Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

milchfreier Abendbrei + Stillen: Hat Muttermilch noch genug Nähsrtoffe?

Hallo Frau Höfel!

Mein Sohn (7 Monate) bekommt seit 4 Wochen einen Kartoffel-Gemüse-Fleischbrei und seit 2 Tagen einen, zunächst noch milchfreien, Abendbrei mit anschließendem Stillen. Morgens, vormittags und nachmittags stille ich noch.
Nun bin ich mir nicht mehr sicher, ob meine Muttermilch mit den notwendigen Nähstoffen für mein Baby noch ausreicht, wenn ich den Abendbrei milchfrei lasse und für den Milchanteil anschließend stille. Kuhmilch möchte ich nicht vor dem 1. Geburtstag geben.

Zur Info: Ich bin Allergikerin und habe ein allergisches Asthma!

1. Reichen die Nährstoffe der Muttermilch im 7. Monat allein für den Milchanteil im Abendbrei noch aus?
2. Sollte ich den Getreide-Milchbrei am Abend lieber mit einer Säuglingsmilch anrühren?
3. Welche Säuglingsmilch sollte ich für den Milch-Getreidebrei am Abend benutzen? Pre oder 1er? Reicht Pre noch aus?
4. Ich bin Allergikerin: Sollte ich evt. noch HA Milch für den Abendbrei benutzen?

Herzlichen Dank für Ihre Antwort im Voraus!
Viel Grüße, sonne

von sonne07 am 03.09.2012, 16:49 Uhr

 

Antwort:

milchfreier Abendbrei + Stillen: Hat Muttermilch noch genug Nähsrtoffe?

Liebe sonne,

wir wissen heute, dass alle Maßnahmen zur Allergievermeidung mehr oder weniger ein Schuss in den Ofen waren. Selbst die HA-Nahrung verhindert keine Allergien, sondern verzögert sie nur.

Und deshalb lautet die Empfehlung heute sinnigerweise, dass das Beikostfenster frühestens mit der 17. Lebenswoche aufgehen soll. Nur wenige Kinder sind in diesem Alter schon dafür bereit (Zungenstossreflex noch voll ausgebildet, Kind kann noch nicht kauen, Kind kann noch nicht sitzen usw.).

Kinder die Interesse am Essen der Erwachsenen zeigen, können das meiste von deren Teller probieren (bitte mit einem eigenen Löffel wegen der Kariesübertragung) oder Fingerfood bekommen.

Diese Mengen decken keine Mahlzeit ab. Sollen Sie auch nicht. Denn wir reden von BEIkost (also etwas zur Muttermilch dabei) und nicht von ANSTATTkost (also Ersatz). Wir wissen heute, dass es wichtig ist, dass die Kinder mit den Allergenen in Berührung kommen. Die Muttermilch schützt den Darm vor Übersensibilisierung. Deshalb wäre es Nonsens jetzt auf Säuglingsnahrung umzusteigen.

Und ein Eisenmangel tritt nur in seltensten Fällen auf und hat meist ganz andere Ursachen als fehlende Fertigprodukte.

Stillen Sie und warten Sie darauf, dass Ihr Kind Ihnen das Essen vom Teller klaut!

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 04.09.2012

Antwort:

milchfreier Abendbrei + Stillen: Hat Muttermilch noch genug Nähsrtoffe?

1. ja
2. nein, eigentlich überflüssig
3. wenn überhaupt dann Pre, falls du aus irgendeinem Grund eh abgepumpte MuMi zur Verfügung hast, könntest du auch die nehmen (ist aber ne ziemliche Sauerei, weil der Brei schnell verflüssigt)
4. HA-Milch schmeckt eklig, wird dir ein richtiges Stillbaby wahrscheinlich verweigern, also besser stillen.

Bin zwar keine Hebamme, aber eine Mama, die vor 2 Jahren ähnliche Fragen gestellt hat. Hier die damalige Antwort der Stillberaterin zu Frage 1:

http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/beitrag.htm?id=117893&suche1=nutzlos+wasser&seite=1

Ich hoffe, Frau Höfel stimmt dieser Meinung zu. Von der Hipp-Beraterin hast du natürlich eine ganz andere Antwort bekommen... (dazu möchte ich gern sagen: nicht jede Mama, die länger als 6 Monate stillt, riskiert bei ihrem Kind einen Eisennmangel...)

LG D.

von dee1972 am 03.09.2012

Antwort:

Na klar....

Schade, daß Du an Deiner Milch zweifelst, aber dafür besteht wirklich kein Grund. Warum sollte denn Deine Milch plötzlich weniger Nährstoffe haben als künstliche Säuglingsnahrung?
Den Kuhmilchbrei brauchen Kinder, die nicht gestillt werden oder deren Mütter abstillen wollen.
"Kuhmilch möchte ich nicht vor dem 1. Geburtstag geben" - Pre-Milch ist aber ein Kuhmilchprodukt!
Natürlich fällt die Antwort von der "HIPP-Verkäuferin" anders aus: derartige Firmen leben davon, daß Frauen eben nicht stillen oder so früh wie möglich abstillen. Das Argument mit der mangelnden Eisenversorgung ist ebenfalls widerlegbar: Muttermilch hat zwar weniger Eisen als künstliche Nahrung aus Kuhmilch, dies aber ist deutlich besser verwertbar. Die Eisenversorgung im 2. Lebenshalbjahr geschieht durch die Einführung von eisenhaltigem Gemüse, Getreide und Fleisch - nicht durch Abstillen und Kuhmilchnahrung!

von Andrea6 am 03.09.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Rhytmus dahin - Nachts wieder 2mal stillen

Liebe Frau Höfel, mein kleiner ist nun 6 Monate alt. Wir hatten vom 3-5 Lebensmonat einen wunderbaren Rhytmus mit durchschlafen (also kein Stillen zwischen 20 und 7 Uhr). seid einem Monat ist alles dahin, ich dachte das ne Phase, aber er trinkt wirklich viel, er ist 70 ...

von Marrypoppin 27.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Krank stillen?

vielleicht ist es ja eine blöde Frage aber beim ersten Kind ist man doch anfangs etwas verunsichert oder man wird verunsichert!! Jedenfalls interessiert mich folgendes! Mein Sohn hat starke Blähungen uns es hilft nicht wirklich was! Nun habe ich heute schon den ganzen Tag ...

von bell30 26.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Abnehmen durchs Stillen

Hallo Fr. Höfel, viele in meinem Bekanntenkreis erzählen, dass sie durch das Stillen sehr schnell abgenommen haben und teilweise weniger wiegen als vor der Schwangerschaft. Wie viel kann man denn monatlich durch das Stillen abnehmen? Ist dies denn gesund? Habe auch gelesen, ...

von tanja4444 24.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

stillen

Guten Tag Unser Kleiner (2,5 Monate) hat von Anfang an kräftig und recht schnell getrunken und anfangs auch sehr häufig. Er hat dadurch super zugenommen (300g und mehr). Seit er Kolliken hat, hat er manchmal eine Stillmahlzeit nicht beendet wegen den Schmerzen und für mich ...

von Sunneschyn 21.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Wie oft stillen ?

Hallo liebes Hebammen-Team und Mitleser, ich habe einen 14 Tage alten Sohn, und ich stille voll. Es klappt mitlerweile sehr gut, dank Stillhütchen. habe Probleme mit wunden Brustwarzen, doch das wird auch besser. Nun bin ich etwas verunsichert, wie oft "sollte" ich ihn ...

von Desuela 17.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Liegend stillen

Hallo nochmal, Nun habe ich nochmals eine Frage zwecks meinem fast 7 wochen alten Sohnes. Er wird noch voll gestillt und Zuhause Stille ich ihn meistens im liegen da mit das angenehmer ist. Ich weiß eigentlich dass er auf der Seite liegen sollte aber dass Problem ist dass er ...

von Aberle2010 17.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Besenreißer durch Stillen

Hallo, Ich habe einige Monate nach der Geburt meines Sohnes (13 Monate) einige leichte Besenreißer an den Beinen bekommen (hauptsächlich äußere Oberschenkel). Vor und während der Schwangerschaft hatte ich keine Besenreißer. Über die Monate sind immer wieder ein paar Neue ...

von gwennerle 13.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Mahlzeiten Baby 8 Monate / nächtliches Stillen

Hallo Frau Höfel, bin unsicher, was unseren Essensplan anbelangt - konkret Frage ich mich, ob meine Tochter genügend isst, ob sie nachts "tatsächlich" Hunger hat und ob sie insgesamt genügend Milch zu sich nimmt (bin kein Fan von Fertigmilch). Sie ist 8 Monate alt, sehr ...

von Debi1412 12.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Hilfe beim Stillen :(

Hallo Frau Höfel! Ich habe ein riesen Problem, mein kleiner ist 6 Tage und hat die Gelbsucht, im Krankenhaus wurde mir gesagt er solle viel trinken. Aber immer wenn ich ihn stille, schläft er schon wieder nach 5-10 Minuten ein. Ausserdem schläft er so schon fast den ganzen ...

von Kruemel1987 09.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Einschlafen beim stillen

Hallo, Zunächst einmal mein Sohn ist 4 1/2 Wochen alt! Er hat von Anfang an schlecht an der Brust getrunken, nur mit stillhütchen! Noch in krankenhaus wurde ihm die Flasche gegeben weil er zu wenig getrunken hat! Jetzt trinkt er an der Brust wobei ich manchmal minutenlang ...

von bell30 08.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.