Frage: Zu wenig Milch um satt zu werden?

Schönen guten Tag Frau Welter, mein Sohn ist heute genau 5 Wochen alt und ich stille ihn voll. Sein Geburtsgewicht war 3450g und gestern  (Dienstag) hatte er 4610g. (Hat in den letzten 6 Tagen ca 200g zugenommen) Meine Sorge ist momentan das stillen. Meine Hebamme sagt das alles gut ist und ich mir keine Sorgen machen müsste. Es geht um folgende sorge: Natürlich verändert sich das stillverhalten mit der Zeit, momentan sind wir an einem Punkt angelangt, wo ich jedes Mal heulen könnte ubd denke das mein Sohn beim stillen nicht mehr satt wird. Ich lege ihn an, er trinkt an beiden Seiten und meckert und weint wenn ich ihn wieder anlege, weil wohl nichts mehr raus kommt. Manchmal drücke ich die Brustwarze danach und da kommt wirklich nichts mehr und manchmal ja und biete ihm die Brust wieder an aber er saugt ganz kurz, lässt wieder los und meckert. Ich bin wirklich am verzweifeln und wünsche es mir so sehr voll zu Stillen. Bei meinem ersten Sohn habe ich es leider nicht geschafft. (andere Umstände) Ich habe mir jetzt Bockshornklee Kapseln zugelegt und auch eine elektrische Milchpumpe (habe ich noch nicht probiert, weiß nicht wann ich am besten abpumpen soll dafür) mit der Hoffnung mehr Milch zu bekommen. Montag habe ich einen Termin bei einer Stillberatung aus dem Krankenhaus wo ich entbunden habe. Nachts kommt mein Sohn alle 3 Stunden und meckert dann nicht wie am Tage, wo es auch alle 2 Stunden nur sind. Er hat auch einen Schnuller, seit er ca 14 Tage alt ist, das okay gab die Hebamme dafür, weil er so gut zunimmt und an der Brust getrunken hat. Wieso ist er so an der Brust, wenn er doch gut zunimmt?  Vielleicht haben Sie noch einen Rat oder Tipp für mich.  Ganz liebe Grüße  Stephanie 

von GlitzerSchnute am 29.02.2024, 10:58



Antwort auf: Zu wenig Milch um satt zu werden?

Liebe Stephanie Dudda,   sorry, dass ich erst jetzt antworte, ich hatte die Antwort und hab sie wohl vergessen! Erstmal kann ich dich beruhigen, dein Kind nimmt wunderbar zu und bekommt ausreichend Milch!  Ich glaube ehrlich gesagt eher an eine Saugverwirrung, es kann sein, dass dein Baby durch den Schnuller saugverwirrt ist und sich deshalb so irritiert an der Brust benimmt. Schnuller können wie alle künstlichen Sauger zu einer Saugverwirrung führen. Ist das Kind dann auch noch erregt oder besonders müde, dann „erinnert" es sich unter Umständen nicht mehr an die korrekte Trinktechnik für die Brust. In diesem Fall hilft nur konsequentes Verzichten auf alle künstlichen Sauger. Eine Saugverwirrung entsteht, wenn ein Kind mit dem Wechsel zwischen den Trinktechniken an Brust und künstlichem Sauger (dazu gehören Flaschensauger, Schnuller und Stillhütchen) nicht zurecht kommt und dann die Brust schlussendlich sogar verweigern kann. Das ist ein ernsthaftes Stillproblem, das schon viele Sorgen und Tränen bei Müttern und Kindern verursacht hat. Doch eine Saugverwirrung kann überwunden werden. Dabei ist es die erste Maßnahme, dass sämtliche künstlichen Sauger weggelassen werden. In leichteren Fällen kann dies schon ausreichen. Es ist gut, wenn du dich an eine Kollegin vor Ort wendest, die das Saugverhalten deines Babys beurteilen kann und dir zeigen kann, wie dein Baby wieder effektiv trinken kann. Bleib ganz ruhig, das wird schon!!!   Ganz liebe Grüße Biggi

von Biggi Welter am 29.02.2024



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Zu wenig Milch?

Mein Sohn ist 5 Monate alt. Bei Geburt wog er 3,420 g (54 cm). Inzwischen liegt sein Gewicht bei ca. 6,700 g (ca. 68 cm). Bereits in der SS hieß es “lang und schlank”. In den ersten Monaten hat er gut zugenommen (1 kg/Monat), mit zunehmender Mobilität jedoch viel weniger. Er ist ein sehr sehr sehr aktives und lautes Baby. Bei Bewegung (Drehen) spuc...


Zu wenig Milch

Guten Abend. ,mein Sohn ist 14 Wochen alt und das stillen hat eig immer gut geklappt er ist ein guter Trinker der sehr schnell und hastig trinkt er nimmt sehr sehr gut zu jedoch seit paar Tagen hab ich das Gefühl das ich zu wenig Milch habe oft saugt er ein zwei Mal und weint lässt los weil es nicht schnell genug geht ,und wenn er dann trinkt und d...


Zu wenig milch

Hallo, Meine tochter st aktuell eine woche alt und trinkt an der Brust sehr lange. Das dauert 1-2 Stunden. Danach schläft sie ein manchmal eine Stunde, manchmal 10 min und will danach sofort wieder an die Brust. Mit Wunden brustwarzen ist das nicht immer lustig und ich versuche richtig anzulegen. In der Nacht ist es fast das gleiche, nur dass d...


Milchspendereflex, zu wenig Milch?

Hallo , Ich habe jetzt herausgefunden, dass ich einen starken Milchspendereflex habe, die Milch schießt regelrecht aus meiner Brust. Wenn der erste Schwall rauskam dockt mein Baby (4 Wochen) an und trinkt. Kann sich das noch regulieren oder wird das so bleiben? Dabei habe ich das Gefühl, dass er 5 Minuten richtig trinkt und danach nur noch nu...


Clustern oder zu wenig Milch?

Hallo Frau Welter, hier bin ich schon wieder mit einer Frage Mein Baby ist jetzt 6 Tage alt, hatte an Tag 4&5 sogar insgesamt 90g zugenommen, heute stagniert das Gewicht.. Uns fehlen noch 100g bis zum Geburtsgewicht. Gestartet mit 3370g, runter auf 3180g und jetzt sind wir den 2. Tag bei 3280g Bei meinem ersten Kind war der Milcheinschuss fu...


Zu wenig Milch, Zufüttern

Ich lese Ihre Antworten sehr gerne! Fürchte ich bin an eine „falsche“ Wochenbett-Hebamme geraten und habe nun extreme Stillprobleme. Da ich so viel geweint hab zwecks dem Dauerstillen, hat sie schnell gesagt „gib ihm Pre“. Um mir 2,3 Stunden Abstände zwischen den Mahlzeiten zu schaffen und für das Wohlbefinden der Muter (keinen Stress/Frust). Er br...


Zu wenig Milch vorhanden?

Hallöchen. Mein Baby ist nun 10 Wochen alt , kam per KS in der 39 Woche und musste danach direkt in die Kinder Klinik , sie hatte nur knapp 2500 Gramm. Sie bekam pre , trank gut. Das Stillen hat sich trotz nukkel und Flasche gut eingespielt. Leider musste ich von Anfang an immer abends die Flasche nach geben ,weil sie immer noch Hunger hatte. ...


Zu wenig Milch?

Guten Abend, Ich habe eine Frage zur Milchbildung. Meine Tochter (7 Monate) habe ich voll gestillt. Dennoch hab ich sehr früh und auch total regelmäßig meine Periode bekommen und auch meine Endometriose merke ich sehr deutlich. Zudem habe ich seit Beginn der Schwangerschaft eine Schilddrüsenunterfunktion, die aber gut eingestellt ist. Sowe...


Zu wenig milch ?

Hallo,  Ich habe meinen Sohn vollgestillt. Als mein Sohn 5 wochen alt war hatte ich 4 tage lang ganz doll magen darm und habe dementsprechend viel Flüssigkeit verloren und konnte nichts an Nahrung zu mir nehmen. Danach gabs tage an denen mein Sohn dole geweint hat und nur durch eine flasche sich wieder beruhigen lies ( deshalb ging ich davon au...


Zu wenig milch

Hallo sehr geehrte Frau Welter, wegen meiner magendarm grippe vor einem monat ist mein Problem das ich zu wenig milch habe und pro Mahlzeit nur einen milchspendereflex kriege. Man sagt ja so viel anlegen wie möglich und 8-10x punpen aber wie soll ich meinen sohn an der brust behalten wenn nichts kommt jnd er irgendwann unruhig wird und wie soll...