Christiane Schuster

Betreuung Tagesmutter

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Guten Tag

Meine Tochter ist, seit sie 1 Jahr alt ist einmal in der Woche bei der Tagesmutter. Wir haben eine sanfte langsame Eingewönung gemacht und es hat immer alles prima funktioniert. Nun ist sie 17 Monate alt und seit ein paar Wochen schreit sie immer sobald ich mich am Morgen von ihr verabschieden will. Sie kann es förmlich riechen, dass ich gehen muss, denn sie klammert sich ganz fest an mich und möchte auch nicht auf den Boden zum Spielen oder so.
Wie kann ich darauf reagieren? Kann es für mein Kind schädlich sein?
Vielen Dank für ihren Rat.
Freundliche Grüsse

von PattyZ am 01.05.2012, 12:48 Uhr

 

Antwort auf:

Betreuung Tagesmutter

Hallo PattyZ
Bitten Sie die Tagesmutter Ihre Tochter zu einer ansprechenden Aktivität anzuregen bevor Sie mit einem kurzen "Bis gleich" o.Ä. den Raum verlassen.

Beteiligen Sie und evtl. ein weiteres Tageskind sich anfangs ggf. ebenfalls an dieser Aktivität.

Hört Ihre Tochter sofort auf zu weinen, sobald Sie aus ihrem Blickfeld verschwunden sind, wird sie keinen Schaden davontragen.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 02.05.2012

Antwort:

Ist -glaub ich- normal

Halliho!

Das gleiche hatten wir mit Emilie Sophie durch, sie war allerdings damit sehr früh dran. Wir haben die Kleine bereits mit 8 Monaten zur Tagesmama gebracht weil es anders nicht ging. Sie fand es auch sehr toll da, sie hat morgens bereits auf dem Weg dahin immer gelächelt und "gesungen", wollte am Nachmittag auch kaum wieder mit nach Hause.

Als sie dann 15 Monate war, änderte sich das ganze plötzlich, sie wollte nich mehr da hin, wollte nicht mehr da bleinen und nachmittags stand sie immer Stunden lang im Fenster bei der Tagesmama und suchte nach unserem Auto.

Ich habe mich dann ein wenig in die Thematik eingelesen, es heißt je länger die Abschiedsphase morgens, desto schwieriger ist es auch für das Kind. Am liebsten sollte man auch deswegen über Probleme und Schwierigkeiten des Kindes erst bei der Abholung mit der Erzieherin sprechen und nicht morgens. Es ist wichtig eine klare Strktur in das Ganze reinzubringen, wenn man sich vom Kind verabschiedet, sollte man danach nicht mehr noch weitere 10-20-30 Minuten da bleiben. Das Kind soll daran gewöhnt werden, dass die Mama/ der Papa morgens gehen muss aber es wird am Mittag/ Nachmittag dennoch abgeholt. Naja, und außerdem ist Trennungsangst in diesem Alter ganz normal. Im Alter von 15 Monaten verstehen sie vielleicht noch nicht was "arbeiten" bedeutet aber es ist dennoch wichtig dem Kind zu erklären, dass die Mama jetzt zwar gehen muss aber dies keine Strafe ist sondern das Kind dennoch sehr geliebt wird und später abgeholt wird.

Als Emilie Sophie 6 Monate alt war, musste ich operiert werden und op-bedingt 2 Nächte im KH verbringen. Als ich am 3. Tag nach Hause kam, wollte die kleine Lady Tage lang nichts mehr vonr mir wissen, sie hat es so empfunden, dass ich sie verlassen habe, dabei war sie 24Stunden/ Tag mit meinem Mann und meiner Schwiegermama zusammen... Auch wenn sie sich verbal noch nicht äußern können, ist es immer wieder erstaunlich wie sensibel sie auf manche Sachen reagieren aber es hilft sehr viel den Grund zu kennen.

LG
Amelie

von Bobby_Car am 01.05.2012

Antwort auf:

Betreuung Tagesmutter

Das gleiche haben wir mot unserem Sohn auch!

Er ist mit 13 monaten in die krippe gekommen, alles super. Nun ist er knapp 17 Monate alt und schreit immer wenn wir dort sind. Er musste aber noch nie schreiend dort Bleiben.

Ich weiß nicht ob ich hier für andere Experten "werben" darf...
Aber geh doch mal ins Forum von Dr posth u such da unter dem Stichwort "wiederannährungskrise". Dort gibt es zig Müttern die exakt das selbe Problem im Selben alter erleben. Bei uns trifft Alles 100%ig zu.

von dezember89 am 03.05.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Tochter der Tagesmutter eifersüchtig

Seit Montag geht meine Tochter (17 Monate) zu einer Tagesmutter, mit der ich sehr zufrieden sind. Sie war auch die einzige von 5 Tamü, die es akzeptiert hat, eine Eingewöhnung zu machen (!!!). Allerdings hat sie eine eigene Tochter (3 Jahre+), die offensichtlich nicht so gut ...

von blah 17.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Betreuung

Hallo Frau Schuster, ich habe drei Kinder im Alter von 2,4 und 6 Jahren. Der Große kommt jetzt in die Schule. Als die Kinder jeweils 8/12 Monate alt waren, habe ich immer 3 halbe Tage gearbeitet - Stress auch für die Kinder, da ich sicherlich nicht so entspannt bin, wie ohne ...

von Mila27 12.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Betreuung

Vorbereitung Betreuung

Hallo, mein Sohn ist jetzt 8 Monate alt und wird komplett von mir betreut. Ich habe ihn nie schreien lassen, trage ihn viel herum usw. Mein Mann arbeitet, verbringt aber morgens ca. 1 Stunde allein mit ihm, während ich mich von der meist anstrengenden Nacht noch erhole. Meine ...

von Jule4321 23.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Betreuung

2 1/2 jährige will nicht mehr alleine schlafen und zur Tagesmutter

Hallo, unsere Tochter hat seit ca. einer Woche große Probleme beim Einschlafen. Bis dahin war sie (mit einigen Ausnahmen) eine sehr gute und unkomplizierte Schläferin. Sie schlief alleine im Dunkeln und bei geschlossener Türe ohne Probleme ein und gut durch. Jetzt möchte sie ...

von Annelein 06.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Schwierige Einwöhnung bei Tagesmutter

Guten Tag Frau Schuster, unsere Tochter Katharina ist jetzt 9,5 Monate alt. Sie ist seit letzter Woche bei einer Tagesmutter zur Eingewöhnung. Da ich spätestens ab April wieder arbeiten muss, wollten wir damit lieber etwas früher anfangen. Die ersten Male waren wir immer ...

von catena 25.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Kind (2,5) will nicht mehr zur Tagesmutter

Hallo, meine Tochter geht seit sie 14 Monate alt ist zur Tagesmutter. Zwischen 2-5 Mal die Woche ist sie für ca 5-7 Std dort. Sie ging immer gerne hin, die Eingewöhnung verlief ohne Porbleme und sie hatte nie geweint beim Bringen oder Abholen oder während sie dort war. Vor 4 ...

von Kaffee 09.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Betreuung Zwillinge 14 monate

Liebe Frau Schuster, Wir hatten für ca. 3 Monate eine kinderfrau, die meine beiden an 2 Tagen für je 4 Stunden bei uns Zuhause betreut hat. Vor ca.8 Wochen wurde sie länger krank und ich suchte alternativ eine Krippe. Ich bin zwar noch nicht wieder berufstätig, aber diese 2 ...

von Princess64 30.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Betreuung

Kind uebergibt sich bei Tagesmutter - Teil 2

Liebe Frau Schuster, ich hatte vor ein paar Tagen um Rat gefragt, weil sich meine Tochter (3) ploetzlich nach dem ersten Bissen des Mittagessens uebergibt. Ich hatte letzte Woche und auch gestern ein Gespraech mit der Tagesmutter darueber. Das Essensangebot oder die ...

von streepie 29.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Kind uebergibt sich ploetzlich bei der Tagesmutter

Liebe Frau Schuster, seit einer Woche uebergibt sich meine Tochter (fast 3) nach dem ersten Bissen des Mittagessens bei der Tagesmutter. Bei allen anderen Mahlzeiten ist es kein Problem - nur beim Mittagessen kommt ihr alles hoch. Sowohl bei uns als auch bei der ...

von streepie 24.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Eingewöhnung bei der Tagesmutter

Guten Morgen, ich habe ein problem bei der eingewöhnung meiner tochter bei ihrer tamu. vielleicht können sie mir helfen meine tochter(22 monate alt)ist momentan in einer schreckl phase,viel gequengel,papa phase,will nur aufm arm, trotzig usw. allerdings kann sie auch ...

von lynnsmum 09.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.