Sylvia Ubbens

sohn 9 will immer bestimmen

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau Ubbens.
Mein Sohn ist 9 Jahre alt und sucht sich meist jüngere Kinder oder gleichaltrige die nach seiner Pfeife tanzen. ( unsere Ansicht ing auch die der Lehrerin)Nun in der 3. Klasse reagieren seine Freunde abweisend auf ihn. Heißt Nachrichten werden pampig beantwortet oder es meldet sich niemand. Auf Nachfrage bei befreundeten Eltern, kam eben das er oft alles bestimmen mag und auch quasi erpresst... wenn wir nicht das machen dann geh ich oder dergleichen. Wie können wir ihm klar machen das er dabei ist seine Freundschaften zu verlieren oder sollen wir es laufen lassen und ihn seine eigenen Erfahrungen machen lassen?Es schmerzt mich wenn ich höre das sie gerade nichts mit ihm zu tun haben möchten, aber er immer noch meint das ist mein bester Freund. ( also auch scheinbar keine Ahnung hat, wie es um die Freundschaft steht)
vielen dank im Vorraus

von Kamaju am 07.04.2020, 20:31 Uhr

 

Antwort auf:

sohn 9 will immer bestimmen

Liebe Kamaju,

meine Vorrednerin hat schon sehr gut geantwortet. Ich werde die Worte hier nicht wiederholen. Kommen Sie den Anregungen gerne nach und beziehen Ihren Sohn in Entscheidungen mit ein. Z.B. die Essensfragen: "Was wollen wir essen? Passt das Essen gut am Wochenende oder lieber in die Woche? Warum wurde so entschieden (Zeitaufwand)?

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 09.04.2020

Antwort auf:

sohn 9 will immer bestimmen

Hallo,

bin nicht die Expertin, wollte aber auch gern etwas dazu sagen, wenn ich darf.

Dein Sohn ist in einem Alter, wo Kinder ihr Verhalten schon etwas steuern können. Es ist deshalb möglich und wichtig, mit ihm oft über diese Dinge zu sprechen. Aber nicht vorwurfsvoll („Kein Wunder, dass niemand gern mit dir spielt, wenn du immer so bist“), sondern offen, freundlich und mit Vorschlag-Charakter: „Wie würde es sich anfühlen, wenn dein Freund das und das zu dir sagen würde?“, „Was könntest du in dieser Situation stattdessen tun, damit das gemeinsame Spielen besser klappt?“

Nach meiner Erfahrung (Lehrerin) sind viele Kinder in diesem Alter schon gut in der Lage, ein ungünstiges Verhalten bei sich selbst zu erkennen. Nicht sofort, aber mit etwas Gespräch und elterlichem Coaching. Du könntest ihn vor Verabredungen (oder später dann auch vor der Schule) nochmal daran erinnern, was Ihr besprochen habt. Und ihn anschließend fragen, ob er daran gedacht hat, seine Wünsche beim Spielen anders zu vermitteln. Alles wirklich liebevoll, nicht autoritär, sonst blockt er ab.

Was ich jetzt auch wichtig fände: Dein Partner sollte im Augenblick besonders viele Papa-Sohn-Aktionen mit ihm machen. Er kann dabei ganz nebenbei mal ein bisschen aus seiner eigenen Kindheit erzählen. Wie das so war mit seinen Freunden. Was da wichtig war, was nicht so funktionierte. Wenn Väter sich fürs Kind Zeit nehmen, dann stärkt das das Selbstwertgefühl. Und auch das kann vor überzogenem Dominanzverhalten schützen bzw. es mildern. Wer sich sicher fühlt und ein gutes Selbstwertgefühl hat, kann auch anderen leichter Raum geben.

Zuguterletzt gibt es da auch noch Euren normalen Familienalltag. Lebt Eurem Sohn vor, wie man sich einigt oder Kompromisse findet, wenn beide etwas Unterschiedliches möchten, wie man die Haltung des anderen also wirklich respektiert. Achte einmal darauf, ob vielleicht auch einer von Euch Eltern manchmal den „Dominator“ gibt, der sich immer durchsetzen will. Manchmal (!) haben dominierende Söhne nämlich auch Väter, von denen sie sich das abgeschaut haben.

Aber auch wenn nicht: Führt vor den Augen Eures Sohnes Familiengespräche darüber, was man z. B. am Wochenende zusammen machen könnte, was man essen möchte, was man beim Spieleabend spielen möchte - ruhig betont und am Familientisch. So dass Euer Sohn hört, wie Ihr das plant und gemeinsam löst. Wägt eure Wünsche ab, findet eine Lösung, die allen gefällt, ohne dass einer sich „durchsetzt“. Formuliert abschließend auch betont das Fazit: „Wie gut, dass wir das besprochen haben und jetzt eine Lösung gefunden haben, die uns allen gefällt!“

LG

von Bela66 am 08.04.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Mein Sohn ist sehr bestimmend

Sehr geehrte Frau Schuster, mein Sohn ist 5 Jahre alt und geht gern in den Kindergarten. Dort ist er ausgeglichen und freundlich. Hier zu Hause ist er allerdings oft sehr aufbrausend und bockig, wegen Kleinigkeiten. Das haben wir aber zum Glück durch unser konsequentes ...

von silmar 20.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, bestimmen

Wutanfälle und Trotz bestimmen den Familienalltag, wie handeln?

Sehr geehrte Frau Ubbens, vielen Dank für Ihr Angagement in diesem Forum. Unsere Tochter 3,5Jahre alt ist ein sehr willensstarkes Kind und weiß genau was sie möchte und was nicht. Grundsätzlich ja eine begrüßenswerte Eigenschaft nur leider bestimmt sie nun schon seit ...

von shadowwiva 11.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bestimmen

Kind macht oft das Gegenteil und möchte alles bestimmen

Liebe Frau Ubbens, meine Tochter ist diesen Monat 2 Jahre alt geworden und man könnte meinen, da habe es einen Schalter umgelegt. Zum einen habe ich das Problem, dass sie oft das Gegenteil von dem tut, was man ihr sagt. Vor allem wenn wir unterwegs sind, z.b. beim einkaufen ...

von Diesteffi88 24.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bestimmen

3 jähriger will nur noch selbst bestimmen

Guten Abend. Unser sohn wird jetzt drei. Er würde am liebsten von morgens bis abends nur das machen, essen und trinken was er will. Sobald wir dagegen sprechen haut er, schreit oder weint. Er antwortet auch auf alles mit dem Gegenteil. Hast du gut geschlafen - nein ich ...

von 83bambi 21.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bestimmen

Schwiegereltern bestimmen unser Leben

Hallo. Unsere Tochter ist 4 geworden. Die Eltern meines Mannes sind uns eine Stütze und Hilfe. Auch finanziell. Das ist der Punkt. Sie mischen sich zuviel ein und mein Mann duldet alles. Melde ich mich zu Wort, werde ich verbal gleich mundtot gemacht und eingeschüchtert. Doch ...

von MelCat 05.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bestimmen

Kind ist daheim sehr bestimmend

Mein 5-jähriger Sohn ist daheim gegenüber seine Freunden sehr bestimmend. Er will immer sagen was gespielt wird und hängt den Chef raus.Im Kindergarten und auch bei seinen Freunden gibt es keine Probleme. Bei seinen Freunden ist er eher zurückhaltend.Wie bringe ich ihm bei , ...

von tine1969 17.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bestimmen

Darf sie ihren rytmus selber bestimmen?

liebe Frau Schuster, Ich melde mich nochmal bezüglich meiner tochter. Mittlerweile ist sie 8 monate, bestens entwickelt und strotzt nur so vor energie!!! Sie ist ein so liebes, braves Mädel, aber auch ein echtes energiebündel und am abend verzweifle ich oftmals... Schon von ...

von Kikiline1981 13.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bestimmen

fast 4-jährige möchte immer bestimmen, was kann ich dagegen tun?

Hallo, meine Tochter (fast 4 Jahre alt) möchte immer bestimmen, was gerade gemacht wird. Ich habe das zuhause gut im Griff, aber leider zeigt sie dieses Verhalten auch ihren Freundinnen gegenüber, sodass diese schon nicht mehr so gerne mit ihr spielen wollen. Ich gebe ihnen ...

von tingelmaus 11.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bestimmen

Kleidung bestimmen....

Hallo liebe Frau Schuster, ist es normal das meine 20 monatige alte Tochter sich ihre Anziehsachen und Schuhe schon genau aussucht , was sie anziehen möchte . Ich lege die Sachen morgens zurecht und dann kommt es sehr oft vor das sie den Kopf schüttelt und auf ihren ...

von -koki- 18.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bestimmen

Meine Tochter will über alles Bestimmen

Sehr geehrte Frau Schuster, heut habe ich auch mal wieder ein Problem, meine Tochter wird im Dezember vier Jahre alt, sie ist sehr pfiffig und aufgeweckt, wenn ich andere in ihrem Alter sehe, denk ich sie ist auch ein wenig weiter, was Denken und Sprache angeht, aber das ist ...

von din7 09.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bestimmen

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.