Sylvia Ubbens

Baby will weder essen noch trinken in der Kita

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo.
Wir machen uns so große Sorgen. Seit August sind wir in der Eingewöhnung. Erst war ich mit dabei, dann nur für kurz weg und nun geht unsere Tochter für 3,5h in die Betreuung. Leider verwandelt sie sich auf dem Weg zur Kita von einem fröhlichen, zufriedenen Baby in ein trauriges, weinendes und meckerndes. Wir versuchen Sie mit viel Unsinn und lustigen Aktionen während des Spaziergangs zur Kita zum Lachen zu bringen. Was mäßig Erfolg zeigt. Wir nehmen auch immer wieder einen anderen Weg aber auch das zeigt keine Wirkung. Kaum dort angekommen weint und klammert sie.. Wir fühlen uns schlecht aber vor ihr Lachen wir immer und reden ihr gut zu.

Nun zum Hauptproblem. Sie aß immer mal gut und mal schlecht. Jetzt sind wir daheim wieder sehr gut mit dem Essen dabei aber in der Kita ist nichts zu machen. Sie verweigert komplett das Essen und trinken und weint so sehr bis sie eine erhöhte Temperatur hat. Die Erzieherinnen meinte 2x das unser Baby ja so krank ist.. Aber wir waren beim Kinderarzt, mehrfach und da war wie zuhause immer alles gut. Neue Zähne sind seit längerem unterwegs, was sicher auch stört. Wir denken so langsam das sie eine Abneigung gegen die Kita hat und vielleicht vertraut sie den Erzieherinnen dort noch nicht?

Am nächsten Freitag muss ich wieder arbeiten und unser Baby dann für 9 h in die Betreuung. Wir können uns kaum vorstellen das es gut gehen wird..

Was können wir tun? Muss sie da einfach durch wie alle Omas meinen?
Wieso gefiel es ihr anfangs gut, ohne mich und ohne Tränen in der Kita aber nun nicht mehr?

Ich stille noch zusätzlich, ich dachte schon es liegt an mir aber zuhause oder unterwegs isst sie normal..

Der Sprung von 3,5 h auf 9 h ist schon sehr groß, dort mitgeschlafen hat sie auch noch nicht. Wir sehen schwarz und befürchten mittlerweile das schlimmste lassen uns aber auch gerne überraschen.. Aber nur durch positives Denken ändert sich ja nichts.

Können sie uns einen Rat geben?
Wir sind ja nicht allein mit dem Problem, wie schaffen wir es das unsere 13 Monate alte Tochter wieder vertrauen fasst und in der Kita isst und trinkt?

von JuliMama84 am 11.09.2019, 09:04 Uhr

 

Antwort auf :

Baby will weder essen noch trinken in der Kita

Liebe JuliMama84,

Sie müssen auf dem Weg zur Kita nicht versuchen, Ihre Tochter zu überzeugen, dass alles toll ist. Gehen Sie den gewohnten Weg. Reden Sie beruhigend mit Ihrer Tochter, ohne zu viel Trara.

Am Anfang war für Ihre Tochter alles neu und spannend. Nun hat sie verinnerlicht, dass sie sich jeden Tag von Mama trennen muss. Aus dem Grund gefällt es ihr scheinbar nicht mehr.

Bleiben Sie bei der kurzen Betreuungszeit, auch wenn schon bald die 9 Stunden Fremdbetreuung ins Haus stehen. Ihre Tochter hat noch eine Woche Zeit. Vielleicht holen Sie Ihre Tochter die nächsten zwei Tage schon etwas früher ab, damit sie nicht so lange auf Sie warten muss.

In den 3,5 Stunden muss Ihre Tochter nichts essen. Machen Sie sich bzgl. des Essens und Trinkens keine Sorgen. Ihre Tochter wird essen und trinken, wenn sie Hunger und Durst bekommt und merkt, dass Mama ihr nicht weiter helfen kann. Das ist erst einmal hart für alle Beteiligten, doch auch Ihre Tochter wird lernen. Sie leidet auch nicht, da die scheinbare Essensverweigerung von ihr selbst gewollt ist.

Sprechen Sie mit den Erziehern und fragen nach, wie diese weiter vorgehen würden. Aus der Ferne betrachtet, muss Ihre Tochter bis nächsten Freitag keine 9 Stunden bleiben und auch noch nicht in der Kita geschlafen haben. Nächsten Freitag genügt die lange Betreuungszeit und auch der Mittagsschlaf in der Einrichtung. Geben Sie ihr bis dahin Zeit.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 11.09.2019

Antwort auf:

Baby will weder essen noch trinken in der Kita

Es ist jetzt nicht das was du hören willst, aber bindungstechnisch brauchen Babys die Kita noch nicht. Wenn Eltern arbeiten müssen gibt es Kinder die sich besser und Kinder die sich schlechter mit dem Kompromiss Kita arrangieren können, denn es ist ein Kompromiss. Wenn das längere Zeit so bleibt vielleicht doch überlegen ob es eine Oma, tagesmutter..... Gibt die erst einmal einspringen könnte.?

von hubert am 11.09.2019

Antwort auf:

Baby will weder essen noch trinken in der Kita

Auch wenn ich dir jetzt weh tue – aber ein 13 Monate altes Baby ist einfach (noch) nicht dafür gemacht mehr als ein 1/3 des Tages von seiner Mama getrennt zu sein. Früher gingen die Kinder erst ab 3 Jahren in den Kindergarten – und das hatte schon seinen Grund. Die kleinen Menschlein sind halt nicht „an die moderne Zeit“ angepasst, wo es nach einem Jahr Elternzeit/-geld heißt „ab in die Kita, Mama muss/will jetzt wieder Geld verdienen“. Überlege dir mal, ob es dir nicht doch möglich ist, noch ein bisschen Zeit mit deinem Kind zu verbringen – denn was zählt unterm Strich mehr: mehr Geld oder ein glückliches Baby?

von KielSprotte am 11.09.2019

Antwort auf:

Baby will weder essen noch trinken in der Kita

Liebe Fragestellerin,

Lass dich bitte nicht von solchen Antworten wie von Kielsprotte verunsichern. Wenn ihr für eure Familie die Entscheidung getroffen habt, dass du jetzt wieder arbeiten gehen willst und/oder musst, dann ist das völlig in Ordnung so und ihr werdet einen Weg finden, wie die ganze Familie - und natürlich vor allem eure Tochter - damit auf die Dauer gut zurecht kommt!

Dieses ganze Gerede von wegen, ein Kind gehört die ersten drei Jahre zur Mama, ist in meinen Augen ziemlicher Quatsch! Die längste Zeit der Menschheitsgeschichte waren Babys/Kleinkinder nämlich nicht drei Jahre mit Mama zu Hause, sondern wurden nach dem Wochenbett mit aufs Feld geschleppt, weil Mama -Überraschung, Überraschung - wieder zum Lebensunterhalt der Familie beitragen musste, oder die Babys wurden im Familienverbund/der Dorfgemeinschaft von Tanten, Großmüttern, Nachbarinnen betreut. Die heute von vielen als „Ideal“ dargestellte dreijährige Exklusivbetreuung durch Mama hat es so nur in einer kurzen Periode von vielleicht vierzig, fünfzig Jahren in den privilegierten Schichten der Industriestaaten gegeben, in denen das Einkommen des Mannes/Vaters ausreichte, um die Familie zu versorgen.

Ich wünsche euch alles Gute für den Weg, für den ihr euch entschieden habt!

von Rotkehlchen am 12.09.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Kita Eingewöhnung

Guten Tag liebe Frau Ubbens, mein Sohn ist 1 Jahr und seit 1,5 Wochen in der Kita Eingewöhnung nach Berliner Modell. Er ist sehr sensibel und braucht in Situationen mit neuen Menschen und Trubel immer eine Weile um sich alles erstmal anzuschauen. Seit ich nun für 1-1,5 Std ...

von Ilumina 28.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kita Eingewöhnung 18 Monate

Hallo liebe Experten, Ich suche Rat, da mich folgende Situation momentan sehr belastet. Ich bin total offen und neugierig auf das Thema Kita zugegangen. Wir haben auch einen Platz in unserer Wunschkita bekommen und die Erzieher sind ganz toll. In der Kita sind insgesamt ...

von Kastanie 20.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Zwillinge in der Kita aggressiv und hören kaum auf "Nein"

Hallo, meine Zwillinge 18 Monate sind seid letzter Woche in der Kita. Die Eingewöhnung ist aus meiner Sicht allerdings schwierig. Insbesondere weil ein Zwilling gegenüber den anderen Kindern und seinem Zwillingsbruder sehr aggressiv ist. Er zieht und zerrt an den Oberteilen, ...

von Aniram84 19.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kitaeingewöhnung fragwürdig

Guten Tag Frau Ubbens, ich hätte gerne mal Ihre Einschätzung. Mein Sohn ist jetzt seit einer Woche in der Kita (also heute den 6. Tag). Im Vorgespräch hieß es, die Eingewöhnung erfolge angelehnt am Berliner Modell, allerdings etwas verkürzt. Ich empfinde die Realität ...

von Ashey 14.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kind 2,25 Jahre spricht plötzlich nicht mehr in der Kita

Sehr geehrte Frau Ubbens! Meine Tochter 2 Jahre und 4 Monate alt geht seit Oktober 2018 in die Kita. Die Eingewöhnung hat etwas länger gedauert, ging dann aber gut. Sie hat sich sehr wohl gefühlt und auch immer viel in der Kita gesprochen und gesungen. Sie ist ein eher ...

von Stormground 31.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kita Eingewöhnung mit Geschwister-Baby

Guten Tag, ich hätte gerne einen Rat zu der Kita Eingewöhnung meines älteren Sohnes. Er ist 2 Jahre und 2 Monate alt, nächste Woche startet seine Kita Eingewöhnung. Nun ist er vor 2 Monaten auch noch großer Bruder geworden... Bisher scheint er nicht sehr eifersüchtig zu ...

von Ashey 29.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Mein Kind für die letzten 2 Wochen aus der Kita nehmen?

was muss ich tun um das klären zu können das mein Kind raus aus dem Kindergarten ist? mein Kind wurde nie akzeptiert, bei jeden Ausflug ausgeschlossen und nun wo 30 grad und mehr sind soll sie auf jeden Fall mit wandern gehen was für mich ein echtes Drama ist bitte ...

von EureMama2012 05.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kind 2,5 J. schreit ohne Ende, will nicht in die Kita

Hallo Mein Sohn ist 2,5 Jahre alt. Er geht seit Mitte letzten Jahres in die Kita. Bisher hatten wir auch überhaupt gar keine Probleme mit ihm. Seit kurzem will er überhaupt nicht mehr dorthin, seit dem wir aus dem Urlaub gekommen sind. Er schreit, wirft sich auf den Boden, ...

von Mami199 03.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Vierjähriger im kita gehauen

Liebe Frau Ubbens, unser vierjähriger Sohn erzählte uns in der vergangenen Woche, dass ihn eine Erzieherin aufs Ohr gehauen habe-um ihm vom Mittagsschlaf abzuhalten. Wir sprachen mit der Leitung inkl der Erzieherin, Sie verneinte dies. Unser Sohn wurde dazugeholt u d erzählte ...

von NinaLin 04.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Mehrsprachigkeit in Familie und Kita - 13 Monate alt

Sehr geehrte Frau Ubbens, Mein Mann hat auf Zypern einen Job und wir sind hierher gezogen. Die nächsten 5 Jahre sind wir hier. Er spricht russisch, ich deutsch mit dem Baby, aber unsere gemeinsame Sprache ist Englisch. Nun soll er in die Krippe. Aus finanziellen Gründen ist ...

von TinaUndAlex 04.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.