Beikost 9,5 Monate altes Baby

Dr. Nina Ludwig Frage an Dr. Nina Ludwig Er­nährungs­wissen­schaft­lerin in der Kinder­heil­kunde

Hallo, ich bin langsam ein wenig am Ende mit meiner 9,5 Monate alten Tochter. Sie tut sich mit Beikost extrem schwer. Sobald auch nur das kleinste Stückchen im Brei ist spuckt sie alles wieder aus. Meine Beharrlichkeit ihr weiterhin leichtstöckiges anzubieten werde mit ihrer gleichen Beharrlichkeit dies wieder aus zu spucken belohnt. Was ich sehr gut isst ist Das Brot, was ich nun wirklich nicht für ideal halte. Auch die Menge die sie verspeist es sehr wenig. Oft sind es nur zehn Löffel, dann dreht sie den Kopf weg und möchte nicht mehr. Ich habe auch schon verschiedene Varianten probiert wie BLW. Auch hier ist es das selbe. Dann weiß ich nicht mehr was ich machen soll. Mit zwölf Monaten wird sie in die Krippe kommen und da kann sie ja schlecht ausschließlich die Flasche kriegen. Nach ihrer Essenszeit gebe ich auch nie direkt danach die Flasche wenn sie nicht gut gegessen hat sondern warte circa 1 Stunde. Damit sie nicht denkt die Flasche ist ihr Mittagessen. Was kann ich noch tun damit sie endlich mal isst? Sie will wirklich gar nichts. Auch sehr stark Pürrierter Brei wird nur bedingt gegessen wenn auch besser als mit Stücken. 

von Tadero am 29.06.2022, 12:32



Antwort auf:

Beikost 9,5 Monate altes Baby

Hallo! Warum bietest du ihr eine Stunde nach dem Essen eine Milch an? Eine Portion für ein Baby ist so groß, wie sie in 2 Hände passt (von dem Baby, dass sie essen soll) vielleicht reichen bei deiner Tocher 10 Löffelchen um beide Hände (und den Magen) voll zu haben... Stückchen essen muss in diesem alter gelernt werden. Wenn das nur mit Brot funktioniert, weil sie die kombination verschiedener Konsistenzen im Brei oll findet, kannst du das auch tolerieren. Üben kann sie das mit Brot auch. Bitte denke daran, dass die Empfehlung mit 9 Monaten ist, dass ein Baby 1-3 Flaschen Milch (1-3) am Tag (24 Stunden) trinken soll. Wenn sie noch mehr trinkt, hat sie einfach keinen Hunger beim Essen.

von Dr. Nina Ludwig am 29.06.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Baby, 10 Monate, verweigert jegliche Beikost

Liebe Experten,  leider verweigert meine Tochter mit 10 Monaten jegliche Beikost (Brei, Fingerfood, etc.). Sie hat auch noch kein Interesse am "richtigen" Essen und möchte nur gestillt werden. Ich habe auch kein Problem damit, allerdings mache ich mir wegen ihrer Spurenelemente (Eisen...) Sorgen. Könnte es hier Probleme geben? Sie liegt auf de...


8 Monate und will keine Beikost

Hallo .  Unser kleiner ist 8 Monate alt . Wir hatten schon immer das Problem das er schlecht getrunken hat und schlecht zunahm . Wir haben gehofft das er Beikost besser annimmt und besser isst.  Leider vergebens.  Wir probieren seid er 5 Monate alt ist Brei zu geben . Er hatte auch schon etwas mittags gegessen . Zwar nicht viel aber so 50-70 gr...


Beikost 7 Monate klappt nicht

Hallo und schon einmal vielen Dank für Ihre Mühe! Unsere Kleine ist fast 7,5 Monate und isst noch immer keinen Brei. Wir haben es eine zeitlang mit Pastinake, Frühkarotte und Kürbis aus dem Glas versucht, sie verzog schon ihr Gesicht wenn sie den Brei nur sah  Dann habe ich ihr Karotte und Süßkartoffeln weich gekocht und als Sticks gegeben, ...


Beikost 11 Monate

Liebes Experten-Team, Vielleicht haben Sie für uns einen Tipp oder einen Trick, wie ich meine Tochter (11 M) zum Essen begeistern kann. Sie bekommt tagsüber 3 Breimahlzeiten und wird nur zum einschlafen noch gestillt. BWL funktioniert auch nicht, da sie mit dem Essen eher spielt wie mal zu probieren. Stückigen Brei mag sie auch überhaupt garni...


Komplett Beikost Baby 8,5 Monate alt

Hallo zusammen, ich hatte hier schon mal eine Frage gestellt bezüglich der Ernährung unseres Babys. Es ist mittlerweile so, dass ich unseren Sohn nicht mehr stille und er auch keine Flasche nimmt( haben alles versucht). Unser Plan ist folgendermaßen: 8 Uhr Milchbrei mit ca. 180ml Wasser angerührt 10 Uhr etwas Obstglässchen nach Bedarf...


Baby (fast 9 Monate) verweigert Beikost

Guten Tag, ich bräuchte mal ein paar Tipps, weil ich langsam wirklich keine Ideen mehr habe, wie ich meinem Sohn das Essen schmackhaft machen kann. Mein Sohn ist fast 9 Monate. Die ersten 6 Monate habe ich voll gestillt, dann mit der Beikost angefangen. Von Anfang an war es sehr schwer - er wollte keinen Brei, hat immer gespuckt und gewürgt. Nac...


Beikost tagsüber nachts stillen 6 Monate

Hallo Zusammen, unser Sohn genau 6 Monate halt hat sich mit 4,5Monaten tagsüber selbst abgestillt. Nachts trinkt er noch an der Brust. PRE Nahrung mag er nicht. Trinkt auch nur aus Trinklernflasche. Da trinkt er Wasser und Tee. Mal nur 20ml am Tag aber meist so 60ml. Hier auch meine erste Frage. Reicht das aus? Gestillt wird er um 22, 1 und 4uhr na...


Mein Sohn (16 Monate) verweigert noch immer Beikost

Hallo, mit 6 Monaten habe ich angefangen, Beikost einzuführen. Zu Beginn war er auch total interessiert, auch wenn er keine große Mengen aß (bei Brei reden wir hier von 3-4 Löffeln max.). Allerdings flachte das Interesse schnell wieder ab und die Mengen wurden noch weniger. Am Ende knabberte er höchstens mal an einer Maisstange. Sowohl der Kind...


Ein paar Beikost-Fragen Baby 6,5 Monate

Guten Morgen liebes HIPP-Team, sehr toll und vielen Dank, dass Sie hier in diesem Forum mit Ratschlägen und Tipps zur Verfügung stehen!! Ich habe nämlich auch ein paar Fragen zum Thema Beikost: Unsere kleine Maus ist 6,5 Monate alt und seit einem Monat haben wir - sehr erfolgreich - mit der Beikost angefangen (vom ersten selbstgemachten...