Sylvia Ubbens

Kind mag nicht alleine in Kita - Eingewöhnung

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo,
Ich schildere einfach mal die Situation und hoffe sie können mir ihre Meinung/Rat sagen.
Bin richtig verzweifelt.
Meine Tochter 3,7 Jahre alt. Ist meiner Meinung nach Hochsensibel und auch intelligent. Ihr Wortschatz ist schon sehr weit. Sie ist ein extremes Mama Kind. Seit einem Jahr hat sie eine kleine Schwester. Seit Ende Februar Wurde sie eingewöhnt, in einer komplett neuen Kita, dh immer nur Max. 5 Kinder waren da und wurden im Krippen Raum Eingewöhnt. Ich konnte den Raum verlassen, alles war super. Ich muss dazu sagen, dass die Eingewöhnung länger ging als üblich, da ja die komplette Kita neu eingewöhnt wurde. Dann kam corona, 11 Wochen zu Hause. Dann 2 Wochen wieder Kita. Wir waren bei 2,5 Stunden dort und dann habe ich sie abgeholt. Es war ok. Sie war gerne dort. Am letzten Tag vor der Sommer Schließung hat sie geweint, weil ein paar von den 5/6 Kindern die dort warten schon vorher abgeholt wurden. Dann 3 Wochen zu und danach waren wir noch 1 Woche im Urlaub. Nach dem Urlaub direkt krank.
Zur Vereinfachung: Also war sie sozusagen 2 Wochen Kita, 11 Wochen zu, dann wieder 2 Wochen Kita und dann 6 Wochen nicht.
Dann Sagte der Leiter dass sie mit den richtigen Gruppen mittlerweile bei 6 Stunden sind und wir es direkt versuchen sollten den ersten Tag. Ich konnte sie abgeben wie gehabt ohne Tränen und wurde nach 5 Stunden angerufen. Sie hat 30 Minuten nachdem ich gegangen bin angefangen und hat den ganzen Tag geweint. Immer wieder mal kurz beruhigen lassen aber eigentlich nur gesagt sie will zu ihrer mama und geweint. Am nächsten Tag konnte ich sie gar nicht abgeben weil sie sich am mich krallte und schrie voller Panik. Der Leiter meinte dann, eine neue normale Eingewöhnung nach dem Berliner Modell. Dann waren wir aber direkt wieder krank. 2 Wochen! Jetzt sind wir seit Montag da für eine Stunde. Aber meine Tochter bleibt nur da, weil ich da bin. Sie sagt von vorn herein, sie geht mit mir gemeinsam nach Hause, wenn ich gehe. Also nur zusammen. Und sie schaut mich dabei auch richtig mit Nachdruck und Angst an. Seit diesem Tag in der Kita geht sie mit niemanden außer mir irgendwo hin. Dh sie geht nicht mehr zu ihren Tanten/Cousinen wenn ich nicht dabei bin, sie geht nicht mehr mit ihrem Papa auf dem Spielplatz/zu ihrer besten Freundin. Sie will nur dass ich mitkomme. Sonst ist es ihr egal ob sie zu Hause bleibt. Sie sagte die ersten Tage weinend (wie im Zwiespalt) dass sie mich sonst vermisst. Sie wollte gehen aber ging nicht. Und jetzt ist es ihr quasi egal (so kommt es rüber), sie bleibt lieber zu Hause bei mir. Auch wenn ich sage, ich muss aufräumen und habe keine Zeit zum spielen. Wenn ich ihre kleine Schwester im Schlafzimmer zum schlafen bringe und sie im Kinderzimmer mit Papa spielt. Fängt sie plötzlich an traurig zu werden und will unbedingt zu mir. Sie weint dann auch oft wenn der Papa zb sagt dass es jetzt nicht geht, sonst schläft die kleine nicht ein und kommt teilweise dann auch rein. Sogar wenn sie im Zimmer ist und ich nicht direkt kommen kann, weil ich die Schwester stillen muss weil sie am einschlafen ist, weint sie und ist sichtlich richtig traurig.
Zurück zur Kita.
Sie hatte auch schon paar mal richtig Bauchschmerzen wenn wir über die Kita sprachen. Ich finde auch, dass die Erzieher nicht so richtig emphatisch reagieren. Als ich von dem Problem gesprochen habe, wurde darauf null eingegangen und sie meinten, sie bräuchte eigentlich gar keine Eingewöhnung und es ist teilweise eine Masche von ihr, dass sie auch so ein Kind schon in der Kita hätten. Als ich da war, war dieses Kind da, aber wurde null ernst genommen, als es nach ihrer Mama jaulte. Eher wurde sie nachgemacht. „Ich vermisse meine Mama“ wurde dann so in einem piepston gesagt, damit die kleine lächelt. Morgen soll eine Trennung gemacht werden, aber ich möchte nicht dass sie so leidet. Ich kenne mein kind und es ist keine Masche. Sie sagt immer verängstigt wenn wir über die Kita sprechen, dass sie mit mir nach Hause gehen will. Also nicht alleine gelassen werden möchte. Ein Kind lässt doch nicht seine Spielzeit auf dem Spielplatz mit Papa oder ihrer besten Freundin sausen.
Wir ziehen demnächst um, ganz spontan (sie weiß noch nichts darüber). Sie könnte in der Kita bleiben, so weit ist es nicht. Und ich weiß, dass es einfach zu wenige Kita Plätze gibt. Aber ihre Schwester soll nächstes Jahr in eine Kita. Und ich überlege direkt für beide dann bei der neuen Wohnung nach einer anderen Kita zu schauen. Haben sie tips, Ratschläge, Meinungen.
Ich bin so hilflos und habe echt keine Ahnung mehr was ich tun soll.
Danke schon mal. Und sorry für den langen Text.
Viele Grüße.

von Mrs.B. am 24.09.2020, 08:59 Uhr

 

Antwort auf:

Kind mag nicht alleine in Kita - Eingewöhnung

Liebe Mrs.B.,

Ihre Tochter hat sich bei den vielen Unterbrechungen daran gewöhnt, dass sie bei Ihnen bleiben kann und nicht in die Kita muss. Zudem erlebt sie, dass Ihre kleine Schwester immer bei Mama sein kann - und sie nicht.

Schenken Sie Ihrer Tochter gerne alleinige Aufmerksamkeit, ebenso, wie Sie der kleinen Schwester alleinige Aufmerksamkeit schenken und sie Zeit mit dem Papa verbringen darf. Dieser darf kreativ werden, wenn es darum geht, sie von Ihnen abzulenken und auch mit ihr das Haus verlassen, selbst, wenn sie nicht so gerne möchte.

Machen Sie die Kita zu Hause nicht zum Thema. Möchte Ihre Tochter darüber sprechen, gehen Sie natürlich darauf ein, sprechen dies Thema aber nicht von sich aus an. Es sollte keinen großen Stellenwert bekommen.

Sie als Mama müssen hinter der Entscheidung stehen, dass Ihre Tochter die Kita besucht. Sie spürt Ihre Bedenken und Sorgen und findet sich darin wieder und lebt diese aus. Trauen Sie Ihrer Tochter gerne kurze Trennungen zu. Erklären Sie ihr, dass Sie möchten, dass sie in der Kita bleibt und dass Sie sie nach kurzer Zeit wieder abholen. Stehen Sie nicht dazu, dann erklären Sie es genauso in der Kita und bleiben noch eine kleine Weile mit Ihrer Tochter gemeinsam dort.
Oft ist es hilfreich, dass der Papa die Eingewöhnung übernimmt. Ist dies vielleicht eine Option?

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 24.09.2020

Antwort auf:

Kind mag nicht alleine in Kita - Eingewöhnung

Der Tag nach den Ferien ist nicht gut gelaufen - schade, dass sie Dich nicht einfach angerufen haben.

Ansonsten ist das Kind natürlich auch schon fast 4... nochmal für ein Jahr rausnehmen würde ich deshalb nicht, dann eher nochmal kurz Pause und neu eingewöhnen. Einem so großen Kind kann man auch schon viel erklären, oder? Sie daran erinnern, dass es ihr doch vorher so gut gefallen hat - und die Zeit erstmal deutlich verkürzen. Vielleicht kannst Du auch außerhalb des Kindergartens eine Verabredung mit einem der Kinder dort organisieren, damit sie sich besser daran erinnert, dass sie gern mit Kind X spielt, und du sie damit locken kannst?

Meinen Kindern hat es auch noch in dem Alter geholfen, ein frisch getragenes Halstuch von mir, und damit ein bisschen Mama, mitzubekommen. Und im Urlaub mal Fotos von dem Kindergarten oder der Freundin dort auf dem Handy ansehen, eine Postkarte schreiben usw.

Direkt nach einer neuen Kita für die Ältere (und später die Jüngere) zu suchen, die näher am neuen Wohnort liegt, schadet sicher langfristig auch nicht. Einfach mal anrufen, vielleicht hat ja zufällig eine einen Platz frei. Ein paar Wochen Pause und dann neue Eingewöhnung wären dann auch eine Option. Aber natürlich eher unwahrscheinlich, dass es klappt.

von zweizwerge am 29.09.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Meine Tochter ist 6 Jahre alt und mag nicht mehr in die Kita.

Sehr geehrte Frau Urban, Ich habe einen riesigen Fehler gemacht. ich bin mit meiner Tochter zum 1.Juni umgezogen aus einer Stadt auf's Land. Dort wollte ich von vorn anfangen,meine Tochter auf dem Land aufwachsen zu sehen,war für mich ein wunderbarer Gedanke.SIe reitet ...

von Finesmama 18.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: mag nicht, Kita

warum mag er die kita nicht mehr

Hallo nochmal vielen dank erstmal für ihre nette antwort. aber das ganze Thema geht allein von meinem sohn aus. früh wenn er aufsteht geht's schon los,ich bin krank,ich brauch Urlaub ich geh heut nicht in Kita. ich rede dann erst ruhig mit ihm bis sich das ganze sehr schnell ...

von Andrea 02.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: mag nicht, Kita

warum mag er die Kita nicht mehr?

Hallo, mein Sohn ist jetzt 4 jahre und geht seit einem Jahr in die Kita. seit ca 3 Monaten geht mein sohn gar nicht mehr gern dorthin. es gab aber keine großen Veränderungen oder irgendwas was ihn abschrecken könnte. er sagt nur er ist krank,er braucht Urlaub oder er MUß !!!! ...

von Andrea 01.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: mag nicht, Kita

mein Sohn mag die Kita nicht

Hallo, mein Sohn (17 ) Monate ist seit 3 Monaten in der Kita. Die Eingewöhnung war sehr heftig. Er hat sehr stark ´geweint - nicht nur bei der Trennung sondern auch über den morgen verteilt, so dass ich ihn öfters früher abholen musste. Dies hat sich nun etwas gelegt, er weint ...

von Samuel155 12.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: mag nicht, Kita

Kind dreht nach Kita komplett auf

Hallo Meine Tochter ist gerade 3 geworden und geht seit September in die Kita. Davor ging sie ein Jahr in die Krippe. Nun ist es so dass ich sie gegen 14.30 abhole und sie danach kaum zu bändigen ist. Sie dreht komplett auf und haut, beißt stellt alles mögliche an. Mein ...

von MarLen17 23.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Einnässen Einkoten in Kita u zuhause

Hallo. Seit drei Wochen geht unser Sohn 3,3Jahre nun in den Kindergarten. Er kennt die Einrichtung aus der Krippe im gleichen Gebäude. War aber jetzt Corona bedingt auch lange Zeit zuhause. Er ist seit 3 Monate tagsüber trocken. Es gab ganze Wochen in denen es super klappte ...

von blubb09 31.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Schlechte Laune nach Kitabesuch

Guten Tag Frau Ubbens, ich suche dringend Rat in Sachen schlechte Laune und Kita. Uns zwar geht meine zweijährige Tochter seit Mitte letzten Jahres in die Kita. Nach der Unterbrechung wegen Corona besucht sie nun seit einigen Wochen wieder regelmäßig den Kindergarten. Da ich ...

von Sabsch201 25.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Eingewöhnung Kita

Guten Morgen, mein Sohn ist 18 Monate alt und geht seit 2 Wochen in die Kita. In der ersten Woche der Eingewöhnung war ich 3 Tage mit im Raum und er ist immer wieder zu mir auf den Schoß gekommen um dann aber spielen zu gehen. Am vierten Tag bin ich raus. Er hat nicht ...

von Astrid21 25.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Ich mache mir Sorgen , Reaktion von Kind beim abholen Kita

Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig. Ich mache mir etwas Gedanken. Mein Sohn ist nun 14 Monate und geht seit Mai (Da war er 12 Monate) in die Krippe, im Mai hat die Eingewöhnung gestartet. Die ersten Tage wo ich dabei war (aufgrund von Corona durften wir nur eine Stunde ...

von Mamawasser 16.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kita Eingewöhnung

Sehr geehrte Frau Ubbens. Meine Tochter, 16 Monate, wird seit 3. Juni in der Kita eingewöhnt (3 Tage letzte und 3 Tage diese Woche). Bisher unproblematisch, es scheint ihr zu gefallen. Am 5. Tag erster Trennungsversuch ohne Probleme, keine Tränen, sie spielte voller Freude ...

von susanne12 11.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.