das ändern können, wir haben schon in unserer Beziehung deswegen Streit, weil mein Freund das anders sieht als ich.

Was können wir tun?

von Schnitte78 am 19.03.2009, 10:16 Uhr

 

Antwort auf:

hört nicht

Hallo Ratsuchende
Bezüglich seines Jähzorns empfehle ich Ihnen mit dem behandelnden Kinderarzt zu sprechen, da er eine geeignete Thearapie empfehlen wird, wenn er es für notwendig erachtet.
Bitte bedenken Sie, dass Ihr Sohn zwar Ihr "Großer" ist, aber dennoch ein Kleinkind und kein kleiner Erwachsener. Erwarten Sie bitte nicht zuviel von ihm und vor allen Dingen: keine Rücksichtnahme auf das Baby. Er hat sehr viel zu verkraften, da er zuerst die Trennung miterleben mußte, dann Ihr neuer Partner ihm vermeintlich ein Stück der Mutterliebe entzog und dann auch noch die Geburt des Geschwister.-
Bitten Sie ihn z.B. nicht darum leiser zu sein, weil sein Bruder schläft sondern regen Sie ihn zu einer konkreten, ruhigen Beschäftigung an, an der Sie oder Ihr Partner sich ebenfalls beteiligen: ein Spielhaus aus einem großen Karton bauen, ein Brett- oder Ballspiel, Malen usw.
Ruft er durch alle Zimmer, ignorieren Sie es oder gehen Sie zu ihm hin um ihm mitzuteilen, dass Sie ihn auf die Entfernung hin leider nicht verstehen können.
Fragen Sie ihn zu seiner heruntergelassenen Hose einmal, ob er Das lustig findet. Bejaht er, informieren Sie ihn so gelassen wie möglich, dass Sie es eher häßlich als lustig finden, aber von Ihnen aus kann er weiterhin so häßlich herumlaufen. Er wird dann sicherlich das Interesse an diesem Verhalten verlieren, da Sie nicht die erwartete Reaktion: schimpfen, zeigen.
Beziehen Sie ihn während gemeinsamer Mahlzeiten in Ihr Gespräch mit ein, sodass er kaum abgelenkt werden wird und den Kopf zur Seite dreht. Krümelt er absichtlich, weil seine Grenzen und Ihre Reaktion testend, fragen Sie ihn ganz ruhig, ob er wohl keinen Hunger mehr hat und lieber spielen möchte und räumen Sie ggf. seinen Teller konsequent ab.

Bitte reagieren Sie insgesamt begründet konsequent, aber wenden Sie sich ihm auch immer mal wieder liebevoll zu. Sicherlich hat er auch Stärken, die Sie vor ihm und Ihrem Partner lobend hervorheben können, sodass Ihr Sohn sich verstanden, akzeptiert und genauso geliebt wie sein Bruder fühlt.

Viel Kraft, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 19.03.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Mein Sohn hört nicht auf andere Kinder zu ärgern

Hallo, mein Sohn (3) will einfach nicht aufhören andere Kinder zu ärgern. Er beschmeisst sie mit Sand oder anderen Dingen, schubst sie, stupst sie oder prustet sie herausfordernd an. Wie alt die Kinder sind ist ihm dabei egal. Das ganze fing an, als ihn der Rüpel im ...

von mommie65 17.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

(Fast) 3 Jährige läuft draussen einfach los und hört nicht !

Hallo, meine Tochter wird Ende des Jahres 3 Jahre alt - wir haben das akute Problem, dass sie draussen einfach losrennt und nicht mehr auf Rufen etc. reagiert. Natürlich habe ich grosse Angst, dass sie auf die Strasse rennt bzw. das Autos aus Einfahrten kommen etc. Sie läuft ...

von SandraTh 16.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

Hört nicht und alles wird kaputt gemacht

Hallo mein großer Sohn ist mittlerweile 7 Jahre alt und mein Kleiner wird jetzt 3 Jahre alt. Ich könnte verrückt werden, wenn die beiden miteinader spielen (wenn man das so nennen kann). Wir haben leider nur 1 Kinderzimmer. Immer wenn die zwei im Zimmer zusammen sind, gibt ...

von MamaZwei 29.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

er hört nicht

hallo frau schuster, mein sohn ist 20 monate und schon immer sehr lebhaft gewesen.er braucht ständig beschäftigung.es gibt situaionen in denen ich nicht weiss wie ich mich verhalten soll.wir kommen mit dem auto nach hause und wollen rein gehen er kommt einfach nicht mit auch ...

von mietz 04.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

kind hört nicht

Hallo , ich habe zwei kinder (3und1),bei der großen habe ich das gefühl,daß sie keinen respekt mehr vor mir hat,wenn ich was sage , dann lacht sie mich an oder wenn sie was nicht machen möchte, dann fängt sie an zu weinen und zu schreien . Ich muß aber dazu sagen , daß ich auch ...

von maus13101978 25.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

Unsere Tochter hört gar nicht !!! Ist nur am Quägeln!! Auch an alle!!!

Hallo!!! Also unsere Tochter heute genau 3 Jahre alt hört nicht und bekommt aus irgendwelchen Gründen auf einmal ausraster!! Ich muss dazu sagen das sie sehr weit ist für ihr Alter spricht alles und das schon lange. Heute z.B auf ihrem Geburtstag haben wir nur dir Familie ...

von Donnervogel 11.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

Tochter hört einfach nicht. Was kann ich noch tun?

Hallo, wir haben folgendes Problem. Unsere 4 1/2 jährige Tochter hört einfach nicht. Beim HNO waren wir - alles o.K. Es fängt morgens an, sie soll sich anziehen, ich sage es 1-3x nichts passiert. Ich drohe mit TV - Verbot nichts passiert. Sie soll beim essen sitzen ...

von laraschatz 12.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

Hört gar nicht! Bin echt verzweifelt.. Gern an alle

Hallo Meine Tochter wird im März 3 Jahre alt. Sie hört überhaupt nicht. Sie ist für ihr alter unheimlich weit sie redet seit sie 1 Jahr alt ist schon ganze Sätze und ist unheimlich schlau!! Nein akzeptiert sie gar nicht. Sie sagt dann "Wenn ich das will dann will ich das"! ...

von Donnervogel 08.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

Fast 3 Jahre: Er hört einfach nicht!!!

Hallo Frau Schuster, mein Sohn Ben wird im Dezember 3. Seit fast einem Jahr haben wir das Problem, dass er sehr oft seinen Willen durchdrücken will oder Blödsinn macht und dann einfach nicht damit aufhört, wenn man ihn einige Male im Schönen darum bittet bzw. dazu ...

von Claudichma 28.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

Sie hört überhaupt nicht

Liebe Frau Schuster, ich hatte Ihnen ja vor einiger Zeit geschrieben das meine Tochter anderen Kinder gegenüber sehr rabiat ist. Dieses Problem hat sich gebessert. Sie ist ja nun seit gut 6 Wochen im KiGa und dort läuft es ganz gut. Ich habe schon mehrmals mit der Erzieherin ...

von boehnchen29 14.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.