Christiane Schuster

Rücksichtnahme auf kleinere Geschwister, oder nicht?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,

ich habe eine 2,5 jährige und eine 17 Wochen alte Tochter. Ich merke, daß meine ältere unter der ständigen Rücksichtnahme auf die Kleine leidet. Ich habe von ihr verlangt, etwas ruhiger zu sein, wenn die kleine einschlafen soll. Leider verteilt sich das ja öfter am Tag (ca. 5-6 Mal über jeweils 20 Minuten, abends 1 Stunde). Meine Kleinere kann nur bei minimalen Nebengeräuschen einschlafen *seufz*, sonst schreit sie wie am Spieß und kratzt sich die Augen, so daß sie sich schon öfter die Hornhaut angekratzt hat - auch mit Handschuhen!
Was sollte ich in der Situation machen? Soll die Große weiterhin Rücksicht nehmen? Sollte ich die Kleine schreien lassen und die Gefahr einkalkulieren, daß sie sich mal ernsthaft verletzt?
Wie macht Ihr Mütter mit mehreren Kindern das? Habe ich einen Fehler begangen und die Kleine zu sehr verwöhnt? Kann man das rückgängig machen? Was meinen Sie Frau Schuster?
Vielen Dank für die Antwort/en
Kirsten

von Kirsten R. am 12.01.2000, 02:01 Uhr

 

Antwort auf:

Rücksichtnahme auf kleinere Geschwister, oder nicht?

Hallo Kirsten,

ständig Rücksicht zu nehmen auf die kleine Schwester, kann Ihre Große nur sehr schwer verstehen. Versuchen Sie, sie in den Schlafphasen der Kleinen abzulenken mit einem ruhigen Spiel wie Malen, Puzzeln, Kasette hören u.s.w. Spielen Sie mit der Großen gemeinsam. Erklären Sie ihr, dass Sie sich mal Zeit für sie und mal für ihre kleine Schwester nehmen. Die Große wird dann bald merken, dass sie nicht immer nur zurückstecken muß sondern auch etwas machen darf, was die Kleine noch nicht macht: ganz allein mit Ihnen spielen! Bis bald?

von Christiane Schuster am 13.01.2000

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.