Zitrone, Lavendel oder Vanille - wie wirken Düfte?

Zitrone, Lavendel oder Vanille - wie wirken Düfte?

Oh das riecht fein: Duftstoffe wirken in Sekundenschnelle, sie können Emotionen auslösen und Stimmungen unbewusst beeinflussen. Denn Düfte, Gefühle und Erinnerungen werden im menschlichen Gehirn gemeinsam gespeichert. Schon kleine Duftbrisen können aus diesem Grund beleben, entspannen oder beruhigen und fördern so indirekt unser seelisches Wohlbefinden.

Der Geruchssinn entzieht sich - genau wie die Atmung, die Verdauung oder der Herzschlag - unserem bewussten Einfluss. Dieses Wissen wird in vielen Bereichen, beispielsweise in Kaufhäusern und Drogerien, eingesetzt.

Auch zuhause können Sie mit Düften eine Wohlfühlatmosphäre schaffen: Duftkerzen oder Duftlämpchen mit ätherischen Ölen oder Duftsträußchen im Kleiderschrank verbreiten eine entsprechende Stimmung.

Kaufen Sie reines, natürliches Öl ohne Zusätze

Wichtig ist, bei den ätherischen Ölen auf gute Qualität zu achten. Kaufen Sie keine Mischungen, wie Rosmarin-Orange oder Lavendel-Rose, sondern entscheiden Sie sich für ein reines, natürliches Öl, ohne synthetische Zusatzstoffe aus. Auch die allergenen Inhaltsstoffe nach der Kosmetikverordnung, das Mindesthaltbarkeitsdatum, das Herkunftsland und die Art der Gewinnung sollten unter anderem auf der Flasche angegeben sein. Doch wie wirken die Düfte?

Zitrone: Für Frische und belebende Energie

Die Zitronen-Note wird vor allem in Raumerfrischern, Reinigern oder Putzmittel eingesetzt. Kein Wunder, verbreitet die Zitrone doch einen frischen und belebenden Duft. Zitrone macht munter. Duftforscher von der TU München fanden sogar heraus, dass der Duft von Zitronen sich positiv auf die Konzentration und das Leistungsvermögen auswirken sollen.

Die beruhigende Wirkung von Lavendel

Sie liegen wach im Bett und zählen schon das tausendste Schaf? Dann sollten Sie vielleicht mal an einem Duftsäckchen mit Lavendel schnuppern. Lavendel gilt als Schlummerkraut. Ihm wird eine ausgleichende, entspannende und beruhigende Wirkung nachgesagt, es stärkt die Nerven, lindert Panikattacken und Depressionen und sorgt für Ausgeglichenheit.

Übrigens, achten Sie mal darauf: An Reklamations- oder Informationsschaltern in Kaufhäusern weht häufig eine Brise Lavendel, um die Gemüter zu beruhigen.

Vanille - macht glücklich und weckt Erinnerungen

Vanille ist ein Glücksbote: Wandert der Duft von der Nase zum Gehirn, setzt er Endorphine frei. Man fühlt sich automatisch glücklich und zufrieden. Denn Vanille weckt Erinnerungen an Geborgenheit, Leckereien und glückliche Kindheitsmomente.

Weitere Themen:

Haushaltstipps - gesucht, gefunden ...!

Haushaltstipps von A - Z:

So geht's leichter:
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.