Christiane Schuster

Tagesmutter und Kindergarten...

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo guten Abend...
Mein Sohn seit letzter Woche drei, geht seit Sommer in den Kindergarten, normalerweise immer bis halb 2. Er geht wahnsinnig gern dorthin und hat so langsam auch die anfängliche Mittagsmüdigkeit überwunden..
Kommt fröhlich nach Hause, und geht fröhlich hin..
Nun arbeite ich seit September wieder, und muß die Arbeitszeiten jetzt ändern, sonst müßte ich die Arbeitsstelle wieder ganz kündigen.
Was aber gar nicht geht, und nicht zur Debatte steht.
Jetzt gäbe es die Möglichkeit, dass ihn eine Tagesmutter ein bis zweimal in der Woche um halb 2 vom Kindergarten holt und noch ungefähr 3 Stunden betreut. Dort wären noch 2 Kinder mit 13 Monaten.
Oder aber er müßte eben den Kindergarten wechseln. In die Tagesstätte in der ich arbeite, in eine andere Gruppe. Aber komplett weg von unserem Wohngebiet, in dass er später auch in die Schule kommt. Ich bin wirklich ratlos. Er gewöhnt sich sehr schnell an andere Menschen, ist sehr offen, wenn er mal langsam heran geführt wurde.
Meinen Sie diese Tagesmutterlösung würde ihm schaden, oder zuviel sein?
Oder wäre es besser ihn wechseln zu lassen, dann hätte er aber konstant die gleichen Erzieherinnen um sich, aber eben auch bis vier am Tag?
Er müßte dann halt seine liebgewonnenen Freunde aufgeben...

Vielen Dank für ihre Mühe...

von Nase am 16.01.2008, 17:26 Uhr

 

Antwort auf:

Tagesmutter und Kindergarten...

Hallo Ratsuchende
Lassen Sie ihn möglichst in der bisherigen Einrichtung, bei seinen jetzigen Freunden, wenn die Tagesmutter ebenfalls im gleichen Wohngebiet tätig ist.
Weiß er Sie in seiner Nähe, wird er immer wieder zu Ihnen kommen wollen, was ihm die Integration und Ihnen das Arbeiten sicherlich erschweren wird.
An die Tagesmutter wird er sich bestimmt rasch gewöhnen, weil er dort noch mehr neue Freunde finden wird, mit Denen er bestimmt -gemeinsam mit der Tagesmutter- auch mal Etwas unternehmen kann (Spielplatz?), vielleicht später auch eine Interessengruppe zusätzlich oder dann die Schule besuchen kann.
Fazit: Die Tagesmutterlösung, wo er sich nur an 1 weitere Bezugsperson im Gegensatz zu 4 Personen in der Kita gewöhnen muß, halte ich auch im Hinblick auf weitere Vorteile, aber meiner Ansicht nach keine Nachteile für die bessere Lösung, da Sie sich bestimmt nicht für irgendeine, nahezu unbekannte Tagesmutter entscheiden:-))

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 17.01.2008

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.