Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

   

 

Eisenmangel - wie schnell gefährlich?

Sehr geehrter Herr Prof. Costa,

erstmal ein dickes Dankeschön für Ihr Engagement, sich den vielen, vielen Fragen induviduell zu stellen!

Ich bin in der 17. SSW und hab eine Frage zu Eisen-Mangel: bei der letzten Untersuchung wurde mir Blut für ein kleines Blutbild abgenommen - die Ergebnisse liegen aber noch nicht vor. Trotzdem spricht einiges dafür, dass ich unter Eisen-Mangel leide (Müdigkeit, teilw. leichter Schwindel, eingerissene Mundwinkel, teilweise "verstopfte" Ohren). So richtig bewusst hab ich das aber erst vor 2 Tagen im Zusammenhang wahrgenomme, für mich waren das normale und relativ gut ertragbare SSW-Beschwerden, deswegen hab ich auch meinem FA nichts davon erzählt. Nun habe ich große Angst, dass ich schon seit Wochen unter Eisenmangel leide. Ich bin mit einem Wert von 12,6 in die SSW gestartet. HB (Eryl) - wurde kurz vor der Feststellung der SSW gemessen. Die o.g. Symptome habe ich aber sicher schon seit mind. 4 Wochen - mal mehr mal weniger stark. Ich frage mich, falls meine Vermutung stimmt, ob das Kind schon Schaden genommen haben kann. Und ob ich schon jetzt Eisenpräparate nehmen kann oder noch abwarten soll? (Mein FA ist gerade im Urlaub...). Ansonsten versuche ich jetzt die Ernährungs-Tipps zu berücksichtigen - reicht das erstmal, damit wenigstens das Kind versorgt ist?

Vielen, vielen Dank für Ihre Antwort!

Maria Bar

von Marmotte am 21.06.2011, 13:45 Uhr

 
 

Antwort:

Eisenmangel - wie schnell gefährlich?

Danke für das Lob, erstmal. Ein Eisenmangel und eine Blutarmut tritt in der Schwangerschaft sehr häufig auf, aber echte Probleme sind wirklich selten. Auch wenn die Blutwerte schlecht sind.

Natürlich ist nicht lustig, unter Müdigkeit und den anderen Symptomen zu leiden. Diese Zeichen könnten auch für niedrigen Blutdruck sprechen, welcher auch bei normalen Eisenwerten zu Problemen führen kann und in der Schwangerschaft nicht selten ist. Wie sieht denn Ihr Blutdruck aus ?

An einen Schaden bei Ihrem Kind brauchen Sie nicht einmal zu denken - das ist sehr-sehr unwahrscheinlich und käme nur bei Extremwerten in Frage.

Mein Vorschlag - essen Sie eisenreich und warten Sie die Werte ab.

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 23.06.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Costa - Ernährung in der Schwangerschaft

Teerstuhl wg Eisenmangel? 27 ssw

Hallo ! Ich habe seit 2 Tagen Teerstuhlgang. Seit ca 1 -2 Wochen nehme ich ein Eisen Präperat wegen Mangel. Gestern hatte ich schlimme Bauchschmerzen, wie wenn ich Blähungen habe. Nur kam nichts.. Erst als ich in der Badewanne lag ging es einigermaßen. Jedoch beunruhigt ...

von XxPhiloxX 18.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eisenmangel

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.