Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Abnehmen in der Stillzeit

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebe Biggi,
nachdem ich jetzt schon soviel gelesen habe habe ich doch jetzt auch mal eine Frage:
Vor 3 1/2 Monaten kam meine Tochter Kim Lucy per Kaiserschnitt auf die Welt (übrigens mein zweites Kind, mein Sohn ist 5 Jahre).
Die Kilos die ich in der Schwangerschaft zugenommen hatte, habe ich auch sofort wieder runter gehabt. Da ich aber von Natur aus etwas kräftiger bin, würde ich ganz gerne noch ein bißchen mehr abnehmen. Da ich aber noch voll stille weiß ich nicht wie ich mich verhalten soll oder darf. Leider schwinden mein Pfunde nicht automatisch durch das Stillen, aber das war bei meinem Sohn schon nicht so. Dieses Glück ist mir leider nicht gegeben.
Meine Frage: darf ich ab und zu mal Entschlackungstage einlegen wie z.B. einen Reistag oder einen Obst- und Gemüsetag ? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten ?
Ist es normal daß man durchs Stillen mehr Heißhunger auf Süßes hat ??

Und zum Schluß noch eine Frage:
Darf ich mir in der Stillzeit die Haare tönen lassen beim Frisör ?

Freue mich schon jetzt auf eine Antwort von Dir und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Anja

von Anja am 15.11.2001, 09:33 Uhr

 

Antwort auf:

Abnehmen in der Stillzeit

?




Liebe Anja,

Heißhungerattacken (insbesondere auf Süßes) kennen viele stillende Frauen. Da bist Du sicher nicht alleine und in Maßen kannst Du dem bestimmt auch nachgeben.

Fastentage oder „Entschlackungstage" sind in der Stillzeit nicht empfehlenswert.

Blitz- und Modediäten sind in der Stillzeit nicht zu empfehlen, aber das sind sie ohnehin nicht, denn sie sind in aller Regel ohnehin nicht gesund und der Jojo-Effekt ist vorprogrammiert. Auch Trennkost ist nicht empfehlenswert (u.a. da bei dieser Ernährungsform Blutzuckerschwankungen auftreten können).

Das heißt jetzt aber nicht, dass in der Stillzeit keine Gewichtsreduzierung erfolgen darf. Es ist auch möglich weiter abzunehmen als bis zum Vorschwangerschaftsgewicht. Eine stillende Frau sollte jedoch ihre tägliche Kalorienmenge nicht unter 1800 Kalorien sinken lassen und nicht mehr als 500 g pro Woche (2 kg im Monat) abnehmen.

Mit gezielter und bewusster Ernährung und etwas mehr Bewegung kannst Du dein Gewicht sicher verringern.

Haarfarbe und andere Kosmetika werden zum Teil über die Haut aufgenommen, aber, es wurden bisher keine nachteiligen Wirkungen oder gar Schädigungen des Kindes über die Muttermilch festgestellt. So dass gilt, dass Haarefärben und Dauerwellen legen in der Stillzeit möglich ist. Es ist zu bevorzugen, dass dann gefärbt usw. wird, wenn die Kopfhaut unverletzt ist.

Viel Spaß mit der neuen Frisur.

LLLiebe Grüße
Biggi Welter

von Biggi Welter, Stillberaterin am 15.11.2001

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.