HiPP Ernährungsberatung

Veronika Klinkenberg

   

 

Kann ich ohne Probleme von Muttermilch auf Familienkost umsteigen?

Hallo zusammen,

mein Sohn 8 Monate wird noch voll gestillt, ab und an bekommt er eine Erdbeere, Banane, zerdrückte Kartoffel, Zwieback, etc. An etwas rum zu kauen findet er klasse, nur Brei fand er noch nie gut.

Meine Frage: Kann man ohne Probleme von Muttermilch auf Familienkost umsteigen, d.h. dass er mit uns am Tisch mitißt, auch ohne groß Brei gegessen zu haben?

Ich möchte es ab dem 10 Monat mal probieren, kann ich ihn bis dahin noch voll stillen, denn auf Fläschchen möchte ich nicht umsteigen.

Danke für die Mühen

Anna

von Anna 86 am 19.06.2013, 13:45 Uhr

 

Antwort:

Kann ich ohne Probleme von Muttermilch auf Familienkost umsteigen?

Liebe Anna,

Kinderärzte und Fachgremien, die sich mit der Ernährung von Kindern beschäftigen, empfehlen im zweiten Halbjahr die Milchernährung durch festes Essen zu ergänzen. Denn in diesem Alter werden die Ernährungsbedürfnisse eines Säuglings durch die Milch allein nicht mehr gedeckt. Dann sind für eine optimale Entwicklung zusätzliche Nährstoffe wie die Spurenelemente Eisen und Zink wichtig.

Zudem sollen Babys durch die Einführung der Beikost schrittweise an eine zunehmende Vielfalt von Lebensmitteln gewöhnt und auf den allmählichen Übergang zur Familienkost mit etwa 1 Jahr vorbereitet werden.

Die Einführung der festen Nahrung muss grundsätzlich nicht nach strengen Vorgaben erfolgen, sondern sollte möglichst die individuellen Gegebenheiten berücksichtigen. Die angeborene Neugier, seine Lust am Erforschen neuer Möglichkeiten zeigt Ihnen Ihr kleiner Schatz jeden Tag. Prima, dass er seinen Lebensraum erweitern und mit den Händchen und dem Mund entdecken will. Das dürfen Sie gerne nutzen.

Wenn Ihr Junge die Löffelfütterung nachhaltig verweigert, findet er sicher durch das selbständige Beschäftigen mit Speisen Freude an der Beikost. Sie dürfen dem Kleinen jetzt schon sehr weich gekochte, ungesalzene Gemüsestückchen oder verträgliche Beilagen wie weiche Kartoffel, Nudeln geben, die er mit seinen Fingerchen greifen, zum Mund führen und selber essen kann. Dadurch lernt er den puren Geschmack verschiedener Lebensmittel schmecken, er erlernt die notwendigen motorischen Fähigkeiten und kann selbstbestimmt essen. In diesem Alter ist es aber wichtig, dass die Lebensmittel dazu gemäß den entwickelten Fähigkeiten des Babys sorgfältig ausgewählt werden, um ein Verschlucken mit ggf. lebensgefährlichen Folgen zu verhindern.

Trotzdem bleibt meiner Meinung nach pürierte und grob-pürierte Kost mit feinen Stückchen unabhängig davon die Basis und der Einstieg der Baby-Ernährung. Denn nur damit kann ein Säuglinge eine ausreichende Menge und Vielfalt an Nahrung aufnehmen, die die Versorgung mit allen Nährstoffen sicherstellt, kann sich das Verdauungssystem schrittweise umstellen und können sich motorische Fähigkeiten Schritt für Schritt entwickeln.

Herzliche Grüße

Veronika Klinkenberg

von Veronika Klinkenberg am 20.06.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Kann man Muttermilch und Pre Milch mischen?

Hallo! Ich stille mein 12 Wochen altes Kind gerade langsam ab. Derzeit pumpe ich noch zwei Mal täglich. Ich habe "leider" sehr viel Milch und muss nun sehen, dass ich bei den zwei Pumpzeiten am Tag nicht zu viel abpumpe (was leicht ginge). Belasse es nun bei 60ml pro Seite. ...

von sonnenschein.www 10.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Muttermilch

Wie kommt man vom Brei zur Familienkost?

liebe frau klingenberg, meine kleine amelia wird am 25.6. ein jahr alt. bisher hat sie 3x am tag brav ihren brei gegessen (wenn auch nur kleine mengen, sie wiegt bei 73 cm knapp 8 kilo, der kinderarzt meinte das sei ok so) und ich habe zusätzlich nach bedarf gestillt. seit ca. ...

von Ele 03.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Muttermilch einfrieren- muss alles steril sein?

Liebe Expertinnen, meine Tochter ist 9 Monate alt und ich sterilisiere ihre Becher nicht mehr täglich. Wenn ich Milch für den Gebrauch am selben Tag abpumpe, sterilisiere ich auch die Pumpe nicht mehr. Wie sieht es aus, wenn ich die Milch einfrieren möchte? Muss ich dann ...

von Murmel880 28.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Muttermilch

Wie gewöhne ich mein Sohn an die Familienkost?

Hallo, da bin ich mal wieder... :-) Mein Junge ist mittlerweile 14 Monate alt und wiegt gut 10 kg. Wir haben folgenden Essenplan: morgens: Milch + OG-Brei mittags: entweder noch selbstgekochte pürierte Breie oder Familienkost püriert nachmittags: OG-Brei abends: 200 ml ...

von alfasp72 22.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Wie bringe ich meine 14 Monate alte Tochter zur Familienkost

Hallo zusammen, meine Tochter ist mittlerweile 14 Monate alt. Sie isst derzeit leider nur mittags ihr 6 Monatsgläschen. Sobald ich ihr etwas für ältere Kinder gebe wird zwar probiert jedoch nichts gegessen. Auch der Versuch sie an die Familienkost heranzuführen bleibt ohne ...

von KathrinHeinemann 06.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Welche Nahrung morgens anstatt Muttermilch bei 12 Monate altem Baby?Folgemilch?

Hallo! Aus medizinischen Gründen musste ich meine Tochter (ich habe sie sowieso nur noch morgens gestillt) nun mit 12 Monaten abstillen. Sie wird aus Gewohnheit um 6 uhr wach und möchte die Brust. Welche Alternative kann ich ihr bieten? Normalerweise schläft sie dananch ...

von DoroB. 29.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Muttermilch

Familienkostverweigerer-wie weiter?

Mein Sohn (12 1/2 Monate) ist nur 4 bzw. 6Monatsbreie. Er ist alle Breisorten, ob GOB am Vor- und Nachmittag, GKF-Brei am Mittag oder Milchbrei am Abend sehr gut, auch in guter Menge, allerdings muss alles noch sehr breiig püriert sein. Sobald ein paar grobere Stücke (wie ...

von JannikMum 29.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Wie lange Muttermilch zur Breimahlzeit?

Hallo, da wir gerade bei der Beikosteinführung sind, habe ich da mal ein paar Fragen... wie lange gebe ich meinem Kleinen (5 Monate) zur Breimahlzeit noch Muttermilch und wann fange ich mit Wasser oder Tee an? Aktuell sind wir noch am Karottenbrei (45 g) und er bekommt ...

von Bienchenmaja 03.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Muttermilch

Ab wann kann man Familienkost geben?

Hallo, vielen Dank fuer Ihre guten Ratschläge... Mein Sohn wird jetzt 1 Jahr alt und ich möchte jetzt auf die Familienkost umstellen. Meine Frage an Sie, ab wann kann man " vom Tisch" mit essen, sprich Joghurt, Milch , Konfituere etc. . Ist es okay, wenn sie auch schon etwas ...

von Stern2012 25.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Wie und wann stelle ich von Beikost auf Familienkost um?

Hallo Frau Klinkenberg, wie und wann stelle ich von Beikost auf Familienkost um. Mein Sohn hat momentan folgenden "Essensplan". ca. 4:00 250ml Pre-Milch 8:30 Getreide-Obst-Brei 12:30 Mittagessen (Gemüse, Kartoffel, Fleisch) fertige Gläschen 16.30 Obstgläschen 19:00 ...

von bell30 20.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.