Sylvia Ubbens

Trotz oder brauch er einfach momentan mehr Zuwendung?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo!
Mein Sohn ist 2,5 Jahre alt und ich bin im 6. Monat schwanger. Er war bisher immer ein super lustiges, lebhaftes und liebes Kind. Seit Beginn der Schwangerschaft ist er aber sehr trotzig, will ständig seinen Willen durchsetzen und ist unheimlich anhänglich geworden. Zur selben Zeit fing er an, in die Kita zu gehen, dort ist er sehr glücklich, nur das morgens dort lassen ist ein ewiger Krampf. "Mami nicht weggehen!", manchmal hock ich da bis zu einer Stunde, weil ihm bei jedem "Weg-geh-versuch" gleich dicke Krokodilstränen runterkullern. Auf der einen Seite tut er mir schrecklich Leid, auf der anderen ärgert es mich total. Andererseits ist er seit Beginn der Kita ständig krank, entweder erkältet, oder Bauchweh oder was weiss ich, was scheinbar normal ist, die erste Zeit. Meine Frage: er trotzt viel, sagt zu allem NEIN (anziehen, essen, weggehen...), auf der anderen Seite ist er total lustig und froh. Liegt dieser Trotz einfach am Alter, das ich schwanger bin, usw. kurz: ist das normal??? Auch Papi ist momentan keine Lösung, er will nur Mami. Nur Mami darf ihn hinlegen, füttern, usw usw.... ganz schön anstrengend. Und ich weiss nicht, ob ich mich zusammenreissen soll und das eben alles machen, weil er mich vielleicht im Moment mehr brauch als sonst, oder ob ich ihn einfach auch ein bisschen "zwingen" soll die Dinge auch mit Papi oder alleine zu machen.... oder morgens im Kindergarten: ihn weinen lassen und den Abschied einfach so schnell wie möglich hinter mich bringen, oder einfach da bleiben bis ich merke, er fühlt sich wohl, oder ihn eine Zeit lang lieber zu hause lassen.... ??? Hoffentlich können Sie mir etwas weiterhelfen!!! Danke!!!

von margaritta am 25.06.2014, 17:03 Uhr

 

Antwort auf:

Trotz oder brauch er einfach momentan mehr Zuwendung?

Liebe Margaritta,

Ihr Sohn steckt in einer ganz normalen Trotzphase. Er möchte sich ausprobieren. Er hat entdeckt, dass er seinen eigenen Willen hat und den möchte er auch durchsetzen. Mit der Schwangerschaft hat das sicherlich nichts zu tun. Welche Veränderungen auf ihn zukommen, kann Ihr Sohn noch nicht abschätzen.

Bzgl. des Kindergartens hat sich Ihr Sohn daran gewöhnt, dass, wenn er Tränen vergießt, Sie noch ein ganzes Weilchen bei ihm bleiben. Es ist für ihn zum Ritual geworden. Haben Sie schon einmal ausprobiert, ob er sich von einer Erzieherin trösten lässt? Sprechen Sie mit einer Erzieherin, dass Sie es die nächsten Tage probieren möchten. Kündigen Sie bei Ihrem Sohn an, dass Sie beispielsweise noch dringend etwas erledigen müssen und deshalb nicht soviel Zeit in der Kita verbringen können und gehen dann auch nach wenigen Minuten. Bleiben Sie in der Nähe, so dass die Erzieher Sie im Notfall erreichen können, wenn sich Ihr Sohn nicht nach wenigen Minuten beruhigen lässt.

Die Mama-Phase ist auch ganz normal. Solange Sie die Möglichkeit haben, den Wünschen Ihres Sohnes nachzukommen, dann tun Sie es gerne. In einigen Wochen darf auch der Papa wieder füttern, wickeln, ihn hinlegen etc. Darf sich der Papa um Ihren Sohn in Ihrer Abwesenheit kümmern oder lässt er es nicht zu? Haben Sie es mal ausprobiert? I.d.R. sind die Kinder in Abwesenheit der Mama dem Papa gegenüber offen.

Haben Sie noch ein wenige Geduld, auch wenn´s schwer fällt. Diese Phase geht vorbei.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 25.06.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Trotz oder Störung

Hallo, seit wir in urlaub sind, hat unsere tochter, 3.10 jahre alt täglich mehrere trotzanfälle. Die gründe sind unterschiedlich. Auch braucht sie sehr viel Aufmerksamkeit. Evt. hängt es auch mit eifersucht auf kleinen bruder, 7 monate zusammen. Sind so häufige trotzanfalle ...

von Machmalpause 25.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

23 Monate alte Tochter Wutanfälle trotzphase & will nicht hören

Guten Abend , ich habe schon zweimal eine Frage gestellt aber irgendwie finde ich sie nicht :/ daher probiere ich es noch mal Vorab : ich bin Alleinerziehend mit meiner Tochter sie wird jetzt im Juli 2 Seit 3 Monaten arbeite ich wieder währenddessen ist sie bei der ...

von Biancaundina 11.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Umgang Trotz, Grenzen - Sorry lang

Liebe Frau Ubbens, meine Tochter wird im September 3 Jahre alt und bisher habe ich sie wie auch im Forum von Dr. Posth beschrieben erzogen. Also im 1. Jahr Bedürfnisbefriedigung, auch Eingehen auf das Kind, Geduld, aber auch Regeln etc. Nun habe ich mich vor 6 Monaten vom ...

von Pier 10.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Baby 8 Mon. - kann es Trotz sein vor dem Einschlafen

Hallo, wir sind am Verzweifeln. Unsere Kleine schläft tagsüber und abends nur schwer ein. Tagsüber ist sie ein friedliches Kind solange sie in meiner Nähe ist. Tagsüber schafe ich es nur sie im Kinderwagen zum Ein schlafen zu bringen. Daheim krabbelt und rollt sie sich trotz ...

von Teresa10 03.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Geschwisterchen - extreme Trotzreaktionen, wie reagieren?

Hallo Frau Ubbens, unsere Tochter ist 22 1/2 Monate alt. Seit einer Woche hat sie ein kleines Brüderchen. Seitdem ist sie wie ausgetauscht. Das Baby an sich findet sie scheinbar toll, will es oft streicheln, macht Fingerspiele mit ihm, sagt ihm Tschüss, wenn sie geht, ...

von speku11 19.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Trotzalter oder "unerzogen"?

Sehr geehrte Frau Ubbens, unsere Tochter ist im März 2 Jahre alt geworden und wurde vom Kinderarzt bei der U7 als "weit überdurchschnittlich" entwickelt eingestuft. Sie spricht u.a. in ganzen Sätzen. Sie hatte schon immer einen starken Willen, aber in letzter Zeit ist kaum ...

von Clara01 30.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

trotzphase oder unerzogen?

Mein Sohn wird im Juli 4 Jahre alt und ist seit ein paar Monaten total frech. Er schlägt,spuckt, beißt und beleidigt nicht nur meinen Mann und mich sondern auch Oma, Opa, Tante alle die näher mit ihm zu tuen haben müssen dran glauben.... Er ist seit August letzten Jahres im ...

von steffivedder 28.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Wie gehe ich mit dem Trotz und Zorn eines Kleinkindes richtig um?

Hallo, So langsam weiß ich mir keinen Rat mehr – mein Sohn, 2,5 Jahre kommt von einer Zorn- und Trotzphase in die nächste… Und jede wird noch schlimmer. Ich beschreibe sehr ausführlich, da alles was ich bisher im Netz gefunden habe zwar ähnliche Situationen waren, aber ...

von Judine79 01.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Trotzanfälle - siehe auch Frage vom 24.3.2014

Hallo Frau Ubbens, ich würde gerne noch einmal auf Ihre Gegenfragen zurück kommen. (Wie oft hat er diese Trotzanfälle tagsüber und wie oft nachts? Warum trotzt er nachts? Wacht er auf und schreit oder möchte er etwas haben, sie müssen es verneinen und er wird dann ...

von Bella1999 26.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Trotzanfälle - vor allem bei der primären Bezugsperson?

Hallo Frau Ubbens, mein Sohn (3) ist hochsensibel. Er lebt seit letztem Jahr mit mir vom Vater getrennt. Der Kleine hat in den ersten 2,5 Jahren nicht durchgeschlafen u. in jeder nacht mehrfach geschrien. Dann hatte sich das ganze ein halbes Jahr beruhigt. Seit dem bekommt er ...

von Bella1999 24.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.