Christiane Schuster

wie lernen wir unserem kind das schlafen?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

hallo,
unsere tochter wird nächste woche 6. monate alt. sie kam knapp 4 wochen zu früh und wird bis auf startschwierigkeiten voll gestillt und (noch) nicht zugefüttert.
seit anfang an, schläft sie im babybay bei uns am wasserbett oder auch wegen dem vielen stillen nachts im wasserbett mit.
sie schlief von anfang an NUR wenn wir dabei waren, ablegen geht gar nicht, auch nicht zum mittagsschlaf.
anfangs war das für uns kein thema und auch abends war es für uns ok, dass sie auf dem arm von mann oder mir einschlief, weil wir dann überhaupt kein theater hatten und der abend, meinem mann und mir gehört.
zwischendruch waren auch phasen, wo wir sie nachdem sie eingschlafen war, ca.20min später für die nächsten 2 std. ablegen konnten (u.a. auch mal in ihrem eigenem zimmer).
jetzt klappt leider gar nicht mehr.
sie mag schon seit 4 wochen gar keinen mittagsschlaf machen.
zu hause schläft sie mir maximal 20min am stück, selten mal 1std :-( -und das nur auf dem arm.
wenn wir spazieren gehen oder mit dem auto weg fahren, schläft sie sofort und gut und gerne auch mal 2-3 std....

das buch: jedes kind kann schlafen lernen, ist überhaupt nicht unser fall, ich finde es grausam und würde es auch nicht übers herz bringen.

ich erhoffe mir, dass sie länger schläft wenn wir jetzt mit zufüttern anfangen und habe bei dr. busse auch schon gefragt, ob ich statt mit karotte abends mit milchbrei beginnen kann, da ich denke, dieser macht satter.

wie können wir denn langsam anfangen unser kind an ihr bett zu gewöhnen ohne sie weinen lassen zu müssen oder ihr ängste einzuflößen?
wir haben kein problem, sie nachts mit bei uns schlafen zu lassen, würden sie aber gerne statt immer auf dem arm einschlafen lassen, gerne in ihr oder unser bett ALLEINE legen (mittags oder abends) um einfach mal wieder mehr zeit für uns selbst zu haben.
ist das eine phase zur zeit? sie weint und schreit und lässt sich kaum beruhigen, sobald es abends ans schlafen geht?
hier mal unser aktueller tag:
gegen 10 uhr morgends stillen + aufstehen
12 oder 13 uhr stillen
danach wird sie meist müde und ich probiere sie einschlafen zu lassen durch tragen, schmusen, ablegen usw. meist weint sie so arg, dass ich sie rausnehme und sie weiter trage.
gegen 13.30 oder 12 uhr schläft sie ein. (wenn wir weg sind länger, zu hause meist nur 30min) dann ist sie wach und wir spielen.
um 15.30/16.00 uhr stille ich sie und sie wird danach müde und schläft oft nochmals ein.
um 18 uhr stille ich.
um 19 uhr mache ich sie bettfein und sie wird meist sehr müde.
sonst ist sie gegen halb 8/8 eingeschlafen und schlief bis nächsten morgen, bis auf die 2-std. stillphasen bis den nächsten morgen um 10, jetzt schläft sie gegen halb 8/8 ein, wacht nach 30min auf, weint, ich stille sie und dann ist sie meist bis 23 uhr oder länger wach.
wenn sie einschläft kommt sie alle 2-2,5 std nachts, manchmal auch alle 1,5st, sie trinkt ein paar schluck und schläft gleich wieder ein.
um 6 uhr morgends hat sie eine längere stillphase hier trinkt sie beide brüste, meist dauert dies 10-15min.
dann kommt sie gegen 8 nochmals kurz und um 10 erzählt sie dann....

sorry wurde sehr lang, aber ich weiss langsam auch nicht mehr, ob sich das von alleine gibt, oder wir ihr zwecks rhythmusfindung etwas helfen sollten?

lg melanie

von melli1977 am 04.02.2008, 14:12 Uhr

 

Antwort auf:

wie lernen wir unserem kind das schlafen?

Hallo Melanie
Sie können versuchen, Ihrer Tochter und Damit auch Ihnen zu helfen, indem Sie tagsüber Ihre Tochter in einem Reisebett oder auch Laufgitter zunächst beschäftigen, spielen lassen, dann ein stets gleiches (Einschlaf-)Ritual durchführen und sich eine eigene Beschäftigung im gleichen Zimmer suchen. Gönnen Sie ihr dazu einen kuscheligen Schlafsack, ein nach Ihnen duftendes Schnuffeltuch und evtl. sanfte Musik.
Achten Sie darauf, dass abends vor dem Beginn des Nachtschlafes gegen 20.00Uhr die längste Wachphase besteht und führen Sie wiederum das gleiche Ritual durch, während Sie Ihre Tochter ins eigene Bett legen.
Wird sie dann bereits nach ca. 30Min. wach, geben Sie ihr nicht gleich die Brust, sondern versuchen Sie, sie wiederum mit Musik und dem Schnuffeltuch, sanftem Streicheln und einem "schlaf schön" zum erneuten Einschlafen zu bringen.
Lassen Sie die Zimmertür geöffnet/angelehnt und dunkeln Sie den Schlafraum nicht ganz ab. Ihre Tochter kann sich dann im Raum zu jeder Zeit sicher orientieren, während sie gleichzeitig die gewohnten und Sicherheit gebenden Geräusche hören kann.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 04.02.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

schlafen8gerne an alle)

Hallo, mein Sohn ist jetzt 1 Jahr und 2 Wochen alt. Und nun unser Problem: Seit der Beschneidung meines Sohnes hat sich das einschlafen bei Ihm verändert. Vorher habe ich ihn ins bett gelegt und nach einer weile ist er dann eingeschlafen. Seit der Beschneidung (mit 7 Monaten ...

von nawal 22.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Schlafen meiner 20 Monate alten Tochter

Guten morgen Frau Schuster, ich weiß nicht ob ich bei ihnen richtig bin. Also meine Tochter 20 Monate schläft im Moment ganz schlecht. Ihr Papa und ich haben uns im November getrennt und es gibt viele Streitigkeiten. Gehe auch seit dem wieder für 20 Std. in der Woche arbeiten ...

von Biene23 22.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

er könnte ruhig mal wieder in seinem bett schlafen...

liebe frau schuster, mein sohn (21 mon) geht seit dem 2.1. zur tagesmutter und zieht es seit dem vor, bei mama und papa zu schlafen. ist ja auch in ordnung, die umstellung, das neue usw. bei der tamu wacht er nach dem mittagsschläfchen immer weinend auf und lässt sich nur ...

von dr.snuggles 17.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

hilfe mein kind will nicht schlafen!!!

meine tochter 16 monate alt will nicht schlafen obwohl sie wirklich müde ist. lege sie in ihr bett und sage ihr dass wir jetzt schlafen gehen. sing ihr unser schlaflied vor und lege mich neben laura in mein bett und tu so als würde ich schlafen. laura turnt entzwischen herum, ...

von lauramaus 17.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Kein Schlafen ohne Papa

Guten Morgen! Wir haben folgendes Problem: unser Sohn (15 Monate) hat immer wieder Nächte in denen er bis zu 10 mal wach wird, dann hat er wieder Nächte in denen er durchschläft. Wir haben uns nun entschlossen, ihn aus dem Elternschlafzimmer (in dem er in einem eigenen Bett ...

von rea80 15.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Schlafen

Guten Tag Fr. Schuster, unser Tochter bekam Ende letzten Jahres Trennungsängste, uns wurde geraten, sie mit in unser Bett zu holen. Jetzt ist sie 14 Mon und es ist nicht besser geworden, sie will nur auf meinem Arm einschlafen, dann legen wir sie ihn Ihr Bett und in der Nacht ...

von sonnenblumen118 14.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

unser Baby mag nicht schlafen

Unsere Tochter ist 9 Monate alt.Sie will einfach nicht mehr in ihrem Bettchen schlafen und schreit sobald wir sie dort hineinlegen.Bisher hat sie eigentlich immer relativ gut geschlafen ausser wenn sie krank war, dann schlief sie in unserem Bett. Nun waren wir im Urlaub und ...

von hommel 11.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Frust ertragen lernen

Sehr geehrte Frau Schuster, ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir ein Paar Tipps geben könnten, wie ich meiner großen Tochter (im Oktober 6 geworden, geht noch nicht zur Schule) dabei helfen kann, Frust besser zu ertragen bzw. Frust in geregelte Bahnen zu lenken. Kurz zur ...

von Heike-su 10.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: lernen

Schlafengehen!

Liebe Frau Schuster, wir sind es mal wieder! Unser Kleiner, mit dem das Schlafengehen eigentlich immer klappte, tut dies einfach nicht mehr. Ich habe alles versucht, bis vor ca. 4 Wochen klappte es auch noch sehr gut. Er bekam sein Fläschchen und wenn er dann noch nicht ...

von seansmama 09.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Schlafenszeit

Hallo frau schuster sie haben mir ja schon oft helfen können.Also meine Tochter(2) schläft jetzt wieder allein in ihrem Bett und ich kann das Zimmer auch verlassen, allerdings meist nur mit überredungskunst.Sie weint meist wenn sie ins Bett muß und ich erkläre ihr dann das es ...

von Sabbi23 07.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.