Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Wie und in welcher Form Elternzeit beantragen

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Liebe Frau Bader,

ich habe das große Glück, dass mein Partner ebenfalls zur Geburt unseres Kindes kürzer treten möchte. Errechneter Geburtstermin ist der 14.7.

Nun zu meinen Fragen:
1. Ich würde 2 Jahre (24 Monate) Elternzeit einreichen, mit dem Hinweis Anfang 2017 in Elternteilzeit zurückkehren zu wollen. Mein AG erfüllt die Voraussetzungen dafür. Antrag reiche ich zu Beginn des MuSchu ein, die Frist von 7 Wochen ist dann ja locker gewahrt.
Korrekt?

2. Mein Partner möchte gern ab dem 2. Lebensmonat des Kindes 30 Stunden arbeiten (Elternteilzeit) und ab Anfang 2017 (wenn ich wieder arbeite) bis zum 12. Lebensmonat 0 Stunden (=Elternzeit). Wie formuliert man das, zumal der tatsächliche ET ja noch nicht bekannt ist? Und muss man den Antrag für 0 Stunden bereits mit Antrag der ElternTEILzeit abgeben?

Sprich: Hiermit beantrage ich 23 Monate Elternzeit. In den Lebensmonaten 2-7 möchte ich in Elternteilzeit 30 Stunden arbeiten, in den Lebensmonaten 8-12 0 Stunden und in den Lebensmonaten 13-24 30 Stunden. Geht das oder sind 2 separate Anträge nötig?

von Karin32 am 21.04.2016, 12:12 Uhr

 

Antwort auf:

Wie und in welcher Form Elternzeit beantragen

Hallo,
1. Ja
2. Es gibt keinen Antrag für 0 h. Man ist in Elternzeit. In dieser kann man bis zu 30 h arbeiten. Ob ein Anspruch für erst Teilzeit dann gar nicht und dann wieder Teilzeit besteht, halte ich für problematisch. Das ist für den Arbeitgeber ja ein riesiger Verwaltungsaufwand.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 21.04.2016

Antwort auf:

Wie und in welcher Form Elternzeit beantragen

bin ja gespannt ob das dein chef mitmacht....warum machst du nicht ein jahr frei und kassierst das volle elterngeld ab , deine 30 h idee wird dir doch angerechnet und gehst dann ab dem 2 ten lebensjahr in elternteilzeit arbeiten?

zu erstens... 7 wochen nach der geburt

von kattja am 21.04.2016

Antwort auf:

Wie und in welcher Form Elternzeit beantragen

@kattja: Wenn ich arbeiten gehe, dann bekommt ja der Papa Elterngeld. Gleichzeitig geht das ja nicht, zumindest nicht für 12 Monate. Und wir möchten gern sicher stellen, dass im ersten Lebensjahr Mutter und Vater für die Kleine da sind...

von Karin32 am 21.04.2016

Antwort auf:

Wie und in welcher Form Elternzeit beantragen

Ich kann Dir nur sagen, wie wir das gemacht haben... Wir haben beide eine Elternzeitmeldung vor der Geburt abgegeben.

Mein Mann hat allerdings ab Geburt genommen, was es terminlich leichter macht den Zeitpunkt der Abgabe festzulegen (spätestens 7 Wochen vor ET). Außerdem besteht bei uns aus anderen arbeitsrechtlichen Gründen nicht die Gefahr, dass mein Mann gekündigt werden könnte bevor die EZ beginnt.

Wenn der Geburtstermin noch nicht bekannt ist, dann kann man die Ez-Meldung auch abgeben mit "Lebensmonat x-y (vorr. ET am ... - vorr. Zeitraum von... bis...).

Ich gehe nach wenigen Monaten voller EZ wieder für 4 Monate TZ in EZ arbeiten und dann nochmal für ein paar Monate komplett in EZ.
Im Anschluss daran dann die Partnerschaftsmonate mit wiederum TZ.
Im Anschluss an die dann wieder andere TZ-Stunden in EZ bis zum Ende der 3 Jahre.
Mein Mann nimmt ab Geburt EZ und dann auch die Partnerschaftsmonate mit TZ. Danach Vollzeit.

Insbesondere meine Meldung liest sich halt etwa so:

Ich nehme EZ für 3 Jahre ab Geburt (vorr. ET am...), .d.h. für den Zeitraum vom ... bis ....
Für die Lebensmonate a-b (vorr. von/bis) nehme ich TZ in EZ mit Xh in Anspruch.
Für die Lebensmonate c-d (vorr. von/bis) nehme ich TZ in EZ mit Yh (Partnerschaftsmonate) in Anspruch.
Für die Lebensmonate e-f (vorr. von/bis) nehme ich ich TZ in EZ mit Zh in Anspruch.

Bei uns ging das ohne Probleme, allerdings haben wir wie gesagt auch schon sehr frühzeitig mit dem AG gesprochen, damit er das alles entsprechend planen kann. Du hast ja eh Kündigungsschutz, also kannst Du Deine Pläne "gefahrlos" mit Deinem AG besprechen, ob er da mitmacht und das so auch planen kann. Bei deinem Mann müsst ihr schauen, ob da die Gefahr einer Kündigung besteht oder nicht.

Terminlich würde ich bei einem Beginn ab dem 2. LM spätestens 7 Wochen vor dem "geplanten" EZ-Beginn deines Mannes einreichen, das sind dann vermutlich etwa 3 Wochen vor ET. Kommt das Kind da immer noch eher, dann halt sofort nachreichen und mit dem AG reden. Je nachdem wie der AG drauf ist, kann man ja vielleicht da auch schon vorher zumindest mal anklingen lassen, dass man ab dem 2. LM nehmen möchte, damit zumindest das planbar ist.

LG
Lilly

von lilke am 22.04.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

14 Monate Elternzeit beantragen bei vorauss. ET 27.11.2015

Sehr geehrte Frau Bader, der voraussichtliche Geburtstermin unseres Sohnes ist der 27.11.2015. Ich möchte 14 Monate Elternzeit beim Arbeitgeber beantragen. Welche genauen Daten (Datum Beginn und Datum Ende Elternzeit) muss ich im Antrag an meinen Arbeitgeber bei diesen 14 ...

von Mauschi93 07.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Teilzeitarbeit in der Elternzeit beantragen

Sehr geehrte Frau Bader, im Januar soll unser 2. Kind geboren werden. Ich würde dann 2 Jahre Elternzeit und ab April 2017 (also im 2. Jahr) zusätzlich Arbeit in Teilzeit beantragen. Leider habe ich dazu noch ein paar Fragen: 1) Habe ich in den 2 Jahren Kündigungsschutz 2) ...

von mustermann83 30.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Wann Teilzeit in Elternzeit beantragen

Guten Abend, ich habe gelesen das ich 7 Wochen vor Beginn der Elternzeit die Teilzeit beantragen muss. Elternzeit muss ich ja 7 Tage nach Geburt beim Arbeitgeber anzeigen. Ist es ausreichend wenn ich in diesem Schreiben auch die Teilzeitbeschäftigung ankündigte. Nach der Geburt ...

von mustermann83 20.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Vater (Arbeitslos) möchte Elternzeit beantragen nur wo?

Hallo Ihr lieben, meine Tochter wird diese Woche 1 Jahr alt. Bisher habe Ich selbst die Elternzeit gehabt. Nun haben wir das Problem das wir keinen Krippenplatz für unsere kleine haben, aus dem Grund möchte mein Freund die Elternzeit vorerst übernehmen, da ich ab August wieder ...

von Feenzauber2014 23.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Vater (Arbeitslos) möchte Elternzeit beantragen nur wo?

Hallo Ihr lieben, meine Tochter wird diese Woche 1 Jahr alt. Bisher habe Ich selbst die Elternzeit gehabt. Nun haben wir das Problem das wir keinen Krippenplatz für unsere kleine haben, aus dem Grund möchte mein Freund die Elternzeit vorerst übernehmen, da ich ab August wieder ...

von Feenzauber2014 23.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Elternzeit beantragen - zwei Arbeitgeber

Hallo, bei mir liegt ein etwas spezieller Fall vor. Ich habe zwei Arbeitgeber (beide öffentlicher Dienst) zu je 50% in zwei verschiedenen Bundesländern (Niedersachsen und Brandenburg). Ich möchte nach dem Mutterschutz (ET ist 30.07.2015, Muschu beginnt am 18.6. an) in ...

von Allie83 15.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

wie Mutterschaftsgeld während Elternzeit beantragen

Sehr geehrte Frau Bader, ich erwarte das zweite Kind am 6.Mai 2015 in der Elternzeit (läuft bis 15.Jan 2016) des ersten Kindes. Kann ich den Arbeitgeberzuschuss für das Mutterschaftsgeld beantragen? Wenn ja, wie? Meine Mutterschutzfrist für das zweite Kind beginnt bereits ...

von Piwipi 22.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elternzeit beantragen, wie beantragen

Elternzeit beantragen bei Haupt- und Nebenjob

Hallo Fr. Bader Ich bin schwanger und arbeite bei 2 Arbeitgebern. Beim Hauptarbeitgeber arbeite ich Teilzeit, beim Nebenjob, bei einem anderen Arbeitgeber, arbeite ich auf 450 Euro Basis. Wie kann ich das dann mit der Elternzeit machen? Gilt eine gewählte Länge für beide ...

von Nefertari78 18.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Elternzeit beantragen - erst Rest für Kind 1, dann für Kind 2 ?

Sehr geehrte Frau Bader, liebe Forummitglieder, die Elternzeit für unser 1. Kind habe ich ursprünglich bis zum 5. Juni 2015 beantragt (zunächst 2 Jahre beantragt; nach 1 Jahr aber wieder Teilzeit in Elternzeit gearbeitet). Da unser zweites Kind Ende Februar zur Welt ...

von Stella0606 15.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Nachfrage zu nachträglich Elternzeit beantragen

Sehr geehrte Frau Bader, Ich habe eine Nachfrage zu einer Antwort, die Sie kürzlich gegeben haben. Und zwar handelte es sich um eine Frau, die fragte, ob Ihr Partner rückwirkend für November und Dezember Elterngeld beziehen kann. Er hat in dieser Zeit 30 Stunden pro Woche ...

von luvi 13.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternzeit beantragen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.