Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Aufhebungsvertrag - Anspruch Abfindung und Resturlaub?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Guten Tag Frau Bader,
ich habe bis 10.08.2016 Elternzeit und bin bis 31.12.2015 ganz zuhause. Zum Januar wollte ich Teilzeit-virmittags wieder arbeiten gehen aber mein Arbeitgeber könnte mir nur eine Stelle in Vollzeit im 3-Schicht-System "anbieten" oder einen Aufhebungsvertrag. Ich bin seit 01.01.2011 bei dem AG beschäftigt und ich habe noch Resturlaub von 19 Tagen. Der AG will mir den Resturlaub als Sonderzahlung auszahlen damit er nicht beim ALG I angerechnet wird.

Meine Fragen: wird die Zahlung Resturlaub nach der Elternzeit tatsächlich aufs ALG angerechnet? Oder will er durch diese "Sonderzahlung" nur einer Abfindung entgegenwirken? Habe ich ein Recht auf Abfindung oder ist dies nur Verhandlungssache?

Es ist ein großes Unternehmen in welchem es garantiert für jemand mit meinem Ausbildungshintergrund eine Teilzeitstelle geben würde. Daher habe ich auch schon über eine Klage nachgedacht aber nach der Vorgeschichte möchte ich ungerne zu diesem Arbeitgeber zurück.

Ich freue mich auf Ihre Einschätzung.

von Janine1235 am 18.11.2015, 15:52 Uhr

 

Antwort auf:

Aufhebungsvertrag - Anspruch Abfindung und Resturlaub?

Hallo,
warum wollen Sie denn den Vertrag beenden?
Zuerst einmal haben Sie einen Anspruch auf Teilzeit, Stunde Betrieb mehr als 15 Arbeitnehmer hat und keine wichtigen betrieblichen Gründe entgegenstehen. Sie haben zwar keinen Anspruch auf bestimmte Zeiten, aber das scheint mir nicht das Problem zu sein, er will sie wohl loswerden.
Warum suchen Sie sich nicht während der Elternzeit bei einem anderen Arbeitgeber etwas in Teilzeit, können Sie am Ende der Elternzeit immer noch überlegen, wie sie weiter vorgehen.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 20.11.2015

Antwort auf:

Aufhebungsvertrag - Anspruch Abfindung und Resturlaub?

Zuerst Mal: welche "DRINGENDEN betrieblichen Gründe" kann er denn anführen, dass er Dir keine TZ anbieten kann?

Vor einer Klage kann man auch erst nochmal reden und deutlich machen, dass man folgende Lösung sieht (also selbst einen Vorschlag machen) und grundsätzlich dies auch durch die gesetzlichen Regeln unterstützt wird.
Erst wenn DANN immer noch total geblockt wird könnte man über eine Klage nachdenken.

Aber noch 2 Dinge:
1.) es wird auch das komplette Ende der EZ kommen... was dann? Immerhin ist ein 3-Schicht-job mit Kindern nicht unbedingt soooo easy

2.) was kann der Papa beitragen? Welche Umschichtung seiner Arbeit sind möglich damit Du wieder arbeiten kannst?

Gruss

Désirée

von desireekk am 18.11.2015

Antwort auf:

Aufhebungsvertrag - Anspruch Abfindung und Resturlaub?

Zu meinem beruflichen Hintergrund: ich bin Diplom-Betriebswirtin und habe noch nie und werde nie 3-Schicht arbeiten. Das ist das Angebot um mich zu einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu drängen. Vor der Elternzeit habe ich eine gute Position im Büro gehabt die mittlerweile nachbessttt wurde.

von Janine1235 am 18.11.2015

Antwort auf:

Aufhebungsvertrag - Anspruch Abfindung und Resturlaub?

Tja, da will man dich richtig schön verarschen......

Und dich möglichst praktisch loswerden.

Er muss bei mehr als 15 Mitarbeiter dringende betriebliche Gründe nachweisen die wirklich eine TZ-Beschäftigung in einer gleichwertigen Stelle welche du vor der EZ hattest unmöglich macht. Und nach der EZ hättest Du eh Anspruch auf eine gleichwertige Stelle. Was will er denn dann machen? Den Urlaub musst Du dann auch erst machen. Er würde dir sogar evtl beim Arbeitslosengeld "angerechnet" werden, sprich du würdest für 19 Tage kein Geld bekommen. Hier mag ich mich aber irren.

Worauf Du keinen Anspruch hast, ist das du die Arbeitszeiten dir aussuchen darfst, da gilt das was in deinem Arbeitsvertrag eh vereinbart ist. Wenn da 3-Schicht steht und 6 tage-Woche, gilt das auch nach der EZ, steht da Mo-Fr- 8-14.00 Uhr dann zählt das. Auch Gehalt und Urlaub muss entsprechend "runtergerechnet" werden.

Der AG hat keine TZ-Stelle, tja, dann soll er dir das doch bitte schriftlich geben. Mit dem Wisch gehst Du dann zum Arbeitsamt und meldest dich arbeitssuchend innerhalb der EZ und für Teilzeit bis zu 30 Std. Wenn Du Kinderbetreuung nachweisen kannst, dann bekommst Du innerhalb des Stundeumfanges ALG1 - und kannst dann ganz in Ruhe überlegen was Du nach der EZ machst. Den, ich tippe mal, langfristig wird man dich eh versuchen loszuwerden, also nutz die zeit dir was neues zu suchen.

Ach ja, sollte man dir kündigen kann ja sein das dir das dann nach der EZ blüht, wird das Amt eh dazu drängen zu klagen, sonst gibt es eine Sperre.

von Danyshope am 18.11.2015

Antwort auf:

Aufhebungsvertrag - Anspruch Abfindung und Resturlaub?

Beim Aufhebungsvertrag gibt es eh eine Sperre. Und Urlaub als Sonderzahlung zu tarnen ist nix anderes als Betrug.

Was steht denn zu den Arbeitszeiten im Vertrag ? Das zählt.
Das Amt wird eh auf Klage bestehen.
Daher : Arbeitslos in Elternzeit melden, Betreuung nachweisen und Zustimmung des AG woanders zu arbeiten.
Dann suchst Du Dir was Neues und kündigst zum Ende der Elternzeit und lässt Dir dann den Urlaub auszahlen.

von Sternenschnuppe am 18.11.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Auszahlung von Resturlaub nach Aufhebungsvertrag in Elternzeit

Hallo, Seit 2007 arbeite ich als Erzieherin in einer Elterninitiative. Am 27.4.2012 kam mein Sohn zur Welt. Ich hatte 14 Monate EZ beantragt (alleinerziehend). Es hat sich ergeben, dass ich eine neue Arbeitsstelle bekomme, die auch besser erreichbar ist. Die Kündigungsfrist ...

von Luca12 21.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Resturlaub, Aufhebungsvertrag

Resturlaub, Arbeitgeber will es als Teilzeitlohn auszahlen

Sehr geehrte Frau Bader, meine Tochter wurde am 15.11.14 geboren und ich habe für sie zwei Jahre Elternzeit beantragt. Ab 15.11 fange ich Teilzeit in Elternzeit zu arbeiten. Ich habe noch 28 Resturlaubstage von meiner Schwangerschaft. Da hatte ich ein Bv. Nun wurde mir ...

von Rose22 12.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

Resturlaub nach Mutterschutz um noch Urlaubsgeld zu bekommen

Liebe Frau Bader, ich befinde mich in folgender Situation: Vorr. Geburtsttermin unseres Kindes: 3 Mai 2016 Ich arbeite und habe daher Anspruch auf 2 Monate Mutterschutz nach Geburt inkl. Bezahlung Ich nehme dann zusätzlich noch 10 Monate Eltengeld in Anspruch mein Mann ...

von lymi0911 10.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

Resturlaub

Hallo Frau Bader, Am 04.11.14 kam mein Sohn zur Welt. Ich hatte ab dem 01.08 ein Beschäftigungsverbot und Mutterschutz bis 29.12. Nun hatte ich 2014 noch 15 Tage Resturlaub. Seit heute arbeite ich nun wieder und mein Chef meint aber, dass die 15 Tage aus 2014 nun verfallen ...

von oolaviniaoo 09.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

aufhebungsvertrag/fristlose kündigung....weiß nicht wie ich das formulieren sol?

Hallo. Ich weiß nicht ob sie mir meine frage beantworten, aber ich stell sie trotzdem. muss ein paar Hintergrund Info s geben sonst IsT es net korrekt. In meiner ss hat mein Mann ez beantragt auf Grund Druck des Arbeitgeber zurück gezogen. Jetzt war es so das ich ins kh ...

von phoebe87 05.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Vor dem 2.Jahr Elternzeit Resturlaub nehmen

Hallo. Et habe ich am 7.12 da ich seit Mai BV habe, stehen auf meinem Urlaubskonto noch 37 Tage. Elternzeit. Ich will 2Jahre nehmen, im 2. bei meinem AG auf 450e arbeiten. Wäre es sinnvoll nach einem Jahr erst meinen Resturlaub zu nehmen und im Anschluss des Rum in das ...

von tschudys 04.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

Resturlaub 2014/15 teilweise von vor EZ

Hallo, ich habe noch eine Frage zum Resturlaub. Aus 2014 stehen bei mir noch 11,75 Tage Resturlaub von vor der EZ zu. Ich bin aktuell aus EZ zurück und wollte diese 11 Tage eigentlich dieses Jahr noch Stundenweise abbauen, also dass ich nur 7h statt 8h arbeite. Jetzt ist ...

von lilke 03.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

Kann Resturlaub auch während der Elternzeit genommen werden?

Hallo, Ich habe noch Resturlaub und werde ab November im 2. Jahr der Elternzeit in Teilzeit in meiner Firma arbeiten. Mein Chef machte den Vorschlag, dass ich einen Teil des Resturlaubs doch schon während der Elternzeit nehmen solle, damit es nach der Elternzeit nicht ...

von Hehn1984 19.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

Verkürzte Wochenarbeitszeit nach Elternzeit / Resturlaub

Ich habe vor meiner Elternzeit in Vollzeit gearbeitet und habe noch 13 Tage Resturlaub. Ich plane nun zunächst halbtags wieder einzusteigen. Wie verhält es sich mit dem Urlaubsanspruch? Soweit ich weiß ist dieser direkt im Anschluss an die Elternzeit zu nehmen. Erworben wurde ...

von ti_84 12.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

Aufhebungsvertrag nach Mutterschutzfrist!

Sehr geehrte Frau Bader & An Alle! Ich hab im Januar 2015 einen großen Fehler gemacht! Ich hatte meinen AG um die Auszahlung meines Urlaubs gebeten ( 5 Wochen), und dies wäre laut AG nur möglich, wenn wir einen Aufhebungsvertrag machen ( Wäre sowieso nach Ende der ...

von Bambi1983 25.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.