Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Wehen in der 35. ssw

Guten Tag, ich bin in der 34+1 ssw. Am Samstag wurde bei einer Routineuntersuchung im CTG vermehrte Wehentätigkeit festgestellt. Der Ulltraschall zeigte aber dass der Muttermund vollständig geschlossen war und die Cervixlänge 5cm betrug. Ich merke weiterhin ziehen im Unterbauch, sowie Kreuzbeinbereich, sowie dass der Bauch hart wird. Magnesium habe ich erhöht auf 450mg pro Tag, jedoch leide ich jetzt unter leichten Durchfällen. Ich verspüre einen Druck im Beckenboden sowie stechen, pieksen in der Scheide/Beckenboden. Außerdem habe ich ständig Harndrang. Das Baby liegt bereits im Schädellage. Ich habe Sorge, dass die Wehen zu diesem Zeitpunkt zu früh sind und dass eine baldige Frühgeburt droht. Wie schätzen Sie die Situation ein. Mein nächster Gyntermin ist erst am 11.02. Sollte ich frühzeitig beim Gynäkologen vorstellig werden? Herzlichen Dank!

von murphyli am 03.02.2016, 12:27 Uhr

 

Antwort:

Wehen in der 35. ssw

Liebe murphyli,

reduzieren Sie das Mg wieder! Zu viel macht nur Ödeme.

Sie dürfen ja Wehen haben - die Gebärmutter übt! Und Ihr Muttermund ist von den Wehen ja anscheinend unbeeindruckt.

Die Gründe für Ihre Beschwerden können vielfältig sein:

a) Das Kind ist tiefer gerutscht und drückt auf das untere Venengeflecht (Blut- und Nervenversorgung der Gebärmutter).

Vielleicht hilft es, wenn Sie mehrmals täglich in die Knie-Ellenbogen-Lage (Beine dabei körperweit auseinander, Kopf auf die Hände legen, bitte kein Hohlkreuz machen) gehen. Dadurch wird das Gewicht vom Geflecht genommen.

b) Das Kind liegt ungünstig und bei Bewegung kommt es zu Druck/Schmerzen im Beckenbereich, da die großen runden Mutterbänder vom oberen Teil der Gebärmutter durch den Leistenkanal in die großen Schamlippen ziehen.

c) Die Bewegung löst (Übungs-)Wehen aus. Dabei wird Zug auf den Stütz- und Halteapparat der Gebärmutter ausgeübt.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 03.02.2016

Antwort:

Wehen in der 35. ssw

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Ich hätte noch eine Frage, vielleicht haben Sie eine Idee was ich tun kann.
Ich leide seit der Schwangerschaft unter Restless legs. Vor allem nachts oder abends ist es besonders schlimm. Gibt es etwas was ich dagegen tun kann? Ich stehe häufig auf uns laufe umher, dehne die Beine und Füße. Häufig verschafft es mir Linderung. Der Schlaf leidet leider darunter.
Sind es Beschwerden, die ich hinnehmen muss oder gibt es etwas was ich dagegen tun kann? Herzlichen Dank!

von murphyli am 05.02.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Wehen?

Hallo Frau Höfel Ich bin heute bei 28+6 und habe in Abständen einen komischen Schmerz im Rücken . Es ist im oberen Teil des Rückens. Es ist wie wenn jemand einen Gürtel um meine Brust schnallt und zuzieht und dabei sticht es auch so als steckt ein Messer drinn und ich spüre ...

von Häschen95 27.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Wehen Oberschenkel?

Hallo, heute wende ich mich auch mal mit einer Frage an Sie. Ich bin jetzt in der Schwangerschaftswoche 37+4. (2.Kind). seit einigen Tagen habe ich in kürzer werdenden Abständen einschießende Schmerzen in die Innenseiten der Oberschenkel. Immer nur in Bewegung, nie in Ruhe. Die ...

von Nick75 22.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Himbeerblättertee trotz vorzeitiger Wehen

Hallo, Ich habe mal ein paar Fragen, da ich im Internet noch nicht wirklich eine Antwort darauf gefunden habe, hoffe ich, dass Sie mir vielleicht weiterhelfen können. Ich bin jetzt in der 37. SSW, lag in der 29. SSW wegen vorzeitiger Wehentätigkeit und verkürztem Cervix ...

von mary1595 21.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

sind das wehen?

Guten abend ich habe eine kleine Frage es ist mir zwar etwas unangenehmen da es meine 3 schwangerschaft ist sber es ist alles anders als sonst ... also ich bin jetzt 36+6 und ich habe ziemlich häufig das die kleine sich Viel bewegt und mein Bauch dann echt hart wird und ich ...

von lisalee 14.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Wieder vorzeitige Wehen??

Sehr geehrte Frau Höfel,ich befinde mich derzeit in der 34.ssw Vor 14Tage bei einem Termin meiner FÄ stellte diese fest,dass ich eine zervixlänge von nur noch 2,6cm habe...(zervixinsuffizienz) Da ich schon frühzeitige senkwehen und richtige wehen hatte.Welche beim letzten ...

von Mam2609 02.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Sind das Wehen?

Sehr geehrte Frau Höfel, ich befinde mich seit heute in der 40. SSW und habe seit gestern starke Schmerzen im Unterleib. Dazu kommt, dass ich gestern morgen meinen Schleimpfropfen verloren habe und seitdem auch eine leichte bis mittlere Blutung habe. Leider sind meine Hebamme ...

von scientia 27.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

sekt wehen fördernd

Meine hebamme hat mir gesagt das ich ein glas sekt + warm baden soll um die wehen zu fördern. Kann ich das machen sind das wehen fördern? Ich habe schon meine senkwehen und druck im unterleib und muss ständig jede 30 min auf wc. Und irgendwie verliere ich auch schleim in ...

von olis 21.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Wehenartige Schmerzen durch Nahrung möglich?

Guten Tag! Mein Sohn ist 8. Wochen alt und bekommt seit der 3. Lebenswoche aptamil Pre Pronutra. Leider konnte ich nicht stillen. Unser Sohn schreit sehr viel. Er trinkt extrem hastig und schreit auch sobald er ein paar Schluck getrunken hat. Er presst oft und wird rot. ...

von Sensipie 18.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

35 SSW schmerzen im Oberbauch und ständige wehen

Guten Tag Frau Höfel, Bin in der 35 SSW , ist meine 3 SW. habe seit ca. 3 Wochen Oberbauchschmeezen und seit 24 SSW ständige wehen. Mein GMH ist auch seit der 30 SSW auf 0,9 mm verkürzt. Wegen diese Schmerzen kann ich kaum bewegen und bekomme kaum luft. Im Krankenhaus wurde ...

von inesska 17.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Seit 4 Wochen wehen

Hallo, Ich war vor 4 Wochen wegen wehen, Übelkeit und Kopfschmerzen im Krankenhaus. Dort wurde hellp ausgeschlossen. Man sagte mir es sei geburtsbeginn und wir haben darauf gewartet das sich am Muttermund was tut. Nach 3 Tagen durfte ich wieder nach Hause und man meinte wenns ...

von Carina-pipistrella 15.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.