Frage: Stillen, Beikost und Gewicht

Liebes Expertenteam,  meine Tochter ist 6,5 Monate alt und seit ich sie stille wächst sie extrem schnell und nimmt viel zu( bei der Geburt war sie durchschnittlich).Sie ist bereits 73cm groß und wiegt über 14kg! Ich weiß, dass gestillte Kinder oft schnell zunehmen, allerdings habe ich das in dem Rahmen noch nie gehört oder gesehen! Ansonsten ist meine Tochter gesund und fit, bewegt sich gerne und ist auch schon recht mobil. Der Kinderarzt riet mir bereits bei der letzten U den Brei einzuführen, da dieser weniger Kalorien hat als meine Milch. Fünf Monate habe ich sie voll gestillt, seit dem haben wir nach und nach den Mittags- sowie Abenbrei eingeführt. Sie isst keine besonders großen Portionen, maximal schafft sie ein halbes Gläschen. Sie möchte zu jedem Mittagschlaf und auch abends gestillt werden, anders schläft sie nicht ein. Da sie alle 2h schläft, stille ich sie also meist nur bevor sie schläft. So ist es allerdings schwierig, Milchmahlzeiten zu ersetzen. Zudem habe ich das Gefühl, die Breimahlzeit macht sie nicht satt. Ich biete ihr meistens noch Milch an, und sie trinkt gefühlt genauso viel wie vor der Beikost-Einführung. Auch Nachts möchte sie sehr oft gestillt werden und die trinkt auch jedes Mal eine große Menge. Langsam mache ich mir Gedanken bezüglich Ihres Wachstums und Gewichtes und hatte gehofft, dass es sich mit der Beikost-Einführing etwas einpendelt, wenn sie nicht mehr so viel Milch bekommt. Allerdings wächst sie immer weiter und es scheint nicht langsamer zu werden.  Würden Sie mir raten, trotzdem so weiter zu machen wie bisher? Sollte ich nach den Mahlzeiten lieber nicht mehr stillen? Wie mache ich das mit dem Einschlafen und dem Ersetzen von Milchmahlzeiten? Meinen Sie, das mit dem Wachstum und dem Gewicht wird sich irgendwann einpendeln?    Vielen Dank!  LG

von Ina1906 am 13.01.2023, 19:58



Antwort auf: Stillen, Beikost und Gewicht

Hallo Ina, ich schließe mich der Meinung Ihres Kinderarztes an. Wie schön, dass Sie dies bereits umgesetzt haben. Bieten Sie nach dem Brei bitte keine Milch mehr an. Wenn Sie Ihrer Tochter nach der Breimahlzeit Milch anbieten, gibt es für sie keinen Grund eine größere Menge von dem Brei zu essen. Sinn der Beikost ist es ja, die Milchmahlzeit zu ersetzen. Versuchen Sie möglichst das Stillen und das Einschlafen zu entkoppeln. In dem Forum zum Thema Stillen gibt es viele Tipps, wie Sie vorgehen können. Dadurch können Sie die Stillmahlzeiten reduzieren und dadurch auch die Energieaufnahme. Gewicht und Wachstum Ihrer Tochter sollte weiterhin vom Kinderarzt kontrolliert werden. Nehmen Sie die U-Untersuchungen wahr und machen Sie ggf. zusätzliche Termine zur Kontrolle und Einschätzung. Alles Gute Alina Frohn

von Alina Frohn am 14.01.2023



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Was kann man zu dem Stillen zufüttern, damit sie schnell an Gewicht zulegt ?

Hallo ich habe eine Frage, meine Tochter 6,5 Monate (geb. Anfang Nov. 13) wurde bis vor 10 Tagen Woche von mir voll gestillt. Der Arzt meinte sie wäre stark untergewichtig. Sie ist wiegt nur 4720g bei einer größe von 59 cm(U5) geburtsgewicht war 2680 g. Ansonsten ist Sie Topfit. Jetzt füttere ich Mittags Pastinake mit kartoffel und Rind zu, sie...


Stillen noch notwendig 9 Monate

Hallo, Unsere knapp 9-monatige Tochter ist eine sehr gute Esserin, sowohl Brei als auch Fingerfood, sie isst alles und auch viel. Sie wird aktuell noch morgens und abends gestillt, und jetzt fragen wir uns, ob und wie lange das noch sein muss? Das Stillen macht wegen ihrer Zähne nicht mehr ganz so viel Freude, sie hat schon ab und zu zugezwickt...


Stillen/Beikost/PRE

Guten Morgen,  meine Tochter 20 Wochen alt (4,5 Monate) war bis vor 3 Tagen vollgestillt. Seit 3 Tagen bekommt sie zu Mittag 2-3 Löffel Karottenbrei (Dr Busse meinte das kann gegen den Reflux helfen). Soweit so gut, nach 5 Tagen Karotte werde ich dann Kürbis einführen usw. Klappt daweil ziemlich gut, meine Tochter hat immer noch starken Refl...


Stillen, Beikoststart und Zahnen

Guten Abend  Ich bin mir nicht sicher ob ich im richtigen Forum gelandet bin. Aber es gibt einige überschneiden Themen die uns Eltern gerade beschäftigen.  Unsere Tochter ist nun fast 5 Monate alt. Seit knapp 2.5 Wochen haben wir mit der Beikost gestartet. Ich habe ihr Gemüse gekocht mit Leinöl. Jedes Mal nur 1 Gemüse und bei jedem mindesten...


Fläschchen Baby/Gewicht

Hallo  meine Mausi ist heute genau 13 Wochen alt  leider hab ich selber keine Milch bekommen deshalb bekommt Sie nur Pre milch von Beba am 24 dezember wog Sie 6100 gram am 2  Januar 6300 hab ich heute wieder gewogen und ist 6460 gram ist das normal das sie so wenig zugenommen hat     


Essensplan Kind höheres Gewicht

Sehr geehrte Frau Schwiontek, ich hätte eine Frage zum Essen unseres Sohnes: Er ist jetzt 17 Monate, läuft seit er 11 Monate alt ist und bewegt sich viel und gerne. Allerdings hat er seit Geburt sehr viel Pre gewollt und das war laut Kinderarzt auch ok. Er ist aktuell 86 cm groß und wiegt 14 kg. Seit dem Beikoststart mit ca 6 Monaten isst er ge...


Kuhmilch und Stillen

Sehr geehrte Frau Frohn,  meine Tochter ist 18 Monate alt. Sie ist 3 Monate zu früh mit sehr wenig Gewicht auf die Welt gekommen.    Glücklicher Weise isst sie sehr gerne und auch vielfälltig. In der Nacht und manchmal am Tag wird sie weiter gestillt.    Ein Kind in dem Alter soll ja nicht mehr als 300ml Kuhmilch zu sich nehmen. Meine T...


Beikost und Stillen

Hallo, ich habe ein Frühchen korrigiert 7,5 Monate (eigentlich 11,5 Monate) und stille seit Anfang an... bzw zu Klinikzeiten via Milchpumpe / Sonde Seit 2 Wochen verschlingt Lino mittags seinen Brei... neuerdings mit Kartoffeln angereichert müssen wir bald mehrmals wöchentlich Fleisch / Fisch untermengen? obwohl Lino noch Eisen morg...


Wie viel stillen?

Liebe Experten, ich bin mir unsicher wie viel Milch meine 10 Monate alte Tochter wirklich noch benötigt. Tagsüber isst sie 4 Mahlzeiten und ich denke auch für ihr Alter reichlich. Sie bekommt Haferbrei, Gemüse Fleisch/Fisch Brei, Griesbrei und täglich auch feste Nahrung wie z.B. Brot mit Aufstrich, Gemüsewaffeln, Bananenpfannkuchen, Brokkolipuf...


Baby 11,5 Monate Beikost problematisch / Stillen viel zu häufig

Hallo Frau Frohn, meine Tochter ist jetzt 11,5 Monate alt. Ich habe sie die ersten 10 Wochen teils gestillt und teils mit Pre Nahrung gefüttert, da wir einen holprigen Stillstart hatten. Nach 10 Wochen hat sie den Stillstreik eingeleitet und so habe ich mich entschieden sie voll zu stillen. So mit etwas 5,5 Monaten habe ich allmählich angefange...