HiPP Ernährungsberatung

Doris Plath  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

Baby isst schlecht

Hallo, unsere Kleine wird jetzt 8 Monate alt (ca 11,4kg). Ich habe 6 Monate voll gestillt und stille auch noch weiterhin liebend gerne. Wir fingen Anfang August mit der Beikost an. Ich stillte alle 2h bis dahin ca. Erst Pastinarke dann Möhre, selbst gekocht. Sie würgte bei allem und aß ziemlich wenig! Nun isst sie immerhin ab und zu von dem Möhren Brei ca. 3-4 Löffel (gebe nun Hipp Gläschen glaube sie hat dann einfach kein Hunger lutscht und beißt eher am Löffel und weiß noch nicht so richtig was essen ist, auch wenn ich daneben was esse, weil sie zahnt) an manchen Tagen aber auch 3/4 vom 190g Glas. Abends biete ich ihr nun Grießbrei an das funktioniert auch mal so mal so. Allerdings verlangt sie nach dem Essen meistens immer noch die Brust, ist das schlimm? Kann sie dadurch irgendwie übergewichtig werden? Obwohl ich ihr Wasser dazu anbiete, wovon sie auch ein paar Schlücke trinkt. Sie kaut auf den Löffeln und der Trinkflasche, da sie zahnt. Es läuft mit der Beikost also nicht so gut bzw schleppend aber ist auf jeden Fall schon besser geworden.
Ich stille also trotzdem noch überwiegend und das nach 8 Monaten ist das besorgniserregend?
Nachts kommt unsere kleine immernoch alle 2-3 h (wobei ich das Gefühl hab durch das Zahnen ist es einfach noch so gelieben). Tagsüber schafft sie wenn sie wirklich viel vom Brei isst auch mal 3-4h aber das ist nicht jeden Tag so.
Mir ist das Stillen immernoch so wichtig aber mit der Beikost das muss doch endlich besser werden oder? Kann man sich da Zeit lassen?

von Miraflor am 25.09.2019, 10:06 Uhr

 

Antwort:

Baby isst schlecht

Liebe "Miraflor",
die ersten Hürden sind genommen, das ist doch toll.
Sie werden sehen, jetzt geht es mit der Beikost immer weiter voran.
Lassen Sie sich von kleinen Rückschritten - wie beim Zahnen oder anderen Entwicklungsschüben - nicht entmutigen. Diese sind ganz normal und gehen vorüber.
Das Zahnen ist mit Sicherheit ein Grund, warum Ihre Kleine momentan nicht gerne an isst. Der ganze Mundraum ist in dieser Zeit einfach sehr empfindlich. Ein gekühlter Beißring vor dem Essen kann für Linderung sorgen, denn das kann die gereizte Zahnleiste beruhigen. Probieren Sie es mal gerne aus. Warten Sie das Zahnen besser noch ab, ganz ohne Druck.

Gehen Sie dann mittags auf jeden Fall zum Menü (Gemüse-Fleisch-Brei) über. Gemüse allein ist keine vollwertige Mahlzeit und kann eine Milcheinheit nicht ersetzen. Es macht nicht anhaltend satt und liefert nicht die gewünschten Nährstoffe. Da ist es verständlich, wenn Ihre Kleine noch allgemein mehr Milchhunger zeigt. Die Empfehlung lautet 5mal die Woche Fleisch, einmal Fisch und einmal ein vegetarisches Essen anzubieten.

Schafft Ihre Tochter mal eine Portion Menü am Mittag, darf es auch noch ein paar Löffelchen Obstbrei als Nachtisch geben. Das rundet die Mittagsmahlzeit ab und ist einer schöner Abschluss. Milch braucht es dann keine mehr.

Auch abends können Sie die Breiportion gerne auf 200-250 g erhöhen. Eine Milch im Anschluss ist ebenfalls dann nicht mehr notwendig. Etwas Wasser gegen Durst ist prima.

Versuchen Sie nach der Zahnungsphase konsequent das Stillen mit fester Kost zu ergänzen. Beides zusammen tut Ihrer Tochter jetzt gut. Die Milch und die Beikost ergänzen sich jetzt.

Es ist natürlich sinnvoll und richtig Ihr Mädchen an festen Mahlzeiten und auch Stückchen und „Fingerfood“ heranzuführen, denn eine Kauerziehung ist für die Ausbildung des Kiefers, für die Mundmotorik und die Sprachentwicklung sehr wichtig.

Geben Sie Ihrer Kleinen die Chance beides - Milch und Beikost - kennenzulernen und zu mögen. Unterstützen Sie sie dabei.

Herzlichst
Doris Plath

von Doris Plath am 25.09.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Kind isst schlecht

Guten Abend, unser Sohn (14 Monate) isst zur Zeit sehr schlecht. Das einzige was er mit Freude isst, sind hart gekochte Eier. Ich weiß nicht warum, aber es scheint ihm zu schmecken. Bisher hat er immer nur am Wochenende zum Frühstück Ei bekommen. Da er aber momentan sonst ...

von Ju_liah 24.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Baby isst schlecht nimmt ab. Was tun?

Hallo, Ich habe folgendes Problem: Mein Sohn 6.5 Monate isst schlecht. Sind seit etwa einem Monat mit der beikost dabei. Er freut sich wenn es im hochstuhl geht und der Mittagsbrei ansaust... (Erwärme nur die Hälfte eines 190g Gläschens) Die ersten Löffel funktionieren auch ...

von Jaecky.28 17.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: isst schlecht, Baby

Fütterstörung? 13 Monate altes Kind isst schlecht

Hallo! Ich mache mir Sorgen um das Essverhalten meines Sohnes (13 Monate). Bis zu seinem 1. Geburtstag hat er nur feinpürierten Brei ab 4 Monaten gegessen, jede stückige Kost wurde rausgewürgt. Nun scheint sein Würgreflex deutlich weniger ausgeprägt zu sein, denn kann jetzt ...

von Tiara84 04.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Fast Einjährige isst schlecht

Meine Tochter ist fast 1 Jahr alt und isst in letzter Zeit sehr schlecht bzw wenig, heute Morgen bspw 2 Minibröckchen Brot mit Butter, obwohl ich zuletzt vor 7 Stunden gestillt habe. Sie dreht einfach den Kopf weg, mag sich auch nicht selbst nehmen. Also stille ich dann nach ...

von MissyPink 25.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Baby isst schlecht

Liebes Ecpertenteam, meine Kleine ist jetzt 28 Wochen alt, wurde 24 Wochen voll gestillt. Nach wie vor isst sie Mittags nur 4-5 Löffel, höchstens 50 g, ab und an mal gar keinen Brei. Wenn man ihr als Nachtisch etwas Obstbrei anbietet, was ich einfach mal probiert habe, ...

von Cissie 21.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: isst schlecht, Baby

Kind isst schlecht wie kann man das ändern?

Hallo,meine Tochter 17 Monate isst in letzter Zeit sehr wenig.Wir hatten am 19.4 einen Arzttermin da wog sie 9650g und heute haben wir sie einfach mal auf die Waage gestellt und sie wiegt nur 9700g hat also nicht zugenommen nun mach ich mir so meine ...

von katrin143 28.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Meine Tochter isst schlecht was kann ich noch anbieten?

Sehr geehrte Experten, meine fast 4 jährige macht mir im Moment immer mehr Sorgen was ihre Ernährung betrifft. Anfangs aß sie praktisch alles, vor allem sehr gern rohes Gemüse und Obst und wir hatten kaum Schwierigkeiten. Mittlerweile mag sie aber warme Sachen so gut wie ...

von Knuddelhexe 04.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Isst schlecht und wenn dann nur Mist wie kann ich das ändern?

Hallo, meine Tochter ist inzw. 17 Monate alt und hat ein - aus meiner Sicht - besorgniserregendes Eßverhalten. Mit Einführung der Beikost und festen Nahrung hat sie in den ersten Monaten zunächst alles probiert und gegessen, was ich ihr angeboten habe. Inzwischen sieht ...

von MamavonSina 20.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Kind isst schlecht am Tisch

Hallo zusammen, die Frage passt vielleicht nicht perfekt ins Forum, aber trotzdem... Mein Sohn ist 1,5 Jahre. Da er als "Kleiner" schlecht den Brei gegessen hat, haben wir ihn oft "nebenbei" gefüttert. D.h. wenn er abgelenkt war, z.B. beim Spielen oder draußen usw. Dann hat ...

von Pumsi1980 08.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Meine Tochter isst schlecht

Hallo, meine Tochter ist jetzt 1,5 Jahre alt. Vor ca. 2 Monaten haben wir die Gläschenkost abgesetzt, weil sie sie nicht mehr wollte. Nun sind wir noch immer mit der Umstellung beschäftigt. Sie möchte gar nichts mehr richtig essen. Kein Obst, kein Gemüse, kein Fleisch. Sie ...

von Raco2011 01.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: isst schlecht

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.