Frage im Expertenforum Hebamme an M. Sc. Martina Höfel:

Starke Kindsbewegungen und Kontraktionen 22.ssw

M. Sc. Martina Höfel

M. Sc. Martina Höfel
Master of Science in Midwifery, Hebamme im DHV - Deutscher HebammenVerband e.V.

zur Vita

Frage: Starke Kindsbewegungen und Kontraktionen 22.ssw

Katinka-88

Hallo Frau Höfel, Ich bin aktuell in der 22.ssw und spüre mein Baby seit ungefähr zwei Wochen mehrmals kurz am Tag. Seit zwei Tagen ist es jedoch sehr aktiv, tritt sehr häufig und auch lange, sodass ich sogar öfters erschrecke und ein richtig seltsames Gefühl im Unterbauch bekomme. Während dieser "aktiven" Zeit wird auch mein Bauch des Öfteren richtig hart, sodass ich mir schon Sorgen mache, ob das überhaupt, vor allem bereits in der 22. Woche, normal sein kann. vor kurzem wurde bei mir schon einmal eine Gebärmutterhalsverkürzung auf 3,1cm festgestellt, nach nunmehr zweiwöchiger Schonung konnte meine Frauenärztin gestern wieder 5 cm messen. Nun mache ich mir natürlich auch Gedanken, ob ein so starkes strampeln des Kindes, vor allem weil ich das Gefühl habe, dass die Tritte direkt im Unterlauf im Bereich des Gebärmutterhalses auftreten, ebenfalls zu einer Verkürzung beitragen kann. Den genaue Grund für die letzte Verkürzung konnte man mir leider nicht sagen. Den nächsten vorsorgetermin habe ich auch erst wieder in 3 Wochen. vielen Dank liebe Grüße Katinka       


Martina Höfel

Martina Höfel

Liebe Katinka, häufige Kindsbewegungen führen selten zu einem verkürzten Gebärmutterhals. Bei Ihnen lösen diese Bewegungen zu Kontraktionen, sodass (zumal vorher schon geschehen) eine Zervixverkürzung möglich ist (aber nicht sein muss). Ist denn bei Schonung Ruhe? Dann signalisiert Ihr Kind, dass eben diese notwendig ist. Lassen Sie den Gyn nach Pfingsten noch einmal draufschauen.   Liebe Grüße Martina Höfel


Katinka-88

Guten Morgen Frau Höfel, vielen Dank für die Rückantwort. ich schone ich nun seit ca 2 Wochen extrem, liege die meiste Zeit. An einigen Tagen spüre ich die Verhärtungen schon noch sehr, teilweise mehrfach pro Stunde, dann ist wieder für mehrere Stunden Ruhe. Jedoch habe ich das Gefühl, dass die Kontraktionen nicht mehr so stark sind wie noch vor einiger Zeit, oftmals spüre ich den harten Bauch nur leicht und merke dann erst beim anfassen, dass er gerade wirklich wieder hart ist. An manchen Tagen treten die Kontraktionen inzwischen jedoch zum Glück nur noch vereinzelt auf. Würde ich echte Wehen bzw Frühwehen deutlicher spüren? des Weiteren habe ich auch das Gefühl, dass das von meiner Hebamme empfohlene Bryophyllum und das Toko Öl auch ein wenig LInderung verschaffen. Ich werde heute direkt nochmals bei meiner Ärztin anrufen und sie bitten, evtl meinen Gebärmutterhals nochmals zu überprüfen, um einfach sicher zu gehen und die Angst ein wenig loszuwerden. Vielen Dank :)


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo Ich habe schon seit ca. 5 Wochen tägliche regelmäßige aber meist schmerzlose KOntraktionen die sich aber nicht auf den Muttermund ausgewirkt haben. In den letzten 2 TAgen sind diese wieder sehr häufig und ich habe das Gefühl die Geburt findet frühzeitig statt, was mich ein bíschen ängstigt, da ich ( so wie es jetzt aussieht mein Baby spont ...

Hallo Martina, Bin heute 35+3 und der Bauch hat sich deutlich abgesenkt, was ja auch in Ordnung ist,... noch vor ein paar Tagen konnte ich den Bauchnabel sehen - jetzt gehts nur noch mit Spiegel:-) Die Senkwehen waren deutlich zu spüren und auch auf dem CTG zu sehen,... meine Hebamme sagte: ruhig noch 2 Wochen schonen, damit der kleine auf jedem ...

Guten Tag, ich befinde mich momentan in der 16. Woche meiner 2. Schwangerschaft. Die letzte ist jedoch schon 10 Jahre her. Seit ca einer Woche habe ich das Gefühl gelegentlich das Baby zu spüren. Könnten jedoch theoretisch auch Darmbewegungen gewesen sein. Da bin ich nicht sicher. Seit gestern morgen merke ich jedoch ein deutliches wuseln unt ...

Liebe Frau Höfel,  ich hoffe es geht Ihnen gut und Sie können mir meine Sorgen etwas nehmen.  Ich bin zunehmend verängstigt über die vielen Aussagen, die ich bezüglich der Kindsbewegungen bekommen habe. Vom einen Arzt heißt es "Wenn länger als 8 Stunden nichts gespürt wird, dann bitte vorbeikommen." Von einer anderen Ärztin heißt es "Wenn ma ...

Hallo, ich bin heute 17+3 und habe seit fast 4 Tagen keine Kindsbewegungen mehr gespürt ist meine erste schwangerschaft und habe seit der 17. Ssw immer so ein leichtes blubbern im bauch gemerkt nur seit ca fast 4 Tagen nichts mehr. Auch mein Bauch sieht noch so aus wie immer. Hatte schon vor der schwangerschaft einen leichten Bauch. Letzte Woche b ...

Guten Morgen Frau Höfel, ich bin aktuell in der 23.SSW und habe schon seit einiger Zeit immer mal wieder einen harten Bauch (kurz, schmerzfrei, max. 3-4 mal pro 24h). Bisher war das meist abends am Sofa, seit ein paar Tagen da gar nicht mehr. Dafür wache ich nun nachts teils auf & merke mein Bauch ist hart (schmerzfrei). Nach max. 1min ist es v ...

Hallo Frau Höfel, Ich bin aktuell in der 22.ssw und spüre mein Baby seit ungefähr zwei Wochen mehrmals kurz am Tag. Seit zwei Tagen ist es jedoch sehr aktiv, tritt sehr häufig und auch lange, sodass ich sogar öfters erschrecke und ein richtig seltsames Gefühl im Unterbauch bekomme. Während dieser "aktiven" Zeit wird auch mein Bauch des Öfteren ...

Guten Morgen Frau Höfel, ich weiß, dass es vermutlich so pauschal keine Antwort auf meine Frage gibt, aber sicherlich Erfahrungswerte :-) Ich bin derzeit mit meinem zweiten Kind schanger (18 SSW - HWP). Ich habe das Gefühl, dass ich bereits ab und an etwas merke ("blubbern"). Ab wann ca. spürt bzw sollte man das Kind regelmäßig/ oder t ...

Hallo Frau Höfel, vermutlich lasse ich mich einfach nur zu leicht verunsichern. Jeder sagt mir ständig, dass ich in der 2. ssf die Kindsbewegungen viel früher spüren müsste. Kind nummer 1 hab ich das erste mal so ab der 17. ssw leicht spüren können. Allerdings hatte ich damals auch mehr Zeit um in mich hinein zu hören. Jetzt bin ich mit Kind 2 ...

Hallo Frau Höfel, ich spüre seit paar Tagen die Kindsbewegungen tief in der scheide, es fühlt sich wie ein Blubbern/vibrieren in der scheide an.. Ich bin mit Zwillingen Schwanger. Muss ich das abklären lassen? Mache mir sorgen das sie zu tief liegen und der Muttermund sich dadurch öffnet?    Liebe Grüße Sunny