Sylvia Ubbens

Das liebe Thema Schlaf

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo,

Meine 11 Monate alte Tochter hat sich dazu entschieden seit ca. 3 Wochen nicht mehr „ausreichend“ zu schlafen. Das heißt sie schläft tagsüber nur mit „Glück“ Vormittags eine Halbe Stunde, meistens bricht sie aber gegen 15-16 Uhr zusammen (ich meine damit das sie zb im Hochstuhl oder auf dem Schoß sich nicht mehr wach halten kann) dann schläft sie so 1 Stunde. früher konnte ich sie zu ihren Schlafenszeiten hinlegen und sie schlief mehr oder weniger von allein ein ( man musste sie vorher rumtragen) auch die Nächte waren besser. Ich verstehe das sie momentan viel erlebt und wahrscheinlich Angst hat was zu verpassen oder so, aber sie bräuchte den Schlaf definitiv noch. sie reibt sich ständig die Augen und gähnt. Sie quengelt sonst nur rum, ist unkonzentriert usw. Mittlerweile ist es so schlimm, dass sie eig. nur noch auf Uns (mein Mann oder Ich) einschlafen will. Wenn man versucht sie abzulegen wird geweint. Das „spiel“ haben wir auch wirklich schon ausgiebig gespielt. Sie beruhigt sich einfach nicht. Dazu kommt das sie wieder 24/7 an die Brust will.... darf sie aber auch. Sie schläft aber mittlerweile ohne stillen nicht mehr ein. Ich muss ehrlich gestehen das es mich nervt wenn sie auf mir schläft, weil ich dann selbst nicht in den Schlaf finde. Was kann ich noch tun um der Maus zu helfen. Trotzdem weiterhin das Kind ins Bett legen obwohl es schreit, oder sie auf Uns schlafen lassen?

von Lilllly am 21.10.2019, 11:21 Uhr

 

Antwort auf:

Das liebe Thema Schlaf

Liebe Lilllly,

mag Ihre Tochter Kinderwagenfahren? Vielleicht ist es für Sie und Ihre Tochter eine entspannte Möglichkeit, tagsüber zur Ruhe und in den Schlaf zu finden. Machen Sie ausgiebige Spaziergänge, erst nur mit angeschrägter Rückenlehne, später liegend. Evtl. lässt sich der Vormittagsschlaf ein wenig nach hinten verschieben, so dass Ihre Tochter nur noch einen und dann längeren Mittagsschlaf macht?

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 21.10.2019

Antwort auf:

Das liebe Thema Schlaf

Hallo,

Kinderwagen fahren als einschlafhilfe klappt nicht wirklich gut. Selbst gut abgeschirmt findet sie alles zu interessant. Ausserdem ist das Wetter ja momentan so unbeständig das wir garnicht jeden Tag raus können. Sie macht ja auch keinen Vormittagsschlaf den ich nach hinten schieben könnte. Wenn sie Vormittags mal schläft ist es höchstens 30 min und wirklich nicht die Regel. Außerdem möchte ich ja eigentlich gerne das sie in ihrem Bett schläft. Für mich stellt sich halt die Frage. Ist es sinnvoll sie trotzdem jeden Tag weiterhin hinzulegen ( mit stillen und jeglichen pipapo) obwohl das immer in einem Schreianfall fürs Kind und mit hoher Frustration für mich endet? Gibt es da einen Trainingseffekt? Ich möchte eigentlich nicht das sie sich angewöhnt nur an der Brust , auf mir oder meinem Mann oder im Kinderwagen einzuschlafen.

von Lilllly am 23.10.2019

Antwort auf:

Das liebe Thema Schlaf

Liebe Lilllly,

Ihrer Tochter schadet es nicht, wenn Sie sie zu regelmäßigen Zeiten in das eigene Bett legen. Setzen Sie sich zu ihr und legen Ihre Hand auf ihren Bauch. Summen Sie beruhigend. Bleiben Sie möglichst konsequent und nehmen sie nicht aus dem Bett. Sie sind bei ihr. Sie muss nicht alleine weinen. Stellt sie sich im Bett auf, legen Sie sie sofort wieder hin. Planen Sie zwei Wochen ein. Sicherlich wird sich Ihre Tochter nach spätestens 3 Tagen schon wesentlich schneller beruhigen und dann auch bald im eigenen Bettchen mit Ihnen danebensitzend gut einschlafen können.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 23.10.2019

Antwort auf:

Das liebe Thema Schlaf

Das habe ich schon probiert. Wie lange soll ich sie n schreien lassen? Bislang habe ich immer nach ca. 1 Stunden aufgegeben weil ich sie eig. auch wirklich nicht schreien lassen will.

von Lilllly am 24.10.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Das liebe Schlafen

Guten Morgen, ich brauche einen Rat wegen der Schlafsituation meiner 14 Monate jungen Tochter: Schlechte Schläferin Krippe 8-14h (mit Tränenabschieden) Gerade im Schub Eigenes Bett im KiZi, im Nebenraum ein großes Gästebett, wo ich mit ihr (in schlechten Nächten) ...

von Valentina_Sunny 29.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schlaf, Liebe

Ich liebe Dich um Deiner selbst

Wie kann ich dies meinem Kind am besten zeigen? Wir verfallen doch alle in alte schemen, Dinge die unsere Eltern machten usw. Wir sind alle keine Profis... Wie kann ich in meiner Erziehung mein Kind begleiten, ihm zeigen das was ich glaube das richtig ist ohne es ungwollt zu ...

von Marel2016 10.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Liebe

Schlafprobleme

Sehr geehrte Frau Ubbens, mein Sohn (21Monate) hat seit etwa 4 Wochen Schlafprobleme die eher schlechter als besser werden. Das Einschlafen (ca. 20 Uhr bis ca. 5-6 Uhr) klappt ohne einschlafhilfe gut, ich liege neben ihm bis er schläft. Gegen 22 Uhr wird er zum ersten mal wach ...

von evfa 07.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Schlafprobleme/Fremdeln?

Hallo von einer momentan sehr überforderte Mutter. Es begann alles vor ungefähr 2 1/2 Wochen als wir aus dem Urlaub zurückkamen. 3 Wochen war im Urlaub alles OK und wie gewohnt. Nachdem wir wieder Zuhause waren, am 2.Tag, haben die Schlafprobleme begonnen. Plötzlich wachte ...

von Resuli 30.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Schlafen

Hallo, mein Sohn 6,5 Monate alt hat seit einer Woche große Probleme mit dem einschlafen. Normalerweise schläft er nur auf dem Arm ein wenn man mit ihm in der Wohnung rumläuft. Das machen wir derzeit genau so jedoch macht er sich komplett steif und meckert wenn er ...

von MamavonL 25.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Schlafen nach der Morgenflasche

Guten Morgen, Ich habe mal wieder eine Frage zum Thema schlafen. Mein Sohn ist jetzt kanpp 10 Monate alt und schläft ganz langsam wieder besser (vorher jede stunde wach, weil der nucki weg war sowie die bauchlage gestört hat) Er geht um 18.30-19.00Uhr ins Bett, schläft ...

von JD Mum 25.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Seit der Geburt seiner Schwester will unser Sohn wieder im Arm schlafen

Unser Sohn ist 28 Monate alt und war schon immer schwierig beim Ein- und Durchschlafen und jetzt fängtves wieder an. Er freut sich riesig über seine Schwester (3Wochen alt) und küssz sie dauernd aber sobald es um Schlaf geht wird er schwierig und will auf den Arm einschlafen. ...

von Zumi 24.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Fremdeln, schlafen, weinen...wie verhalten?

Hallo, mein Sohn ist aktuell 6 Monate alt und alles in allem ein recht zufriedenes Baby. Er weint selten und lacht sehr viel. Nun gibt es 3 Sachen die meine Umgebung (Familie, Freunde, etc.) immer wieder bemängeln und es auch oft zu Diskussionen kommt. Zum einen fängt ...

von MamavonL 17.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Kind zieht Nachts Schlafsack aus

Sehr geehrte Frau Ubbens, Unsere Tochter wird jetzt 22 Monate alt und zieht sich seit einiger Zeit nachts immer den Schlafsack aus. Sie ist ein Kind was Nachts auch immer durch das ganze Bett wandert und im Laufe der Nacht in vielen unterschiedlichen Positionen und Bereichen ...

von Evy87 12.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Baby 10 Monate möchte ohne Flasche nicht schlafen

Hallo, ich brauche Mal einen Rat. Unser Sohn schläft tatsächlich nur an der Flasche ein, er verweigert auch den Schnuller komplett. Er bekommt morgens ein Vollkornbrot mit Frischkäse und Banane, klappt auch gut und irgendwann fängt er an das Essen auszuspucken, dann höre ich ...

von Tamara 11 04.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.