Beikoststart

Dr. Nina Ludwig Frage an Dr. Nina Ludwig Er­nährungs­wissen­schaft­lerin in der Kinder­heil­kunde

Frage: Beikoststart

Hallo zusammen,  ich habe mit meiner Tochter (sechs Monate) vor zwei Wochen mit Beikost begonnen. In der ersten Woche hat sie mittags Kürbis pur bekommen und in der zweiten Woche Kürbis mit Kartoffeln. Es läuft ganz gut bisher und sie hat bereits am dritten Tag ein 190g Gläschen geschafft. Seit dieser Woche wechsel ich nun die Gemüsesorten alle drei bis vier Tage alles mit Kartoffeln. Wir haben gerade mit Pastinake begonnen. Sie schafft weiterhin die 190g. Nun meine Fragen:  1. Bisher hat sie immer in Anschluss ihre Pre Milch bekommen, obwohl sie die 190g schafft, weil die Fleischkomponente fehlt. Soll ich ihr weiterhin Pre Milch geben bis Fleisch dabei ist?    2. Ich würde ihr diese Woche noch Zucchini und Möhren mit Kartoffeln geben auch jeweils drei/vier Tage. Danach würde ich mit den bisher gegessenen Gemüsesorten mit Fleisch beginnen. Falls dann mal eine neue Gemüsesorte hinzukommt, muss ich dann erst wieder drei/vier Tage das neue Gemüse mit Kartoffeln geben?    3. Ich verwende Gläschen von Hipp und koche selbst. Muss ich bei den selbst gekochten Mahlzeiten Jod hinzugeben?    4. Ich würde ihr gerne etwas Obstmus als Nachtisch geben. Kann ich damit sofort beginnen oder lieber erst weiterhin nur Gemüse/Kartoffeln? Ich würde auch erstmal drei/vier Tage eine Obstsorte pur z.B. Apfel oder Birne. Kann ich dann auch direkt zu gemischten Früchten übergehen oder lieber auch die Obstsorten einzeln immer ein paar Tage in Folge geben?    Vielen Dank für Ihre Hilfe und das tolle Forum :)  Viele Grüße 

von Briddy am 23.03.2022, 14:07



Antwort auf:

Beikoststart

Liebe Brieddie,  das ist ein sehr veraltetes Schema nachdem ihr mit der Beikost begonnen habt. Der wöchentliche Wechsel des Gemüses ist nicht nötig. Ihr könnt gerne gleich mehr Abwechslung in den Speiseplan geben. Ab dem 6. LM ist das einführen kleiner Fleischmengen für die Eisenversorung wichtig, im Gemüse ist genügend Vitamin C, um das Eisen gut aufnehmen zu können, möglichst viele verschiedene Gemüse sorgen für eine vielfältige Darmflora. Für die Aufnahme von Eisen ist die zusätzliche Gabe von Obst  oder Saft nicht nötig.  Die meisten Babys sind nach 190 g Brei ziemlich satt... der Magen doch noch recht klein, nur bei deutlichen hungerzeichen, die nach einer kurzen Pause noch da sind, noch mehr füttern oder zusätzlich eine Milch anbieten. Da Babies eine große Süßpräferenz haben ist meine persönliche Empfehlung Babies die gut Gemüsebreie essen "nicht mit süßen Obstbreien zu verderben". Zur Jodversorgung eingnet sich wöchentlich einmal Seefisch im Brei. Beste Grüße    

von Dr. Nina Ludwig am 23.03.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Beikoststart Darmbeschwerden

Hallo,  unsere Tochter 7 Monate hat vor ca 3 Wochen nun mit Beikost gestartet. Seit einer Woche auch schon brav immer ein halbes bis 3/4 Glas verputzt =) Möchte nun eigentlich zum Gemüse Kartoffel Fleisch Brei übergehen. Jedoch scheint sie aktuell etwas Problem mit dem Stuhlgang zu haben. Sie drückt aber nichts kommt. Letzter Stuhlgang war gest...


Beikoststart

Liebe Frau Medefindt, liebe Frau Schwiontek, meine Tochter (6 Monate und 3 Wochen alt) tut sich sehr schwer mit dem Beikoststart. Sie wird voll gestillt. Nun ist es so, dass die Kleine per Notsectio auf die Welt geholt wurde und dementsprechend sofort abgenabelt wurde. Sie war eine reifes Neugeborenes mit 3700g.  Ich mache mir Gedanken, dass...


Beikoststart 7 Monate

Sehr geehrte Frau Medefindt, meine Tochter ist inzwischen 7 Monate (31 Wochen) und verweigert leider jegliche Versuche, Brei bzw. insgesamt zu essen.  Die Hebamme hat uns empfohlen ihr eher etwas zum selbst essen anzubieten. Das einzige das sie auf diesem Wege ab und zu isst ist Gurke. Angekochte Karotte/Kartoffeln etc. zum selbst essen werd...


Morgens wenig Durst + Beikoststart zäh

Liebe Expertinnen,  Meine Tochter ist knapp sechs Monate alt und bekommt seit knapp zwei Monaten Gläschen.  Am Anfang haben wir uns schnell gesteigert mit der Menge, aber seit einem Monat stagnieren wir. Sie mag einfach nicht mehr als die kleinen 125g Gläschen mittags, manchmal schaffen wir noch nicht einmal diese ganz. Abendbrei wird auch a...


Beikoststart

Hallo und Mahlzeit :)  Mein Sohn ist jetzt 19 Wochen alt und ich überlege, ganz langsam mit der Beikost starten. Mein Bauchgefühl sagt mir einfach, dass es jetzt soweit ist. Bisher stille ich ihn voll und er gedeiht mit der Muttermilch wunderbar. Nachts wird er seit einiger Zeit immer öfter hungrig wach, tagsüber hält er normalerweise so 3 Stun...


Beikoststart Baby 5 Monate

Hallo, unsere Tochter ist 5,5 Monate alt. Ich habe vor zwei Wochen mit Beikost angefangen. Allerdings macht sie den Mund nicht auf. Am Anfang dachte ich das ist nur am anfang so weil es neu ist für Sie aber mittlerweile bin ich bisschen verzweifelt. Ich habe angefangen mit Kürbis, hab dann Karotte probiert, Pastinake oder Zucchini... auch Karto...


Beikoststart

Guten Tag, Ich habe vor 6 Tagen mit der Beikost angefangen (Karotte), das ging mit ein paar Löffeln ganz gut, am 4. Tag habe ich Patinake 2 Tage gegeben und heute wollte ich Kürbis anbieten (was jedoch abgelehnt wurde). Mein Sohn hat aber seither immer nur wenige Löffel gegessen, eine Steigerung der Menge habe ich noch nicht festgestellt und he...


Beikoststart bei spätem Frühchen

Hallo Frau Schwiontek, mein Sohn ist 25 Wochen alt. Korrigiert 21.  In den ersten vier Monaten hatte er ziemliche Bauchschmerzen. Das vermuten wir zumindest.  Diese Woche steht bei ihm die U5 an und da wird bestimmt das Thema Beikost kommen. Wir haben bis jetzt noch nicht gestartet, da ich mir unsicher bin ob es schon der richtige Zeitpunkt i...


Beikoststart missglückt?Pausieren?

Hallo Frau Dr. Ludwig, unser Sohn ist letzte Woche 6 Monate geworden.Vor ca 2,5 Wochen haben wir mit dem ersten Brei begonnen (Möhre).Die Reifezeichen waren unserer Meinung nach erfüllt: Er schaute uns interessiert beim essen zu, stabile Kopfhaltung, kein Zungenstoßrefelex beim Brei essen und Hand-Mund-Koordination. Die ersten Tage klappte s...


Beikoststart mit Blähungen und Verstopfung

Liebe Frau Schwiontek,   Vielen Dank für die schnelle Antwort. Also beginnen wir mit dem Abendbrei, auch wenn der Mittagsbrei noch nicht vollständig (+Kartoffel + Fleisch) eingeführt ist?  Ich dachte, das macht man immer eins nach dem anderen? Zum Abendbrei dann gleich auch etwas Obst z.B. Birne? Oder erstmal nur Milch und Getreide? ...