Christiane Schuster

Einschlafen wird immer schwieriger :-(

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Liebe Frau Schuster,

ich muss mich leider heute auch wieder wegen eines Schlafproblems an Sie wenden.
Unser knapp 17 Monate alter Sohn tut sich seit geraumer Zeit immer schwerer damit, abends einzuschlafen. Er schläft auch nur höchst selten durch, kommt nachts immer irgendwann in unser Bett. Da er da in der Regel gut weiterschläft, haben wir damit allerdings weniger ein Problem.
Anders aber sieht es mit dem Einschlafen aus, zumal wenn es - wie gestern Abend - zwei Stunden dauert, bis er endlich schläft. Obwohl er eigentlich müde sein müsste - der Mittagsschlaf, sein einziger Tagesschlaf, ist dann in der Regel fünf Stunden her -, dreht er noch mal auf, wenn wir ihn ins Bett legen. Er wältz sich rum, lacht, setzt sich auf, spielt mit seinen Stofftieren, schmeißt seinen Schnuller im hohen Bogen aus dem Bett - wir müssen ihn dann immer wieder reinlegen... - und findet einfach nicht zur Ruhe.

Unser Abendritual ist eigentlich immer das Gleiche: Abendessen gegen 19.00 Uhr, danach wird er für die Nacht fertig gemacht, dabei läuft seine Spieluhr, bevor wir ihn ins Bett legen, wird noch ein bisschen auf dem Schaukelstuhl gekuschelt.

Da immer einer bei ihm bleiben muss, sind so lange Zubettgehzeiten schon recht anstrengend.
Rausgehen geht leider gar nicht - oder vielmehr in den allermeisten Fällen nicht. Ein, zwei Mal hat er es kürzlich mal geschafft, alleine einzuschlafen. Aber in der Regel weint er sofort los, sobald wir sein Zimmer verlassen wollen.

Wir haben jetzt überlegt, ihm eine CD mit Gute-Nacht-Liedern anzumachen. Was halten Sie davon?
Und kann es vielleicht auch sein, dass der Mittagsschlaf vielleicht doch mittlerweile zu lang ist. Er schläft nach dem Mittagessen ca. 1,5 Stunden, wobei wir darauf achten, dass er vor 15 Uhr wach ist. Ansonsten wird es abends noch schwieriger.

Wir sind dankbar für jeden Tipp!

von trompetchen am 25.05.2011, 15:47 Uhr

 

Antwort auf:

Einschlafen wird immer schwieriger :-(

Hallo trompetchen
Erreichen Sie mit dem Anstellen einer CD ein rascheres und entspannteres Einschlafen, können Sie unbesorgt diese Vorgehensweise dem bisherigen Einschlafritual anfügen.
Bleiben Sie während die CD läuft noch einige Zeit neben dem Bett Ihres Sohnes sitzen und legen Sie ihm dazu sanft Ihre Hand auf seine Stirn.
Er wird sich dann geborgen fühlen und an das Aufstehen vermutlich nicht mehr denken.
Bei ausreichender Müdigkeit, wird er bestimmt bald entspannt eingeschlafen sein, sodass sich das "Aussitzen" zunehmend verkürzen wird.

Solange Ihr Sohn mittags nahezu freiwillig ins Bett geht und auch recht schnell einschläft, wird er diesen Tagesschlaf noch benötigen.
Haben Sie das Gefühl, dass er abends besser einschläft, wenn er mittags nicht mehr so lange schläft, verkürzen Sie den Mittagsschlaf mit Unterstützung gewohnter Alltagsgeräusche behutsam.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 26.05.2011

Antwort:

Nachtrag

Mir ist noch was eingefallen:
Wenn er so unruhig ist, sich aufsetzt oder hinstellt, soll ich dann intervenieren und ihn wieder hinlegen oder gar nichts tun und nur still neben ihm sitzen bleiben?

von trompetchen am 25.05.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Einschlafen klappt immer nur bei einem Elternteil

Hallo, ersteinmal vielen Dank für Ihre Arbeit hier! Vielleicht haben Sie auch für uns einen Rat. Unsere Tochter ist 25 Monate alt und ein ganz liebes Mädchen :-D Aber leider schon seit der Geburt ist einschlafen nicht Ihre Königsdisziplin. Wir haben Sie bislang immer in den ...

von Drada 23.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einschlafen

Einschlafen (lang)

Hallo Frau Schuster, wir brauchen Ihren Rat im Bezug auf das Einschlafritual unserer 3jährigen Tochter. Ich habe den Fehler gemacht, sie von Beginn an immer in meiner Nähe einschlafen zu lassen. Zuerst ist sie beim Stillen eingeschlafen und bis vor kurzem habe ich zumindest ...

von anne-kathleen 16.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einschlafen

Einschlafen

Hallo Fr. Schuster, ich habe zwei Töchter, 4,5 Jahre und 15 Monate alt. Beide Kinder werden von mir in den Schlaf begleitet. Die Kleine schläft noch im Elternschlafzimmer und wird in den Schlaf gestillt. Die Große schläft seit sie 2,3 Jahre ist auf eigenen Wunsch in ihren ...

von Jasmin79 10.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einschlafen

Einschlafen

Hallo Frau Schuster, meine Tochter ist jetzt 2 Jahre alt und ist bisher Abends relativ gut eingeschlafen. Wir haben ein tägliches Abendritual (Schlafanzug an, lesen, kuscheln u. singen, dann Bett) und danach ist sie auch gut alleine eingeschlafen. Momentan tut sie sich, ...

von loostoo 20.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einschlafen

Kita "schreien lassen einschlafen"

Guten Morgen Frau Schuster, aus der letzten Woche bin ich gestärkt herausgekommen. Es ging um die Abholsituation aus der KITA bei meinem Sohn (27 Monate). Gestern gab es ein Gespräch mit der Erzieherin, die mir rückgemeldet hat, ich "diskutiere" zuviel. Mein Anliegen war ...

von dreamteam468 20.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einschlafen

Meinte Tochter (18 Monate) kann nur nach Trinken am Fläschchen einschlafen

Hallo Frau Schuster, ich habe meine Tochter rund 13 Monate gestillt, der Abstillprozess verlief so, dass sie die Brust gegen das Wasserfläschchen eintauschte. Seitdem kann sie nur Einschlafen, nachdem sie Wasser getrunken hat. Die Mindestmenge hierfür sind rund 150 ml, was ...

von Kaffee 07.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einschlafen

Einschlafen

Hallo, ich weiss, dass Thema Einschlafen ist sehr gross. Aber ich konnte aus den anderen Antworten für uns nichts ableiten. Unser Sohn, 3 1/2, braucht schon seit längerem uns als Einschlafhilfe, so nennt er es. Wir machen es auch gerne, weil eigentlich dauert es nicht so ...

von cottbus2 06.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einschlafen

Terror beim Einschlafen

Hallo! Ich hatte vor ein paar Tagen schonmal diese Frage gestellt. Es kamen ein paar gute Tipps und ich hatte meine Tochter (5 Monate) wirklich so weit, dass sie abends mit mir in meinem Bett eingeschlafen ist. Ich hab sie dann in ihre Wiege gelegt und alles war in ...

von fian03 28.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einschlafen

Einschlafen Umgewöhnen

Hallo! Ich habe ein großes Problem. Meine Tochter, 4,5 Monate alt, schläft nur, wenn sie in den Schlaf getragen wird. Sie wiegt jetzt knapp über 7 Kilo und wird mir langsam zu schwer. Ich hab schon versucht sie im Sitzen zu wiegen und zu bobbeln (also das Gleich was ich ...

von fian03 17.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einschlafen

Hilfe: Frage zum Einschlafen in der Nacht!

Hallo, habe mal eine Frage, da ich ziemlich genervt bin zur Zeit. Habe ein für mich großes Problem zur Zeit mit dem Schlaf meiner Tochter. Sie ist 19 Mon.alt und schläft meist so um 20 Uhr ein und schläft dann bis ca.4 oder 5 Uhr durch. Dann wacht sie auf . Dann gehe ich ...

von grasi80 14.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: einschlafen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.