Sylvia Ubbens

4,5 jährige Tochter hört nicht, provoziert und kann ein Nein schecht akzeptieren

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Liebe Frau Schuster,

meine Tochter ist 4,5 Jahre alt und kann lieb und zuckersüss sozial sein
aber leider auch sehr häufig genau das Gegenteil. An Phasen glaube ich nicht mehr, eher an "falsche" Reaktionen der Eltern?!
Ich schildere nun einfach mal ein paar Beispiele und würde mich sehr über Ihre Meinung und die "richtigen" Konsequenzen freuen.

Sie hört häufig nicht.
Wenn sie z.b. ihren 1-jährigen Bruder nicht in Ruhe lässt und ständig "hinter ihm her ist". Sie behindert ihn absichtlich, wenn er mit seinem Lauflernwagen daherschiebt, nimmt ihm Sachen weg etc.
Ich ermahne Sie (meist) im ruhigen Ton und sage ihr, dass sie gleich aufs Zimmer muss, wenn sie ihn nicht in Ruhe lässt. Sie reagiert so gut wie nie darauf. Konsequenz "aufs Zimmer müssen" bringt scheinbar nicht viel?!

Oder das morgendliche Drama mit dem Umziehen. Sonst ist sie das Energiebündel schlechthin, morgens aber wird getrödelt. Oftmals wird der ausgezogene Schlafanzug provokativ durch die Gegend gepfeffert. Wie würden Sie hier reagieren? Wir haben feste Zeiten und auch morgendliche Abläufe.

Am schlimmsten aber finde ich ihr Verhalten, wenn wir Besuch bekommen,
Sie ist unfreundlich, macht beabsichtigt Lärm (Störenfried), rennt rum (um Unruhe zu stiften), Meine Eltern wissen garnicht, dass sie auch eine ganz andere, äußerst liebenswürdige Art, hat.

Ich muss dazu sagen, dass ich sicher bin, dass meine Tochter gar nicht so taff ist, wie sie oftmals tut. Sie ist oftmals unsicher, was man meiner Meinung nach daran erkennen kann, dass sie häufig rumalbert, viele Fragen (häufig Quatschfragen) stellt, um in "Kontakt" zu bleiben und dann aufdreht. Sie kommt auch nicht gut mit Veränderungen zurecht. So etwas wirft sie immer aus der Bahn. Ich war vor 4 Wochen für 10 Tage im Krankenhaus und bin jetzt noch etwas angeschlagen (Bandscheiben OP). Sie hat Verlustängste entwickelt, sprach auf einmal über das Sterben und drückt Ihre Unsicherheit/Angst oftmals durch "auffälliges" Verhalten
aus.

Auf Ihre Antwort freue ich mich schon jetzt und sage schon mal
VIELEN DANK

von Aleka am 20.09.2013, 14:15 Uhr

 

Antwort auf:

4,5 jährige Tochter hört nicht, provoziert und kann ein Nein schecht akzeptieren

Liebe Aleka,

Ihre Tochter schreit förmlich nach mehr Aufmerksamkeit.

Schenken Sie ihr Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit. Beschäftigen Sie sich ganz allein mit ihr, wenn Ihr Sohn beispielsweise seinen Mittagsschlaf hält.
Binden Sie Ihre Tochter bei täglichen Arbeiten mit ein. Sie kann schon fegen, Staub wischen, Gurken schneiden etc., dann fühlt sie sich groß und einbezogen.
Bevor der Besuch kommt lassen Sie Ihre Tochter beim Kuchenbacken und Tischdecken helfen. Sie kann sich schon mal überlegen, was Sie mit Ihnen machen möchte, wenn der Besuch weg ist und Sie zumindest größtenteils artig war.
Viele Kinder kommen morgens schlecht in Gang. Helfen Sie ihr, indem Sie z.B. die Arbeit mit ihr teilen: eine Socke du, eine Socke ich, das Oberteil du, die Hose ich ....
Und nicht vergessen: Hat sie gut mitgemacht gibt´s nach allem ein dickes Lob.

Viel Erfolg und viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 20.09.2013

Antwort:

Das ist ja meine Tochter!!!!

Du beschreibst genau das Verhalten meiner Tochter in jeder Einzelheit, dazu hatte meiner Tochter noch zwischen 1,5-4,5 extremste Wutanfälle.
Dazu muss ich sagen, unser Sohn kam mit einer Fehlbildung zur Welt, alles drehte sich um ihn, OPs, KH Aufenthalte usw.
Wir hatten kaum die Möglichkeit, uns nur ihr zu widmen, dazu waren wir noch ständig völlig am Rand unserer Kraft.

Wir haben heilpädagogische Hilfe beantragt, die Einiges brachte (Diagnose: Regressives Verhalten nach belastender Familiensituation).
Dazu haben wir uns mühsam angewöhnt, enge Grenzen vorzugeben.

Auch sie kratzt es überhaupt nicht, wenn man mit irgendetwas "droht",
sie setzt meistens noch einen oben drauf.
Ich war teilweise echt verzweifelt.

Vor 4 Monaten habe ich ein "Klebersystem" entwickelt.
Dazu klebt ein Zettel mit den Bildern von beiden Kindern und mir am Kühlschrank mit 20 Kreisen und 5 Feldern. Dazu Postits-Stripes in Gelb und Rot.
Bei unerwünschtem Verhalten ermahne ich 3x, stellt sie das Verhalten nicht ab, gibt es einen roten Kleber.
Bei 3 roten Klebern ist für den Abend Fernsehverbot. (wir schauen immer vor dem Bettgehen eine 10-minütige Sendung zB Biene Maja).
Diese 10 Minuten Fernsehen sind ihr wirklich heilig.
Daher hat es echt von Anfang an funktioniert.
Andersherum gibt es bei sehr positivem Verhalten einen gelben Kleber.
Bei 3 gelben Klebern male ich einen Kreise (=Münze) gold aus.
Wenn sie die 20 Münzen voll hat, darf sie sich ein größeres Playmobil-Set aussuchen. Ihr fehlen nur noch 4 Münzen...

Das System funktioniert immer. Sie hört dann meist bei der 2. Mahnung auf. Der kleine Bruder (3) macht auch mit.

Vielleicht ist das ja eine kleine Anregung.

Übrigens fängt meine kleiner Sohn (der einstige Hyüerengel....) auch an mit diesem resistenten Verhalten...
Aber ich habe schon viel gelernt und bin bei ihm megakonsequent.

Bitte berichte mal, wie es Euch geht und ob ihr das Klebersystem ausprobiert....

LG Mia

von mia-julie am 21.09.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Wer kann mir helfen?? Mein Sohn 3, hört nicht mehr.

Hallo, habe einen 3 Jährigen Sohn. Zur zeit ist es so, dass er ziemlich rebellisch wirkt. Er dreht total auf oder ab, hört nicht mehr... Ich merke dass er die grenzen bei uns sucht, aber er übersteigt die dermaßen. Abends ins Bett gehen läuft so ab. Wir lesen eine Geschichte ...

von Josy88 17.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: hört nicht, kann nicht

Kind hört nicht auf mich / Kindergärtnerin

Hallo Frau Schuster, ich möchte mich einmal an Sie wenden. Unser Sohn kommt dieses Jahr in die Schule. Seit einiger Zeit nimmt er mich und auch die Kindergärtnerin scheinbar nicht mehr richtig ernst. Alles muss ich 100 mal sagen, bis es überhaupt bei ihm ankommt. Und auch ...

von TigerTaps 21.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

fünfjähriger hört nicht mehr, besonders auf Mama

Hallo, ersteinmal vielen Dank für Ihre Arbeit hier. Es geht um unseren 5jährigen Sohn. Wir haben außerdem seit 12 Wochen ein Baby, welches meiner Meinung wahrscheinlich auch der Grund für sein Verhalten ist. Er war schon immer sehr temperamentvoll und hat gerne Grenzen ...

von babymieze 20.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

Meine Tochter hört nicht und misstraut mir

Ich verstehe meine Tochter nicht. Seitdem sie 3 Jahre alt ist hört sie mehr auf andere als auf mich. Ob ich ihr zeigen möchte wie etwas funktioniert oder wie sie etwas malen kann (nach dem sie mich auch gefragt hat, ob ich es ihr zeige). Ich zeige es ihr und sie sagt dann das ...

von kleinerSonnenschein08 06.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

Kind hört nicht - Trotz

Liebe Frau Schuster, ich sehe, dass Sie ähnliche Fragen öfter gestellt bekommen. Ich wende mich dennoch nochmal an Sie. Unsere Tochter ist fast 2,5 Jahre alt und hört absolut nicht. Sie scheint das Wort "Nein" überhaupt nicht zu verstehen. Wenn wir etwas verbieten, macht sie ...

von Oktaevlein 06.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

drei jähriger hört nicht

hallo mein sohch ist jetzt drei geworden und wirklich frech er mag nicht hören.wenn wir uns mit meheren kindern treffen geht er immer auf die anderen kinder drauf u nd ärgert.zuhause bekommt es seine ein jährige schwester immer ab er ärgert sie denganzen tag durch egal was ich ...

von linsey 06.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

4 jährige hört nicht

Hallo Frau Schuster, meine 4jährige Tochter hört uns überhaupt nicht mehr zu! Egal ob ich etwas im guten sage oder sogar laut schreie oder drohe es bringt nichts. Ich muss meine bitte zig mal aussprechen, mich macht das Wahnsinnig. Das zehrt so an meinen Nerven das ich ...

von Tinchen81 22.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

Mein Sohn hört nicht auf "Stop" beim Spazieren. Was kann ich tun?

Mein Sohn, 18 Monate, hat jetzt schon einen ausgeprägten Willen! Er fängt jetzt mit trotzen an. Zuhause klappt es meistens, wenn auch mit kleinen Wutanfällen, dass er auf Verbote oder "Nein" hört, da ich es ihm immer erkläre, warum er das nicht darf. Im Kindergarten hört er ...

von Nifi82 08.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: hört nicht, kann nicht

3 jähriger hört nicht auf uns

Guten Tag, Seit ein paar Wochen macht uns unser Sohn 3,5 Jahre Probleme! Er hört überhaupt nicht mehr auf uns Und wird dann aggressiv wenn wir durchgreifen! Heißt, sein Spielzeug weg nehmen oder ihn in sein Zimmer schicken! Er fängt dann an uns zu hauen und zu ...

von piep2009 20.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

Mein Sohn hört nicht

Sehr geehrte Frau Schuster, mein Sohn ist nun 17 Monate und im moment treibt er mich in die Verzweiflung. Egal was ich sage er hört nicht und hat Spaß daran, verbotenes trotzdem erneut zu machen. Wickeln, Anziehen usw sind nervenaufreibend für mich. Da es mein erstes Kind ...

von Flopihu 19.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: hört nicht

Mobile Ansicht

Impressum Team Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.